RSS-Feed

Rezension: Wohl bekam’s!

Veröffentlicht am

Heute gibt es das letzte Buch dieser Rezensionswoche der Frankfurter Buchmesse! Mitgebracht habe ich euch dafür ein ganz besonderes. Kein Kochbuch, dafür ein Geschichtsbuch mit dem Essen im Mittelpunkt!

Immer schon hat Essen die Menschen verbunden und an einen Tisch gebracht, ganz wortwörtlich, aber auch metaphorisch gesehen. Gleichzeitig hat Essen aber auch sehr viel mit Status und damit Abgrenzung zu anderen Gruppen zu tun. Wie spannend wäre es also, mal Mäuschen zu spielen und sich an das Nobelpreis Dinner von Marie Curie zu setzen, bei Barack Obamas letztem Staatsbankett zu probieren, zu schauen, was es zum 50-jährigen Bestehen des Vereins Berliner Köche 1891 gab oder bei der Trauerfeier zur Beisetzung Kaiser Wilhelm I.? Ich finde die Idee extrem spannend und genau solch ein Buch ist dieses hier.

Es beleuchtet 100 Menus der Weltgeschichte, mal sind es dabei große, mal eher kleine Ereignisse, die den äußeren Rahmen geben. Jeder Stop wird von einem einleitendem Text begonnen, der meist eine gute halbe Seite lang ist. Auch Anlass, Ort und Datum werden hier genau beschrieben. Anschließend folgt die Menufolge. Das Menu selbst bleibt unkommentiert und lässt so der Phantasie jede Menge Raum. Im lesenswerten Nachwort werden dann einige typische Wendungen noch einmal aufgegriffen. Beispielsweise bedeutet das vornehm klingende „à l’anglaise“ normalerweise nichts anderes, als „mit Butter“.

Mein Fazit: Ich hatte schon immer ein Faible für Bücher mit solchem scheinbar nutzlosen Wissen. Ist es wirklich interessant, zu wissen, was Juri Gagarin als erster Mensch im All aß? Hilft es uns irgendwie weiter, wenn wir wissen, was auf Napoleons Hochzeit serviert wurde? Ja und nein, denke ich. Spannend ist es auf jeden Fall und es gibt den vergangenen Zeiten einen menschlicheren Zug, es macht sie greifbarer.

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Das Buch „Wohl bekam’s!“ wurde von Tobias Roth und Moritz Rauchhaus herausgegeben, umfasst rund 340 Seiten, kostet 28,80 Euro und erschien im Verlag Das kulturelle Gedächtnis. Das Buch könnt ihr beispielsweise direkt beim Verlag, beim örtlichen Buchhändler oder bei Amazon bestellen.
Vielen Dank für die Bereitstellung als Rezensionsexemplare.

Werbeanzeigen

Möchtest du mir deine Meinung mitteilen? Ich freue mich über jeden Kommentar!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: