RSS-Feed

Drop Scones für Jane Austen

Veröffentlicht am

Am 18. Juli (also genau heute in einer Woche) jährt sich der Todestag von Jane Austen zum 200. Mal. Zu diesem Anlass erschien ein schönes Büchlein mit Texten zum Thema „Gäste und Feste bei Jane Austen“. Enthalten sind darin viele Ausschnitte aus ihren bekannten Romanen und zusätzlich aus Familienbriefen. Am Schluss des Buches werden dann noch ein paar Rezepte aufgeführt, die das Essen zur damaligen Zeit wiederspiegeln. Wer Jane Austens Werk ein wenig kennt, weiß, dass Feiern, Empfänge und damit auch immer Essen eine große Rolle spielen! Etwas weniger bekannt dürfte dagegen sein, dass es ein Kochbuch mit Rezepten gibt, die Jane Austen tatsächlich gegessen hat. Martha Lloyd, eine Haushälterin, hat es verfasst und so bekommt man ein schönes Bild davon, was bei den Austens gereicht wurde.

Ein Klassiker der englischen Backkunst war auch damals schon sehr beliebt: Scones! Die kleinen Gebäcke, die unendlich variiert werden können, schnell gemacht sind und aus Zutaten bestehen, die man eigentlich immer im Haus hat, waren damals schon ein unverzichtbarer Teil des Afternoon Teas. Mitgebracht habe ich euch heute ein Rezept für Mini Drop Scones mit Cranberries (im Original sind es Korinthen, die ich aber nicht mag). Da kein Backpulver in den Teig kommt, werden sie relativ kompakt, ich fand das sehr lecker und Scones sind mir allgemein oft zu backpulverig, was hier nicht der Fall war.  Der Unterschied zwischen Scones und Drop Scones liegt übrigens darin, dass Scones in Formen gestochen oder geschnitten werden. Drop Scones hingegeben werden einfach mit einem Löffel auf das Blech gedropped und eher „formlos“ gebacken, der Teig ist deswegen auch etwas feuchter als bei den geschnittenen.

Bei Scones ist ein bisschen Fingerspitzengefühl gefordert, denn das Gebäck ist empfindlich: Rührt man den Teig zu lange, werdet ihr kein Vergnügen daran haben. Der Trick liegt darin, die Butter und das Mehl erst gut zu verreiben und danach die restlichen Zutaten wirklich nur ganz kurz unterzurühren. Weniger ist hier mehr! Unter dem heutigen Rezept habe ich euch noch ein paar Links zu weiteren Scones-Rezepten aufgeführt.

Zutaten (für 15 kleine Scones):
150 g Mehl
1 Prise Salz
50 g Zucker
50 g Butter
1 Ei
2 TL Orangensaft
1 TL Weißwein (lieblich) oder Sherry
1 TL Brandy (bei mir ersetzt durch Vanille-Whiskey)
Optional: 25 Korinthen (bei mir Cranberries)
Zubereitung:

  • Den Backofen auf 180 °C vorheizen.
  • Mehl, Salz und Zucker in einer Rührschüssel vermischen. Dann die Butter in kleinen Stücken dazu geben und mit den Fingern verreiben, bis keine Butterstücke mehr zu sehen sind. Die Konsistenz sollte etwas sandähnlich sein.
  • In einer kleinen Schüssel die restlichen Zutaten bis auf die Korinthen vermengen und dann zum Mehl geben. Kurz mit einer Gabel verrühren, bis alles gerade so vermengt ist. Die Korinthen dazu geben und ebenfalls kurz(!) unterrühen. Je weniger man rühren muss, desto besser bei Scones!
  • Mit einem Esslöffel oder Eisportionierer kleine Teighäufchen auf das Backblech setzen, etwas Abstand lassen.
  • Im vorgeheizten Backofen etwa 15 Minuten auf mittlerer Schiene backen, bis sie leicht gebräunt sind. Etwas abkühlen lassen und am besten frisch genießen.

Enjoy with a cup of tea!

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Ihr habt dieses oder ein anderes meiner Rezepte ausprobiert? Ich würde mich über eine Rückmeldung freuen! Gerne mit Bild für meine Nachgemachtseite!

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Das Buch „Gäste und Feste bei Jane Austen, herausgegeben von Brigitte Ebersbach umfasst 140 Seiten, kostet 16,80 Euro und erschien bei ebersbach & simon.
Vielen Dank für die Bereitstellung als Rezensionsexemplar.

Advertisements

Möchtest du mir deine Meinung mitteilen? Ich freue mich über jeden Kommentar!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: