RSS-Feed

Spinatstrudel

Veröffentlicht am

Manche Gerichte klingen so unspektakulär, haben es dann aber doch richtig in sich. So ist auch dieser feine Spinatstrudel! Er ist außen super knusprig, innen samtig-käsig und macht einfach glücklich.

Spinatstrudel.Peppel10

Da TK-Spinat und fertiger Blätterteig verwendet wird, ist er darüber hinaus auch noch flott im Ofen verschwunden und kann dann genossen werden.

Spinatstrudel.Peppel14

Das Rezept ist eine leicht veränderte Variante eines Rezeptes von Claudia Peppel aus ihrem Buch Vegetarian Dinner Party.

Spinatstrudel.Peppel8

Zutaten:

1 Rolle Blätterteig, bei mir ca. 24 x 40 cm

400 g TK-Spinat, aufgetaut

2 Eier

100 g Schmand oder Crème Fraîche

2 Scheiben Toastbrot

1 Zwiebel

Evtl. etwas Paniermehl / Semmelbrösel

Salz, Pfeffer, Paprikapulver nach Geschmack

1 Backblech, ausgelegt mit Backpapier

Zubereitung.

  • Den Blätterteig aus dem Kühlschrank holen und Zimmertemperatur annehmen lassen.
  • Währenddessen den Spinat, die Eier und den Schmand in einer Schüssel verrühren.
  • Das Toastbrot toasten und in kleine Stücke schneiden. Die Zwiebel ebenfalls in feine Stücke hacken. Beides mit zur Spinatmischung geben, umrühren und kräftig mit den Gewürzen abschmecken. Die Masse sollte nun noch weich, aber auf gar keinen Fall flüssig sein. Ist sie noch zu weich, gebt etwas Paniermehl hinzu – ich habe noch etwa 3-4 EL gebraucht.
  • Den Backofen auf 200 °C vorheizen.
  • Den Blätterteig auf einem Schneidebrett o.ä. ausrollen und die Spinatmasse in die Mitte geben, an allen Seiten sollte noch einiges an Teig frei bleiben. Nun als erstes die kurzen Seiten vorsichtig hochziehen und auf den Spinat legen, danach die langen Seiten ebenfalls nacheinander hochheben und hochschlagen. Am Ende sollte oben kein Spinat mehr zu sehen sein.
  • Das Backblech inklusive Backpapier auf den Strudel legen und sofort unter das Schneidebrett greifen und das Ganze umdrehen, sodass unten das Backblech, darauf der Strudel und oben drauf das Schneidebrett liegt. Das Brett abnehmen.
  • Den Strudel nach Belieben mit etwas Milch bestreichen und im vorgeheizten Backofen etwa 30 Minuten backen, bis er oben drauf goldbraun ist. Kurz auskühlen lassen und dann genießen!

Wenn man das so beschreibt, klingt es komplizierter, als es eigentlich ist. Deswegen gibt es hier eine kleine Bildanleitung:

Guten Appetit!

 

P.S. Auf den letzten Drücker reiche ich dieses Rezept noch bei Ilses Blog-Event ein:

blogevent-q

Advertisements

»

  1. Pingback: Rezension: „Vegetarian Dinner Party“ von Claudia Peppel | Becky's Diner

  2. Pingback: Zusammenfassung und Verlosung Strudeln / Einwickeln Blogevent - Ilse Blogt

  3. yumyum, das sieht lecker aus

    Antwort
  4. Ohhhhh DAS ist was für meine Family und mich …
    Spinat + Teig drum + cremig innen … und dann nach ruckzuck …
    Mhmhmmmmm…

    Antwort

Möchtest du mir deine Meinung mitteilen? Ich freue mich über jeden Kommentar!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: