RSS-Feed

Rezension: Die grüne Stadtküche

Veröffentlicht am

Heute habe ich mal wieder eine Rezension von einem Bloggerbuch für euch: Dieses Mal haben uns Claudia Hirschberger und Arne Schmidt von Food with a view eine bunte, saisonale Rezeptesammlung vorgelegt. Wie wir es auch schon von ihrem Blog gewöhnt sind, ist das Buch voller ansprechender und stimmungsvoller Fotographien. Die Rezepte sind saisonal aufgeteilt und darunter noch einmal nach typischen Zutaten. Immer wieder gibt es Bilder von Spaziergängen, Großaufnahmen von Zutaten und ähnlichem. Allein wegen dieser Bilder macht es schon Freude, durch das Buch zu blättern.


Die Rezepte sind alle vegan, teilweise stehen noch vegetarische Ergänzungen dabei. Auch sonst gibt es ein paar Symbole, die einem das Finden passender Gerichte erleichtern. Die Zutatenlisten haben es durchaus in sich: Sie sind meist etwas länger, die meisten Zutaten sind aber problemlos zu besorgen. Auch die Zubereitungsschritte sind ausführlich beschrieben, sodass man sich nicht im Rezept verliert. Auch die von mir sehr gemochten Einleitungstexte für die einzelnen Gerichte sind vorhanden. Genau wie ein ausführliches Register, dass das Suchen und Finden noch einmal erleichtert.

Rezepte, die ich bereits ausprobiert habe:
Trockenpflaumenkugeln: In vielen Varianten habe ich inzwischen Raw Bites ausprobiert, gerade meine Kleine liebt sie und diese hier gehören ab sofort zu unseren absoluten Favoriten. Super schokoladig, weich und samtig! Aus Allergiegründen musste ich allerdings einiges austauschen: Statt Mandeln kamen Walnüsse und Sonnenblumenkerne hinein und statt Mandelmus habe ich Erdnussbutter verwendet.

Kartoffelpuffer-Waffeln: Diese Variante von Kartoffelpuffern wollte ich schon ewig ausprobieren und so wanderten sie hier einfach mal direkt auf meine Testliste für dieses Buch, als ich sie darin entdeckte. Wie alle Rezepte im Buch sind sie vegan, es kommt also auch kein Ei in die Masse. Zur zusätzlichen Bindung kommt etwas Kichererbsenmehl hinein, da ich sie recht spontan buk und keines im Haus hatte, habe ich stattdessen etwas Pfeilwurzelmehl verwendet. Das Vorgehen klappte wunderbar, außen wurden die Waffeln knusprig und innen saftig. Sehr gelungen!

Mein Fazit: Das Buch ist sicherlich ein absolutes Muss für Fans des Blogs, das steht außer Frage. Ansonsten würde ich es allen empfehlen, die sich für außergewöhnliche Rezepte mit gewöhnlichen Zutaten interessieren. Die Rezepte und Gerichte sind meist so aufgebaut, dass die Zutaten an sich recht klassisch sind, aber sie werden so kombiniert und verbunden, dass etwas Neues dabei entsteht. Eher weniger würde ich es absoluten Anfängern oder Menschen empfehlen, die einfache Rezepte suchen, die schnell umgesetzt werden können.

 

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Das Buch „Die grüne Stadtküche“ von Claudia Hirschberger und Arne Schmidt umfasst 335 Seiten, kostet 29,95 Euro und erschien im Knesebeck Verlag.
Vielen Dank für die Bereitstellung als Rezensionsexemplar.

 

Advertisements

Eine Antwort »

  1. Ganz lieben Dank für diese schöne Rezension, liebe Becky! Prima, dass Du bei den Zutaten improvisieren konntest, und wie schön, dass Dir die ausprobierten Rezepte geschmeckt haben, das freut uns sehr. Noch ganz viel Spaß mit der grünen Stadtküche und herzliche Grüße von uns!

    Antwort

Möchtest du mir deine Meinung mitteilen? Ich freue mich über jeden Kommentar!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: