RSS-Feed

Erdnuss-Schokokuchen mit weißer Ganache

Veröffentlicht am

Saftiger Schokoladenkuchen mit Erdnussnote und darauf eine samtige Ganache aus weißer Schokolade und ebenfalls einem feinen Erdnussgeschmack. Na, wem läuft gerade das Wasser im Mund zusammen?

BrownieErdnussganache

Dieser Schokoladenkuchen, der schon fast die Konsistenz von Brownies hat, verbindet ziemlich viel, was ich gern mag: dunkle Schokolade, Brownies, Erdnussbutter, weiße Schokolade und unkompliziertes Backwerk. Einfach gemacht ist er darüber hinaus auch noch! Im Originalrezept wird er mit zerkleinerter Erdnussschokolade dekoriert, da es ihn bei uns zum Kindergeburtstag gab, habe ich mich für eine farbenfrohere Dekoration entschieden. Eurer Fantasie sind da aber wie immer keine Grenzen gesetzt.

Den Kuchen kann man wunderbar 1-2 Tage vor dem Verzehr vorbeireiten, die Ganache am besten erst an dem Tag des Essens auf den Kuchen streichen und den Kuchen nach dem kompletten Abkühlen in Folie einwickeln und je nach Außentemperatur im Kühlschrank aufbewahren.

 

Zutaten:

Für den Teig:

60 ml Wasser

25 g Kakaopulver

90 g Butter

1 Prise Salz

150 g Zucker

1 EL Vanilleextrakt oder Vanillezucker

2 Eier

35 g Erdnussbutter (gern selbstgemacht, nach meinem Rezept)

150 g Mehl

1 TL Backpulver

90 ml Buttermilch (siehe auch den Tipp unten dazu)

Für die Ganache:

70 g Sahne

200 g Weiße Schokolade

1-2 EL Erdnussbutter

Optional: Zuckerkugeln, Schokospäne o.ä. für die Deko

1 Kastenform, gut eingefettet

Zubereitung:

  • Das Wasser (beispielsweise in einem Wasserkocher) zum Kochen bringen und in einer hitzebeständigen Form (am besten einfach einer Tasse) mit dem Kakao vermischen. Glatt rühren und 10 Minuten abkühlen lassen.
  • Den Backofen auf 180 °C vorheizen.
  • Die Butter, Zucker und Vanilleextrakt / Vanillezucker in eine Rührschüssel geben und cremig rühren. Danach die Eier, die Erdnussbutter und die Kakaomischung dazu geben und alles kräftig verschlagen.
  • Das Mehl und das Backpulver abwechselnd mit der Buttermilch unter den Teig rühren. Jetzt nicht mehr zu viel schlagen, nur so viel, dass eine homogene Masse entstanden ist.
  • Den Teig in die vorbereitete Kastenform geben und im vorgeheizten Ofen etwa 45 Minuten backen. Ein hinein gesteckter Holzstab sollte danach sauber wieder heraus kommen, dann ist der Kuchen fertig.
  • Den fertigen 5 – 10 Minuten in der Form abkühlen lassen, danach an den Seiten vorsichtig entlang schneiden und den Kuchen aus der Form lösen. Auf eine Kuchenplatte oder Rost setzen und komplett abkühlen lassen.

Für die Ganache:

  • Die Sahne in einem kleinen Topf erhitzen, bis sie einmal aufgekocht ist. Danach direkt vom Herd nehmen und die in grobe Stücke gebrochene Schokolade und die Erdnussbutter dazu geben. Einige Minuten warten, dann glatt rühren. Abkühlen lassen, bis die Ganache eine streichfähige, aber nicht mehr flüssige Konsistenz hat.
  • Die abgekühlte Ganache auf dem Kuchen verstreichen und nach Belieben weiter dekorieren.

Guten Appetit!

 

Tipp: Falls ihr gerade keine Buttermilch zur Hand habt, könnt ihr sie leicht selber machen: Dazu einfach die angegebene Menge Milch nehmen und etwa 1 EL Zitronensaft unterrühren. Nach ein paar Minuten sollte die Milch leicht grisselig aussehen, das ist Buttermilch. Sollte das nicht passieren, einfach noch etwas mehr Säure hinzu geben. Ich mache meine Buttermilch fast immer selber und es klappt prima.

 

Advertisements

»

  1. Pingback: Rezension: Verführerische Torten | Becky's Diner

  2. Toller Kuchen, Becky! Ganz nach meinem Geschmack 🙂 Den merk ich mir !

    Antwort

Möchtest du mir deine Meinung mitteilen? Ich freue mich über jeden Kommentar!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: