RSS-Feed

Schlagwort-Archive: Eis

Peanut Butter Icecream

Veröffentlicht am

Meine Güte, der Sommer gibt dieses Jahr aber wirklich alles… Hier in Norddeutschland sind wir es nicht gewohnt, dass es so lange so heiß und vor allem trocken ist. Denn selbst im Sommer regnet es eigentlich immer wieder mal. Das ist eine großartige Sache, vor allem für die Pflanzen und Tiere, aber auch insgesamt für den Wasserhaushalt. Dieses Jahr haben wir tatsächlich ein Wassermangelproblem. Ist das nicht erschreckend?! Man hat viel zu oft das Gefühl, dass bestimmte Probleme zwar irgendwie in der Welt sind, aber trotzdem so weit weg und dann dreht man sich um und… ZACK… hat man genau das gleiche Problem. Das ist erschreckend und spannend zugleich, wie ich finde. Dazu kommt für mich ganz persönlich, dass ich einfach ein Wintermensch bin… Ich liebe Schnee und die klare Luft, wenn es kühl ist. Alles ab 20 °C ist mir persönlich eigentlich schon zu warm und ab 25 °C wird es anstrengend.

Warte, hier geht es weiter! …

Advertisements

Das einfachste Bananeneis der Welt…

Veröffentlicht am

Ist es bei euch auch so schrecklich warm? Wir haben hier schon wieder die nächste Hitzewelle, schon seit Wochen keinen wirklichen Regen mehr und Pflanzen, Tiere und Menschen ächtzen alle vor sich hin…


Wenn ihr ein Bananenliebhaber zu Hause habt oder selbst einer seid, habe ich hier die perfekte Eisidee für euch: Die Zubereitung ist unfassbar einfach und schnell gemacht, ihr habt nur zwei Hauptzutaten und selbst meine Kleine hat das Ganze fast komplett selbst gemacht. Warte, hier geht es weiter! …

Extra schokoladiges Schokoeis

Veröffentlicht am

Das Wichtigste gleich zu Beginn: Dieses wundervolle Eis kommt ganz ohne Ei und Maschine aus!

SchokoladenEisKondens1

Es ist schon wieder unheimlich heiß draußen und ich habe das Gefühl, dass ich bald wegschmilze. Kennt ihr das? Seid ihr Sonnenanbeter, die das ganze restliche Jahr auf den Sommer warten? Ich bin das glatte Gegenteil: Eigentlich passe ich viel besser nach Island oder in den Norden Skandinaviens oder Kanadas. Ich liebe Schnee! Ja, klar, die Glätte ist nicht so toll und natürlich überlege ich dann auch mehrfach, ob ich wirklich Auto fahren muss, aber den Schnee liebe ich! Je mehr Schnee liegt, desto lieber gehe ich raus. Hach, von mir aus dürfte der Schnee gern etwas länger bleiben… Warte, hier geht es weiter! …

Cremiges Schokoladeneis nach Lea Linster

Veröffentlicht am

Okay, wir haben schon eindeutig Herbst: Morgens hängen hier Nebelschwaden über den Straßen, die am Abend wiederkommen, der Wind ist recht kühl, die Temperaturen in der Nacht sind nur noch einstellig, die Blätter werden bunt… und mit was komme ich heute um die Ecke? Mit einem Eis!

BananenkuchenSchokoladeneis 030

Ja, ich weiß, dass ist jetzt nicht so richtig saisonal passend, aber Eis geht doch eigentlich immer, oder? Vor allem dieses Eis konnte ich euch einfach nicht vorenthalten. Warte, hier geht es weiter! …

Nu3 Shopvorstellung {sponsored}

Veröffentlicht am

Erinnert ihr euch an die Ostereiersuche auf meinem Blog? Dort hatte ich euch ja bereits von Nu3 erzählt, dem Online-Shop mit lauter Bio- und etwas spezielleren Produkten. Parallel zu der Ostereiersuche hier auf dem Blog habe ich auch noch ein paar Produkte zum Ausprobieren zugeschickt bekommen und was ich daraus hergestellt habe, möchte ich euch heute zeigen.

Erst einmal ein Überblick über das Paket:

Nu3Paket

Moment, hier geht es noch weiter!

Schwarzes Sesameis und ein bisschen Fashion (Week)

Veröffentlicht am

Heute habe ich euch ein klasse schmeckendes Eis mitgebracht. Wer Sesamsüßigkeiten und Eis mag, kommt hier voll auf seine Kosten.

Eis.SchwarzerSesam11

Ganz zufällig habe ich das Eis (und besonders seine Farbe) aber nicht für den heutigen Tag ausgesucht… Um euch das zu erklären, muss ich aber ein bisschen weiter ausholen: Moment, hier geht es noch weiter!

Rezension: “Top with Cinnamon” von Izy Hossack

Veröffentlicht am

Eine 15-jährige Londoner Schülerin beginnt einen Blog. Drei Jahre später hat sie rund 9.500 Follower bei Facebook, viele auf ihrem Blog selbst, veröffentlicht ihr erstes Buch, schließt parallel die Schule ab, nimmt sich jetzt ein Jahr Auszeit und plant danach Food Sciene and Nutrition zu studieren. Na wenn das mal keine Erfolgsgeschichte ist, weiß ich auch nicht. Ich rede von Izy Hossack, ihrem Blog Top with Cinnamon und ihrem gleichnamigen Buch, das am 18. September in London gelaunched wurde. Am gleichen Tag lag es bei mir im Briefkasten.

Was ich nach Izy's Idee aus diesen Bananen gezaubert habe? ...

Was ich nach Izy’s Idee aus diesen Bananen gezaubert habe? …

Anders als auf ihrem Blog gibt es im Buch nicht nur süße, sondern auch herzhafte Speisen zu entdecken. Es gibt die Kapitel Breakfast + Brunch, Sides, Mains, Sweet Snacks, Desserts und Staples + How-To’s und jedes der Kapitel ist vollgepackt mit Köstlichkeiten. Ein kleiner Auszug aus meiner Liste der favorisierten Rezepte gefällig? Cranberry Flaxseed Scones, No-Bake Chocolate Granola Cookies, Triple Lemon Streusel Cake, Roasted Vegetable + Pesto Galette, Rainbow Biscotti Cubes, Mini Chocolate One Chunk Cookies, Boozy Mocha Coconut Layer Cake, Cappuccino Cake, … Am Liebsten würde ich gleich wieder in die Küche laufen und das Buch durchbacken und –kochen.

Moment, hier geht es noch weiter!

Schokoladen-Chia-Eis

Veröffentlicht am

Der Sommer verabschiedet sich langsam, aber zum Einen kann man meiner Meinung nach Eis das ganze Jahr über essen und zum Zweiten werden bestimmt auch noch ein paar warme Tage in diesem Jahr kommen. Ein schönes Eisrezept kann also sicherlich nicht schaden und wenn es dann noch ein Schokoladeneis ist… Wer kann da schon Nein sagen?

Eis.ChiaSchokolade2

Das besondere an diesem Eis ist vor allem die zweite Zutat, die in der Überschrift steht: Chia! Ich werde euch jetzt an dieser Stelle nicht zum 10…0 Mal erzählen, wie toll und gesund Chia-Samen sind, ich glaube, die meisten wissen das schon. Auch der einfache Chia-Pudding ist den meisten inzwischen sicherlich ein Begriff. Wer mag, klickt aber gern noch mal zu meinem Beitrag hierzu rüber. KLICK! Aber habt ihr schon mal ein Eis mit Chia-Samen gesehen? Auf diese tolle Idee kam leider nicht ich, sondern Izy von Top with Cinnamon – einem großartigen Blog, nebenbei bemerkt und wenn am 18. September jemand von euch in London ist, schaut bei ihrem Book Launch vorbei (und bringt mir gern ein Buch mit)!

Moment, hier geht es noch weiter!

Honig – Lavendel – Eis

Veröffentlicht am

Habt ihr den Film It’s complicated mit Meryl Streep, Steve Martin und Alec Baldwin gesehen? Dort wird einiges Leckeres verspeist und zubereitet. Man denke nur an die Croissant-Backaktion mitten in der Nacht oder die legendäre Schokoladentorte! Vor allem bei dem Gedanken an letztere läuft mir das Wasser im Mund zusammen und ich suche noch immer nach einem passenden Rezept. Wenn jemand eine Idee hat, immer her damit!

Eis.LavendelHonig2

Mitgebracht habe ich euch heute allerdings eine andere Leckerei aus diesem Film und zwar das Honig-Lavendel-Eis, das von Jane (Meryl Streep) zubereitet wurde, als sie nicht schlafen konnte. Das genaue Rezept kenne ich natürlich nicht, aber ich habe mich vom Film inspirieren lassen und eine meiner liebsten Eisgrundmassen abgewandelt. Herausgekommen ist ein wunderbar cremiges, leicht zu machendes Eis, das nach Honig und Lavendel schmeckt.

Moment, hier geht es noch weiter!

Frozen Yogurt & Panquecas de Iogurte

Veröffentlicht am

Ich hatte ja bereits angekündigt, dass ich selbst auch ein paar joghurtige Dinge vorbereitet habe und in Anbetracht des Wetters möchte ich gern damit beginnen, euch ein Rezept für Frozen Yogurt vorzustellen.

PanquetasDeIogurte+FrozenYogurt1

Moment, hier geht es noch weiter!

Eiskaffee – Eiswürfel

Veröffentlicht am

Kennt ihr das: Ihr habt euch einen schönen Eiskaffee gemacht, am Anfang ist auch alles prima und mit der Zeit, wenn das Eis schmilzt, wird das Ganze immer wässriger? Ich habe hier eine kleine Idee, wie ihr diesen Vorgang aufhalten könnt: Friert nicht Wasser ein, sondern einfach direkt Kaffee und / oder Milch.

EiskaffeeEiswuerfel4

Die Idee funktioniert natürlich auch mit allen Säften, Tees und so weiter und so fort. Sahne kann man übrigens auch super einfrieren. Lasst eurer Fantasie freien Lauf!

EiskaffeeEiswuerfel1

Weil das Ganze so einfach ist, habe ich auch kein Rezept in dem Sinne für euch dabei: Schnappt euch einfach ein paar Eiswürfelbehälter, Pralinenförmchen oder ähnliches, gießt die Flüssigkeit eurer Wahl hinein, lasst das Ganze gefrieren und schon sind eure Eiskaffeeeiswürfel fertig.

Kommt gut durch die heißen Tage!

Ein spannendes Projekt: Food inspires Music

Veröffentlicht am

Habt ihr euch schon mal gefragt, wie Vanilleeis klingt? Richtig gelesen: „Klingt“, nicht „schmeckt“. Wenn man ein Eis oder eine feurige Grillsauce nur mit Hilfe von Musik beschreiben dürfte, was käme dabei wohl heraus? Genau dieser Frage haben sich die Musiker von ka-dance gemeinsam mit REWE Feine Welt angenommen. Im Rahmen der Kampagne „Food inspires music“ wurde probiert, geschmeckt und komponiert. Als mir von der Aktion berichtet wurde, war ich sehr gespannt, was dabei herauskommen würde und hatte sofort Lust, die Songs einer „Geschmacksprobe“ zu unterziehen.

 

Vanilleeis mit Sticky Toffee Pudding

Vanilleeis mit Sticky Toffee Pudding

Herausgekommen sind drei sehr unterschiedliche Musikstücke zu drei sehr unterschiedlichen Geschmacksrichtungen. Da ist zum einen das schwarze Salz von Hawaii, das dramatisch und düster rockig vertont wurde. Das Gegenteil dazu stellt die süß-scharfe Mangofeuer-Grillsauce dar, die funkig interpretiert wurde, und abschließend ist da noch das unbeschwerte Vanilleeis, das von ka-dance mit einem eingängigen Bossa Nova assoziiert wurde, der einen per Kopfkino direkt an den Strand versetzt.

HawaiiSalzREWE

Schwarzes Lavasalz von Hawaii mit Bandnudeln in Käse-Sahne-Sauce

Nachdem wir alle drei Produkte probieren durften, finde ich persönlich den vanilligen Bossa Nova am schönsten: Ich hatte direkt das Gefühl, dass ich am Strand sitzen könnte, vor mir ein großes Eis und im Hintergrund würde diese Musik gespielt. Wer mag, kann HIER die Musikstücke anhören. Was ist euer Liebling?

MangofeuerREWE

Grillsauce „Mangofeuer“ mit gebackenen Kartoffeln und Kräuterquark

Wer mag, kann noch bis einschließlich 9. Juni HIER auf Facebook über seinen Lieblingssong abstimmen und dabei schöne Gewinne gewinnen. Und abschließend kommt hier noch ein Making Of – Video zu den Studioaufnahmen:

 

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Die Musikstücke und die drei Testprodukte wurden mir von REWE Feine Welt zur Verfügung gestellt, meine Meinung bleibt davon natürlich unberührt.

Salsa di Vino / Weinsirup

Veröffentlicht am

Wie manche von euch schon festgestellt haben dürften, finde ich Saucen und Sirupe großartig und so durfte zu dem Dinner natürlich auch etwas in diese Richtung nicht fehlen: Neben der Gorgonzolasauce für die Hauptspeise gab es zum Dessert noch einen Sirup als Topping für das Eis.

SalsaDiVinoWeinsirup1

Das Rezept für den italienischen Weinsirup, also Salsa di Vino, habe ich euch inzwischen auch aufgeschrieben.

SalsaDiVinoWeinsirup3

Mit einem Klick auf eines der Bilder kommt ihr zum Rezept.

Wovon ich mich für mein erstes Mehrgänge-Menü inspirieren ließ und ein erstes Rezept

Veröffentlicht am

Vor einem guten Monat wurde ich gefragt, ob ich Lust hätte, an der REWE-Aktion „So inspiriert kocht Deutschland“ teilzunehmen. Dabei geht es darum, dass sechs Food-Blogger(innen) ein Mehrgänge-Menu aus Produkten der REWE-Eigenmarke Feine Welt kochen und mit Freunden einen gemütlichen Abend verbringen. Ich hatte natürlich Lust dabei zu sein und sagte zu! Anschließend verbrachte ich einige Zeit im örtlichen REWE, um zu schauen, welche Produkte es eigentlich aus dieser Reihe gibt (sehr schöne Sachen, sage ich euch), suchte einige aus und habe am Wochenende ein wunderbares Dinner mit meinem Freund und zwei Freundinnen (eine von ihnen bloggt hier) genossen.

REWEDinnerEinkauf2

Natürlich habe ich mich anlässlich dieses Aktionsthemas gefragt, wovon ich mich denn inspirieren lasse. Eine einzelne Antwort gibt es darauf eigentlich nicht: Ich liebe Koch- und Backbücher und blättere gern in ihnen, besonders das Kochen mache ich dann aber doch eher freestyle: Was haben wir zu Hause? Worauf haben wir Appetit? Welche Kombination, von der ich gelesen habe, interessiert mich? … Für dieses Dinner hat natürlich auch eine sehr große Rolle gespielt, was es überhaupt aus der Feine Welt – Reihe gibt und da war schnell klar: Es würde ein (größtenteils) mediterranes Menu geben.

REWEDinner3

Jetzt wollt ihr aber sicherlich wissen, was ich aus den Zutaten gezaubert habe. Na dann Vorhang auf:

Aperitif & Amuse Gueule

Eine fruchtige Begrüßung und Antipasti:

Fruchtsaftcocktail oder wahlweise Holunderblüten-Wasser, dazu italienisches Brot mit Bruschettaaufstrich, Oliven und gefüllten Paprika.

REWEDinnerREWEDinner2

Vorspeise

Etwas Grünes zu Beginn in Begleitung einer schmelzenden französischen Versuchung:

Ein grüner Salat mit gebackenen Camembert-Pesto-Blätterteigtaschen.

REWEDinner4

Hauptgang

Cremiges elsässer-norditalienisches Duett:

Elsässer Bandnudeln mit einer Gorgonzolasauce.

REWEDinner5

Dessert

Eine italienische Interpretation des Yin und Yang:

Heiße Schokoladenküchlein mit einem Kern aus Kokos- oder Pralinencreme, dazu Vanille- und Schokoladeneis in einem selbstgemachten Waffelbecher und garniert mit Weinsirup.

REWEDinner9REWEDinner7

Ein gemütlicher Ausklang bei etwas Warmen:

Heißer Kakao und Tee mit Amarettini, Fudge und Trüffeln.

REWEDinner6

Wir hatten einen tollen Abend mit jeder Menge gutem Essen.

Ich habe dabei vor allem eines für mein nächstes Mehrgänge-Menu gelernt: Portionen kleiner berechnen! Aber besser, man hat etwas zu viel, als zu wenig zubereitet und frei nach diesem Motto sind wir alle am Ende mehr als satt geworden.

 

Als ausgemachter Dessert-Liebhaber habe ich euch heute das Rezept für die gefüllten Schokoladenküchlein mitgebracht. Sie sind herrlich saftig, schokoladig und ein absolutes Muss für jeden Schokoladenliebhaber.

REWEDinner15

Bei Interesse bekommt ihr natürlich gern auch alle anderen Rezepte. Schreibt einfach einen entsprechenden Kommentar.

Die gefüllten Schokoküchlein könnt ihr auch ohne Füllung zubereiten und je nach Wunsch etwas länger oder kürzer im Backofen lassen. Für einen flüssigen Kern (ohne zusätzliche Füllung) benötigen sie circa 12 Minuten im Backofen.

 

Zutaten* (für 4 Küchlein):

Für den Teig:

125 g Butter

125 g Zartbitterschokolade, gehackt

150 g Zucker

1 Prise Salz

3 Eier

35 g Mehl

n. B. etwas Zimt und / oder das Mark einer halben Vanilleschote

Für die Füllung:

Pralinencrème, Kokoscrème (oder auch Dulce de Leche o.ä.)

4 Souffléförmchen, eingefettet

Zubereitung:

  • Die Butter und die gehackte Schokolade unter gelegentlichem Rühren im Wasserbad schmelzen.
  • Sobald die Schokoladen-Butter-Mischung geschmolzen ist, aus dem Wasserbad nehmen und alle anderen Zutaten für den Teig unterrühren.
  • Den Teig zu zwei Dritteln auf die Souffléformen verteilen, dann jeweils einen Esslöffel oder eine Kugel mit dem Eisportionierer der Füllung in die Mitte setzen und mit dem restlichen Teig auffüllen.
  • Die Küchlein entweder sofort oder bis zu 24 Stunden später (im Kühlschrank zwischenlagern!) im auf 200 °C vorgeheizten Backofen ca. 15 Minuten backen.
  • Ich habe die Küchlein zusammen mit wahlweise Vanille- und / oder Schokoladeneis in einer Waffel angerichtet. Dazu gab es noch etwas Weinsirup, den ich euch in den nächsten Tagen ebenfalls genauer vorstellen werde, das Rezept für die Waffeln habe ich euch hier schon aufgeschrieben. (Mit einem Klick auf das Bild gelangt ihr zum Rezept.)

REWEDinner8

Guten Appetit!

* Die kursivgedruckten Zutaten sind aus der Feine Welt Reihe.

 

Aktualisierung: Ich habe das Rezept für die Vorspeise ebenfalls inzwischen aufgeschrieben. Wer es lesen möchte, bitte einmal HIER klicken. Und das Rezept für den Weinsirup gibt es ebenfalls inzwischen online.

Olympisches Mohneis (Poppy Seed Gelato)

Veröffentlicht am

Es ist wieder soweit: Gute zwei Wochen Ausnahmezustand und möglichst viel Fernsehen! Geht es euch auch so, dass ihr bei den Olympischen Spielen Sport anschaut, den ihr sonst nicht wirklich verfolgt? Bei mir war das schon immer so und ich freue mich schon auf die zahlreichen Übertragungen, dank der Mediatheken ja auch von nicht ganz so populären Sportarten (Eiskunstlauf!).

Zur Eröffnungsfeier gestern gab es bei uns das passende Menü bestehend aus einem Tortelloni-Auflauf – grüne Spinat-Ricotta-Füllung, rote Tomaten und gelber Mais und Käse – und einem warmen Schokoladenküchlein mit Mohneis – schwarze Schokolade, blauer (Blau-)Mohn.

Mohneis15

Das Mohneis habe ich euch heute mitgebracht, denn ich finde es faszinierend, wie aus wenigen Zutaten ein so wunderbar aromatisches Eis werden kann. Probiert es unbedingt aus!

Den Rest lesen…

Schokoladensirup

Veröffentlicht am

Kennt ihr das, dass ihr Dinge habt, bei denen ihr euch fragt, warum ihr sie eigentlich ausprobieren solltet und dann tut ihr es doch und fragt euch, warum ihr das nicht schon viel früher gemacht habt? Wie ich mir diese Frage überhaupt jemals bei einem Schokoladensirup stellen konnte, ist mir ein Rätsel, aber es war so.

Schokoladensirup9

Falls sich jetzt ebenfalls jemand fragen sollte: „Schokoladensirup? Ja, ich mag Schokolade, aber wofür einen Sirup daraus kochen? Wofür brauche ich das, kann ich nicht einfach einen Kakao trinken? Oder ein Stück Schokolade essen? Oder eine Schokoladensauce?“

Dem sei gesagt: „Du bist die perfekte Person für Schokoladensirup! Probiere ihn aus, es geht ganz schnell und du wirst ihn lieben! Und ja, du brauchst ihn!“

Schokoladensirup11

Den Rest lesen…

Kaffee Granita

Veröffentlicht am

Manch einer von euch wird sich jetzt vielleicht wundern: Eine Granita mitten im Winter?!

Aber ja, vor allem nach den Festtagen! Denn zum einen finde ich es auch im Winter zwischendurch mal schön, etwas Eis zu essen und zum anderen habe ich herausgefunden, dass dies eine wunderbare Sache ist, um den Kaffee, der nach dem Verlassen des Besuches noch übrig ist, zu verwerten.

Granita.Kaffee3

Den Rest lesen…

Rezension: „Backen – I love baking“ von Cynthia Barcomi

Veröffentlicht am

Cynthia Barcomi ist besonders unter Foodbloggern und Berlin-Besuchern mit entsprechendem Interesse eine feste Größe. Ich habe diesem Hype eine ganze Weile nur zugeschaut und konnte mich nicht so recht dafür erwärmen. Aber wie immer gilt: Man sollte irgendwann doch einmal selbst ausprobieren, womit man es da eigentlich zu tun hat.

Frei nach diesem Motto zog dieses Jahr eines ihrer Backbücher in meine Backbuchsammlung ein und ich muss sagen: Der Kauf hat sich definitiv gelohnt!

Aus diesem Grunde möchte ich euch heute Barcomis drittes Buch und zweites Backbuch vorstellen. „Backen – I love baking“ heißt das gute Stück und das trifft schon mal genau, worum es in diesem Buch geht. Es wird gebacken, querbeet durch fast alle Gebiete.

CoverBarcomi

Den Rest lesen…

Hot Fudge Sauce / Heiße Schokoladensauce

Veröffentlicht am

Es ist kein Geheimnis, dass ich ein ausgemachter Schokoladenliebhaber bin, also was wäre hier gegen ein weiteres Rezept mit Schokolade einzuwenden? Aus meiner Sicht nicht allzu viel, aus eurer hoffentlich auch nicht. Außerdem hatte ich euch ja schon bei dem Kaffeeeis eine tolle passende Sauce dazu versprochen.

HotFudgeSauce-HeisseSchokoSauca.Barcomi22

Den Rest lesen…

Kaffeeeis

Veröffentlicht am

Ich habe ein Problem: Ich liebe Kaffee, vertrage ihn aber nicht so recht… Das ist eine denkbar ungünstige Konstellation. All diejenigen, denen es ähnlich geht, werden vermutlich ähnliche Gegenmaßnahmen ergreifen, wie ich es immer tue: Wir kippen ordentlich Milch und Zucker in den Kaffee und trinken so eigentlich immer eine Art süßen Milchkaffee. Das ist auch lecker, schmeckt nach Kaffee und dank der kühlen Milch kann man ihn sogar schneller trinken.

Eis.Kaffee23

Warum erzähle ich euch das? Schon bei dem gesalzenen Karamelleis / Salted Caramel Ice Cream hatte ich ja erwähnt, dass ich mit der Methode von Jeni Britton Bauer unbedingt noch weitere Eissorten ausprobieren wollte. Dem bin ich jetzt endlich nachgekommen und habe ein leckeres Kaffeeeis kreiert und zubereitet, das genau wie ein wunderbarer Eiskaffee schmeckt. Eigentlich sollte ich das Eis deswegen vielleicht nicht „Kaffeeeis“, sondern eher „Eiskaffeeeis“ nennen, aber irgendwie klingt das komisch… Egal, wie wir es nun nennen wollen, das Eis schmeckt klasse und ist herrlich cremig.

Den Rest lesen…

Avocado – Kokos – Eis

Veröffentlicht am

Ich erwähnte ja bereits bei der Schnellen Schokomousse unser Bundestagsdessert-Buffet. Recht einfach war die Frage geklärt, was man denn als CDU-repräsentierendes (eben jene Schokoladenmousse) Dessert wählen könnte. Auch die Kirschsauce für die SPD und potentiell die FDP-gelbe Vanillesauce waren schnell beschlossene Sache. Was aber gibt es für ein Dessert, das grün ist? Daran musste ich etwas länger knabbern, da die grüne Götterspeise wegen der Gelatine ausschied. Die rettende Idee kam im Supermarkt vor den Avocados.

AvocadoKokosEis4

Den Rest lesen…

Salziges Karamelleis / Salted Caramel Ice Cream

Veröffentlicht am

Was wäre, wenn man den perfekten Karamellbonbongeschmack im Mund haben könnte, ohne die Klebrigkeit oder die Härte einiger Bonbons die man so finden kann? Ich finde, das klingt großartig und so, als könnte man sich direkt einen riesigen Vorrat davon zulegen.

Das folgende Eis ist tatsächlich großartig für alle Karamellliebhaber. Es verbindet den wunderbaren Karamellgeschmack mit einer schönen Erfrischung für die heißen Sommertage und erwähnte Nachteile eines Karamellbonbons kommen nicht zum Zuge. Übrigens ist dieses Eis keineswegs salzig, wie der Name vermuten lassen könnte. Es kommt zwar tatsächlich etwas Salz mit in die Grundmasse, aber das ist vor allem zur Unterstreichung der restlichen Aromen da.

Eis.KaramellSalziges.BrittonBauer18

Den Rest lesen…

Das beste Schokoladeneis der Welt

Veröffentlicht am

Passend zu dem Milcheis, was ich euch letzt vorgestellt habe, möchte ich euch heute das zugehörige Schokoladeneis vorstellen. Das Rezept stammt im Ursprung von den gleichen beiden Herren – ihr wisst schon, die mit dem unverschämt guten und genauso teuren Eis… Das allein dürfte für viele schon als Argument für ein zeitnahes Ausprobieren ausreichen, vermute ich, und ihr irrt euch nicht: Dieses Schokoladeneis ist super und sollte unbedingt von euch getestet werden!

Auch für dieses Eis gilt, dass es mit vielen weiteren Zusatzzutaten aufgepeppt werden kann. Neben Schokolade (zu viel Schokolade geht nicht), passen auch kleingehackte Marshmallows, Schokoriegel, geröstete und / oder karamellisierte Nüsse, Kekse, Bananen oder andere Früchte und vieles andere zu diesem Eis. Lecker ist auch, wenn man etwas Kokos-, Kaffee- oder beliebigen anderen Likör mit zu der Grundmasse gibt. Das gibt nicht nur einen feinen Geschmack, sondern sorgt nebenbei auch noch dafür, dass das Eis nicht so fest friert, wodurch man ein wunderbar sämiges Eis auch ohne Eismaschine erhält. Wer es fruchtiger mag, serviert eine Fruchtsauce zu dem Eis, für die anderen sei auf die Schokoladensauce oder eine Fudge Sauce verwiesen.

Den Rest lesen…

Das beste Eis der Welt…

Veröffentlicht am

Scheinbar wird es ja sogar dieses Jahr doch noch ein bisschen Sommer und da ist ein Eis natürlich das, wonach einem oft am meisten gelüstet. Die folgende Grundmasse ist für ein schönes cremiges Milcheis gedacht, das sogar ohne Eismaschine noch eine gute Textur behält.

Die Grundmasse könnt und sollt ihr noch mit weiteren Zutaten bestücken, lasst eurer Fantasie einfach freien Lauf und vermischt alles mit dem Eis, wonach euch gerade ist. Zu viele Erdbeeren im Garten? Super, gleich rein damit, am besten kurz anpüriert. Noch ein paar Kekse im Schrank? Gleich grob zerbröseln und zu einem Kekseis verarbeiten. Angst, dass die leckeren Schokoriegel bei der Hitze verlaufen? Zerhackt sie grob und macht ein tolles Eis daraus. Noch einen Rest Nüsse im Schrank? Röstet sie kurz an, hackt sie und macht ein Nusseis. Und so weiter und so fort… Man kann wirklich aus nahezu allem ein großartiges Eis zaubern und die Schokoladensauce passt natürlich auch sehr gut zu Eis .

Den Rest lesen…