RSS-Feed

Bananen – Haferflocken – Riegel

Veröffentlicht am

Bananen, Haferflocken, Nussmus, etwas Ahornsirup und Kokosfett. Na, wie klingt das? Nach einem gesunden Frühstück? Ist es im Prinzip auch, wenn man möchte. Aber viel besser verpackt, nämlich als Riegel oder auch Cookies.

HaferflockenRiegel2

Die Kekse sind ein wunderbarer Begleiter für das Büro, die Schulpause oder den Tagesausflug, denn sie sind schnell gemacht, enthalten nur gesundere, leckere Dinge, sind prima zu transportieren, schmieren nicht rum und sind einfach lecker.

HaferflockenRiegel1

Braucht es noch mehr Gründe, um sie bald auszuprobieren? Hm… Wie wäre es damit, dass ihr das Nussmus eurer Wahl verwenden– gern selbstgemacht nach meinem Rezept – oder noch wunderbar Gewürze wie Zimt, Kardamom oder Piment mit unter den Teig rühren könnt? So ergeben sich noch einige Möglichkeiten der Individualisierung und viel Raum zum Experimentieren. Vegan sind sie nebenbei übrigens auch noch. Ach ja, wer auf seine Schokolade nicht verzichten kann, kann natürlich auch noch einige Schokoladenstückchen hineinschmuggeln, auch Rosinen, Cranberries oder ähnliches machen sich sicher gut.

 

 

Zutaten:

4 EL Kokosfett

2 sehr reife Bananen

6 EL Ahornsirup

6 EL Nussmus (gern selbstgemacht)

360 g Haferflocken

1 Backform, 20 x 30 cm, ausgelegt mit Backpapier

Zubereitung:

  • Den Backofen auf 200 °C vorheizen.
  • Das Kokosfett in eine kleine Tasse geben und diese in eine größere Schüssel mit heißem Wasser stellen. So schmilzt das Kokosfett schnell. Solltet ihr eine Mikrowelle haben, kann man das Kokosfett dort drin sicher auch schnell schmelzen, damit kenne ich mich aber nicht aus.
  • Die Bananen mit einer Gabel zu Mus drücken und in eine Rührschüssel geben. Ahornsirup, Nussmus und das geschmolzene Kokosfett dazu geben und alles gut vermischen. Die Haferflocken dazu geben und alles gut verrühren.
  • Den Teig in die vorbereitete Backform geben und festdrücken. Im vorgeheizten Backofen etwa 15 – 20 Minuten backen, bis die Oberfläche goldbraun ist.
  • Abkühlen lassen und danach in Riegel oder andere Stücke schneiden.

Guten Appetit!

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Ihr habt dieses oder ein anderes meiner Rezepte ausprobiert? Ich würde mich über eine Rückmeldung freuen! Gerne mit Bild für meine Nachgemachtseite!

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Das Originalrezept stammt aus dem Buch „Deliciously Ella“ von Ella Woodward.

Nussbutter.Gemischt6

Zum Rezept für selbstgemachte Nussbutter / Nussmus geht es mit einem Klick auf das Bild!

 

Advertisements

»

  1. Pingback: Australien: Banana Bread – Bananenkuchen mit Schokoglausur {& Buchtipp} | Cooking around the world

  2. Pingback: Ein kleiner Jahresrückblick – #Foodblogbilanz2015 | Becky's Diner

  3. Oh die Riegel sehen so lecker aus, da hätte ich jetzt gerne einen!Tolles Rezept!
    Liebe Grüsse,
    Krisi

    Antwort
  4. So, Riegel sind im Ofen – ich bin sehr gespannt!
    Bei wie viel Grad hast Du gebacken?

    Antwort
    • Wow, da warst du aber flott. Ich bin gespannt, wie sie dir schmecken werden und du weißt ja: Ich nehm gern ein Bild für meine Nachgebacken-Galerie. 🙂
      Oh nein, ich und meine Backtemperatur, die vergesse ich irgendwie ständig beim Aufschreiben – 200 °C sind es hier. Danke für den Hinweis.

      Antwort
      • Das Rezept passt perfekt zu meinen Schwangerschaftsgelüsten! Riegel sind super geworden – da werd ich auf jeden Fall noch ein bissl experimentieren!

        Antwort
        • Toll, das freut mich! Vielen Dank für deine schnelle Rückmeldung, das Bild werde ich gleich noch in die Galerie einbauen. 🙂
          Liebe Grüße und ich wünsche dir noch eine schöne Schwangerschaft mit diesen Riegeln natürlich! 😉 🙂

Möchtest du mir deine Meinung mitteilen? Ich freue mich über jeden Kommentar!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: