RSS-Feed

Daphnes Schokobier

Veröffentlicht am

Erinnert ihr euch an den Altbierkuchen mit der Erdnusskaramellhaube? Und an den Peanut Butter Chocolate Chip Cookie Dough Dip? Beides sind absolute Lieblingsrezepte der letzten Zeit von mir und so war schnell die Idee geboren, aus beiden noch etwas ganz Besonderes zu zaubern. Die Gelegenheit kam, als ich für einen Familiengeburtstag nach einem Kuchen gefragt wurde und der Dip ausdrücklich gewünscht wurde.

DaphneSchokobier5

Von dem Altbierkuchen hatten wir noch eine halbe Flasche Bier im Kühlschrank stehen, die verbraucht werden wollte. Also überlegte ich, dass ich einfach wieder einen Altbierkuchen machen würde. Außerdem lag in der Speisekammer noch eine sehr reife Banane herum, die kurzerhand ebenfalls in den Kuchen wanderte.

DaphneSchokobier12

Heraus kam ein wunderbar saftiger, leicht nach Banane schmeckender Schokokuchen mit einer großartigen Cookie Dough Haube oben drauf!

Ach und jetzt wollt ihr noch wissen, warum ich den Kuchen Daphnes Schokobier getauft habe? Nun ja, es ist zwar witzig, aber schon recht zeitaufwendig, immer Peanut Butter Chocolate Chip Cookie Dough Dip zu sagen und so kam bei uns dabei Daphne heraus. Daphne ist also der Dip und Schokobier dürfte klar sein: Schokolade und Bier sind wesentliche Bestandteile des Kuchens.

DaphneSchokobier22

Da wir diesen Kuchen nach einem Grillen im Garten unter großen, etwas Abkühlung spendenden Eichen gegessen haben, schicke ich das Rezept mal gleich rüber zu Sonja von Amor & Kartoffelsack:

logo sommerblogevent speisen unter freiem himmel quer k

Zutaten:

Für den Teig:

200 ml Altbier

120 g Butter

220 g Zucker

1 EL Vanillezucker

1 Prise Salz

1 Ei

1 Banane, sehr reif

100 g Saure Sahne (oder Schmand)

300 g Mehl

3 EL Kakaopulver

1,5 TL Natron

Für die Haube:

Ungefähr 2/3 Dip nach DIESEM Rezept

1 gute handvoll schokolierte Erdnüsse, M&Ms, Smarties oder ähnliches

1 große Aufflaufform, gut eingefettet

Zubereitung:

Als erstes wird der Kuchen gebacken:

  • In einem Topf das Bier erwärmen und die Butter darin zerlassen. Den Topf vom Herd nehmen, sobald die Butter geschmolzen ist und Zucker, Vanillezucker und Salz darunter rühren. Abkühlen lassen.
  • Die Banane mit einer Gabel zerdrücken, bis ihr Bananenmus habt.
  • Den Backofen auf 180 °C vorheizen.
  • In einer Rührschüssel das Ei und die zermatschte Banane mit der sauren Sahne kurz aufmixen, dann die Bier-Mischung dazu geben und alles gut verrühren. Danach das Mehl, Kakaopulver und Natron dazugeben und alles zu einem homogenen Teig verrühren.
  • Den Teig in die Auflaufform geben und im vorgeheizten Backofen ca. 30 – 40 Minuten backen. Ein hineingesteckter Holzstab sollte danach sauber wieder aus dem Teig herauskommen, sonst noch etwas weiterbacken.
  • Wenn der Teig durchgebacken ist, die Form aus dem Ofen holen und abkühlen lassen.
  • Während der Wartezeit könnt ihr schon einmal den Dip herstellen. Wie das genau geht, erfahrt ihr HIER!
  • Den Dip nun großzügig auf dem abgekühlten Kuchen verteilen und abschließend nach Belieben dekorieren. Das Verteilen geht am besten mit zwei Löffeln, wundert euch nicht, der Dip ist etwas störrisch, das ist ganz normal.

Guten Appetit!

 

Advertisements

»

  1. Pingback: Rezension: Cookies & Schokoladenkuchen | Becky's Diner

  2. Hallöchen,
    das sieht ja wieder sündhaft süß und lecker aus! Und so einfach gemacht! Einfach toll.
    Liebe Grüße von Geri

    Antwort
  3. Hach, das wäre mal wieder genau meins… Ich muss unbedingt bald mal wieder Kuchen mit Bier backen!

    Antwort

Möchtest du mir deine Meinung mitteilen? Ich freue mich über jeden Kommentar!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: