RSS-Feed

Geröstetes Kischtomaten-Kompott {+ Buchtipp: Celebrating Whole Food}

Veröffentlicht am

Heute möchte ich euch eines dieser Rezepte vorstellen, bei denen ich mich kaum traue, das Ganze „Rezept“ zu betiteln. Denn es ist so unfassbar einfach, dass man wenige Arbeitsschritte braucht, nur eine handvoll Zutaten und kaum Zeit. Dazu kommt noch, dass man das Gericht super vorbereiten kann und kleine Kinder können super helfen.  Meine Kleine hatte jedenfalls großen Spaß! Klingt perfekt, oder? Eben das denke ich auch und so gibt es heute für uns alle ein tolles Kirschtomaten-Kompott.

Diese Diashow benötigt JavaScript.


Vor einer Weile berichtete ich schon einmal von einer Tomatensauce, die man kalt zusammenrührt und dann einfach im Ofen ihrem Schicksal überlässt. Heraus kommt eine köstliche, einfache Sauce, die super zu Spaghetti passt. Das Prinzip bei diesem Kompott ist genau das gleiche: Wir geben alle Zutaten zusammen, backen das Ganze eine Weile im Ofen und anschließend hat man eine tolle Beigabe zu allem möglichen.

tomatenkompottgeroestet

Bei uns gab es die Tomaten zu Spaghetti, ihr könnt sie aber genauso gut auf Brot essen, zu etwas Ei oder auf Couscous.
Falls ihr gerade keine Kirsch- oder Cocktail-Tomaten zur Hand habt: Ich bin sicher, das Kompott schmeckt auch mit anderen Tomaten, die sollten dann aber vor dem Backen in Stücke geschnitten werden.

Zutaten:
450 g Kirsch- / Cocktail-Tomaten
1 Knoblauchzehe
10 frische Basilikumblätter
2 EL (Oliven-)Öl
1/4 TL Salz
Pfeffer nach Geschmack
1 Backblech ausgelegt mit Backpapier oder eine große Auflaufform
Zubereitung:

  • Den Backofen auf 200 °C vorheizen.
  • Die Tomaten waschen und abtropfen lassen. Den Knoblauch schälen und fein hacken und den Basilikum ebenfalls waschen, etwas trocken schütteln und hacken.
  • Alle Zutaten in einer Schüssel vermischen und anschließend auf das Backblech / in die Auflaufform geben und in den vorgeheizten Backofen geben. 15 Minuten backen, danach einmal durchrühren und noch einmal 15 Minuten backen. Heiß oder lauwarm genießen!
    Guten Appetit!

Dieses gleichermaßen wundervolle, wie einfache Rezept stammt im Original aus dem Buch „Celebrating Whole Food“ von Amy Chaplin.


Auf dieses Buch wurde ich bereits vergangenes Jahr aufmerksam, als die englische Ausgabe erschien. Da ich es in der Zwischenzeit in kein englischsprachiges Land geschafft habe und der Import ja nachwievor etwas teurer ist, habe ich mich unheimlich gefreut, als ich sah, dass es eine deutsche Übersetzung geben würde. Im Buch präsentiert uns Amy Chaplin über 150 Rezepte, die zu großen Teilen vegan, immer aber vegetarisch sind. Man kann also auch als Vegetarier extrem entspannt durch das Buch blättern und muss sich nicht ständig fragen, ob man ein bestimmtes Gericht so übernehmen kann oder nicht – ich jedenfalls mag so etwas gern. Die Rezepte sind dabei kreativ, immer gut umsetzbar und sie haben den netten Nebeneffekt, dass sie auch noch super gesund sind. Die Rezepte werden jeweils von schönen Bildern begleitet, die Zutatenlisten sind übersichtlich und nicht vollgestopft mit Superfoods und es gibt auch immer mal wieder Variationsvorschläge.
Ausprobiert habe ich neben dem Kirschtomaten-Kompott einen herbstlichen Kichererbseneintopf (super zum Aufwärmen und Energie tanken!) und auf meiner Wunschliste stehen noch so tolle Dinge wie ein Kürbisbrot mit Zimt-Walnuss-Wirbel, Mandelbutter Brownies, Quinoa-Süßkartoffel-Kräuter-Muffins und noch einiges mehr.
Ich werde dieses Kochbuch definitiv noch öfter zur Hand nehmen, wenn mir nach leckeren, gesunden Gerichten zu Mute ist!

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Das Buch „Celebrating Whole Food“ von Amy Chaplin umfasst fast 400 Seiten, kostet 34 Euro und erschien im Unimedica Verlag.
Vielen Dank für die Bereitstellung als Rezensionsexemplar.

Advertisements

Möchtest du mir deine Meinung mitteilen? Ich freue mich über jeden Kommentar!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: