RSS-Feed

Rezension: Sweet & Salty

Veröffentlicht am

Jeder Autor eines Buches versucht ja, etwas besonderes zu verfassen, man muss ich irgendwie abheben von der Konkurrenz und ein Alleinstellungsmerkmal aufweisen können. dem Autoren-Duo Andrea Martens und Jo Kirchherr ist so etwas mit ihrem Buch „Sweet & Salty“ aus meiner Sicht tatsächlich gelungen.
Der Untertitel des Buches lautet „Frühstück für den ganzen Tag“ und damit ist die Rezeptauswahl schon mal ganz gut beschrieben: Es gibt Waffeln, Pancakes, Sandwiches, Toasts, verschiedene Brotaufstriche und einiges mehr. Das ist aber noch nicht wirklich der Punkt, der das Buch besonders macht, sondern die Kombination der Zutaten. Da werden beispielsweise Müsli-Cupcakes mit einer Sweet Chili Sauce als zusätzliches Topping verfeinert oder in einem Tortilla finden sich auf einmal Erdnussbutter, Schokolade und Rührei wieder. Klingt etwas abgedreht? Ja, finde ich auch! Für mich klingt das Ganze auch ehrlich gesagt etwas nach Schwangerschaftsgelüsten oder leerem Studentenkühlschrank… Aber das an sich ist ja beides überhaupt nichts verwerfliches und aus leicht kruden Ideen entstehen manchmal die besten Ergebnisse.


Die Rezepte sind allesamt schnell und einfach zuzubereiten, die Zutaten sind meist alltäglich, manches Mal gibt es auch exotischeres wie Quinoa, Datteln oder Chorizo. Die Zuebreitungsschritte sind gut beschrieben, erwähnen die wesentlichen Dinge und sind gut nachvollziehbar. Die Bilder, die es zu jedem Rezept gibt, finde ich sehr ansprechend, der Untergrund ist meist eher dunkel gehalten (wie auch auf dem Cover) und die Gerichte selbst leuchten geradezu aus den Seiten heraus.

Rezepte, die ich bereits ausprobiert habe:
Brezel-Käse-Auflauf mit Pflaumenmus: Großartig! Brezeln werden klein geschnitten, mit einer Eier-Sahne-Mischung übergossen, gebacken und dazu gibt es noch ein paar Gewürze, Kräuter und Pflaumenmus. Einfach, schnell, günstig, großartig!
Joghurtbrötchen: Hierbei wird ein schneller Teig aus Joghurt, Mehl, Backpulver und noch ein paar weiteren Zutaten hergestellt, das Ganze wandert ohne Gehen in den Ofen und nach 15 Minuten hat man herrliche, fluffige Brötchen. Nicht zu süß und damit perfekt zum Mitnehmen als Snack für zwischendurch. Auf dem Spielplatz kamen sie super an.

joghurtbroetchen
Kürbissirup: Yay, endlich ist der Herbst da und hat Kürbisse im Gepäck! Der Sirup eignet sich prima zum Verfeinern von Tee, Kaffee und Co und hat durch die vielen feinen Gewürze eine tolle herbstlich-weihnachtliche Note. Kam auch bei einer Freundin super an.

img_20160924_003507

Mein Fazit: Viele behaupten es, wenige sind es wirklich: Anders! Und dieses Buch ist aus meiner Sicht wirklich anders. Die Herangehensweise wirkt total experimentell, spielerisch, manchmal leicht abgedreht, aber immer noch so, dass man es ausprobieren möchte und nicht einfach nur abgeschreckt ist. Die ausprobierten Rezepte konnten voll überzeugen und so möchte ich euch dieses Buch auf keinen Fall vorenthalten!

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Das Buch „Sweet & Salty“ von Andrea Martens und Jo Kirchherr umfasst gute 140 Seiten, kostet 19,95 Euro und erschien im AT-Verlag.
Vielen Dank für die Bereitstellung als Rezensionsexemplar.

Advertisements

Eine Antwort »

  1. Pingback: Schnelle Joghurtbrötchen mit Chia | Becky's Diner

Möchtest du mir deine Meinung mitteilen? Ich freue mich über jeden Kommentar!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: