RSS-Feed

Schlagwort-Archive: Müsli

Was schenken zur Geburt? Oder auch zum Start ins Unileben? …

Veröffentlicht am

In meinem Freundeskreis war ich die erste, die ein Kind bekommen hat und in den letzten Jahren kommen immer mal wieder kleine Babys dazu. Die Frage, die sich dann alle stellen: Was schenken wir zur Geburt oder zur Baby Shower? Falls es euch auch so geht, habe ich hier ein paar Ideen für euch!

Nachdem ich den Artikel fertig geschrieben hatte, fiel mir auf, dass die gleichen Dinge (bis auf die Spucktücher) auch perfekt für den ersten Umzug in eine eigene Wohnung, als Start ins Studenten- oder Ausbildungsleben oder ähnliches passen. Also lasst euch nicht irritieren und benutzt die gleichen Ideen einfach auch für solche Gelegenheiten!

Persönlich bin ich ein großer Freund von Geschenken, die sich aufbrauchen lassen und nicht für immer rumstehen! Gerade für kleine Babys bekommt man oft viele Bodys, niedliche Strampler und Co geschenkt. Das ist bestimmt schön, aber ich habe die Erfahrung gemacht, dass man am Ende so viel von diesen Kleidungsstücken hat, dass man keine Chance hat, sie alle zu benutzen. Fragt also am besten nach. Falls Kleidung gewünscht wird, ist das toll, ansonsten lieber für etwas anderes entscheiden.
Wenn es eher in die Kleidungsrichtung gehen soll, würde ich Mulltücher / Spucktücher empfehlen. Die braucht man gerade in den ersten Jahren in rauen Mengen und ein entsprechender Vorrat ist da wirklich gut (und spart die ein oder andere Wäsche, die man sofort anstellen muss).

Nun ist dies ein Food Blog und ja, ich denke, das beste, was man frischgebackenen Müttern schenken kann, ist Essen! Denn Stillnächte können laaaang werden und auch am Tag hat man selten die Hände oder den Kopf frei, sich etwas vernünftiges zuzubereiten . Super ist es da, wenn man kleine Snacks oder wirklich sehr schnell gemachte Gerichte zur Hand hat! Warte, hier geht es weiter! …

Kokos – Quinoa – Granola

Veröffentlicht am

Mögt ihr eigentlich gerne Müsli und Granolas? Ich muss sagen, ich mag mehr die Idee von Müsli, aber in der Realität esse ich eher wenig davon… Allerdings mag meine Kleine sehr gern Müslis vielfältigster Arten und Geschmacksrichtungen! Und da ich wie gesagt, die Idee von Müsli total toll finde und einfach auch gern herumprobiere, finde ich es toll, mit ihr zusammen Granolas zu backen!

Warte, hier geht es weiter! …

Knuspermüsli mit Samen, Cranberries und Kokos

Veröffentlicht am

Ein großer Frühstücker bin ich nicht, davon hatte ich ja letzt schon einmal ausführlicher berichtet (KLICK!). Trotzdem habe ich in den letzten Wochen gleich zwei Mal Müsli gebacken und das erste davon möchte ich euch heute vorstellen.

DSC01291

Mitgebracht habe ich euch ein klassisches Knuspermüsli oder Granola. Es ist voll mit feinen Haferflocken, vielen Samen und Kernen und als i-Tüpfelchen gibt es noch Cranberries und Kokosraspel oben drauf. Das Müsli wird schön knusprig, aber nicht so, dass man Angst um seine Zähne haben müsste. Besonders süß ist es nicht, bei Bedarf könnt ihr es aber natürlich süßer machen, mir gefiel es so gut.

Warte, hier geht es weiter! …

Rezension: Müsli

Veröffentlicht am

Was gibt es bei euch zum Frühstück? Wenn die Antwort „Müsli“ lautet, gibt es ganz aktuell ein Buch auf dem Markt, das euch interessieren dürfte. Maja Nett hat es geschrieben und fotografiert. Der Name kommt euch bekannt vor? Sie bloggt auf Moey’s Kitchen über lauter leckere Dinge. Nun gibt es also ihr erstes gedrucktes Buch und es dreht sich alles um Müsli.

Müsli

Die Rezeptauswahl ist – relativ zu dem recht konkreten Thema – vielfältig: Es gibt „Müsli Classics“, also eher weiche Müslimischungen und „Crunchy Müsli“, also im ofengebackene Granolas. Dazu gibt es dann noch „Smooth Müsli“, hier dreht sich alles um Overnight Oats, Shakes oder auch Porridge und auch die „Müsli Snacks“ in Form von Muffins, Keksen oder rohen Bites fehlen nicht. In gut 50 Rezepten wird in diesem Buch die Vielfalt des Müslis gezeigt.

Moment, hier geht es noch weiter!

Apple Pie – Knuspermüsli

Veröffentlicht am

Als ich noch kleiner war, machte meine Mutter zwischendurch immer mal „gesundes Müsli“ selber. Das roch immer toll! Ehrlich gesagt mochte ich es nicht so gern essen… Glücklicherweise wird man aber ja älter und auch der Geschmack verändert sich ein bisschen.

Knuspermuesli.ApplePie2

Moment, hier geht es noch weiter!

Selbstgemachte Müsliriegel

Veröffentlicht am

24 Stunden, 1.500 zurückgelegte Kilometer, ungezählte Kilometer Stau, 44 Stunden keinen Schlaf, 2 Erwachsene und ein Baby. Was braucht man da? Genau: Verpflegung! Wie beispielsweise diese Müsliriegel.

Muesliriegel11

Moment, hier geht es noch weiter!