RSS-Feed

Rezension: Modern Baking

Veröffentlicht am

„Everything old is new again!“

In ihrem neuen Buch nimmt uns Cynthia Barcomi mit in die Welt des „Modern Baking“. Aber was heißt das für sie eigentlich und was dürfen wir vom Buch erwarten? Sie beschreibt es in ihrem Vorwort selbst so, dass es ihr um eine Art Kombination aus neuen Ideen und einer Rückbesinnung auf klassisches Backen geht, gleichzeitig angepasst an Ernährungsweisen, die erst in den letzten Jahren so richtig im Mainstream ankamen. Konkret bedeutet das: Selbst backen, möglichst ohne künstliche Fertigprodukte und saisonal. Dazu kommen dann neue Ideen und vor allem angepasste Rezepte für Menschen, die sich laktosefrei, vegan oder glutenfrei ernähren. Das ist quasi der Ausgangspunkt für dieses Buch.

Zu Beginn des Buches gibt es dann auch erst einmal ausführliche Zutatenbeschreibungen, Tipps zum Ersetzen bestimmter Zutaten und ähnliches. Das ist bestimmt hilfreich für alle, die sich damit bis jetzt nicht so beschäftigt haben. Die Rezepte selbst sind sehr vielfältig, es gibt aufwändigere Torten, einfache Cookies, Frühstücksideen wie Waffeln, Cobbler o.ä., aber auch Donuts (gebacken und frittiert) und Brot und Hefegebäck (süß und herzhaft). Ihr seht schon, es ist eine sehr bunte Mischung! Jedes Rezept wird dabei von einem ansprechenden Bild begleitet. Zu jedem Kapitel gibt es ein paar einleitende Worte, dafür nicht zu jedem einzelnen Rezept. Etwas schmunzeln musste ich, als ich die Zeitangaben für das Backen sah, da kann es schon einmal passieren, dass es die Angabe „12-13 Minuten“ oder „32-35 Minuten“ gibt. Das ist extrem genau und je nach Ofen kann das natürlich auch abweichen (wie Barcomi auch selbst schreibt).

Übrigens hatte ich das Glück, vom Verlag zu einem „Meet & Bake“ – Event mit Cynthia Barcomi eingeladen zu werden. Das war eine tolle Sache! Barcomi buk mit uns Teilnehmern am Bildschirm einen Kuchen aus ihrem Buch, plauderte dabei etwas aus dem Nähkästchen und anschließend konnten wir noch Fragen stellen. Dabei erzählte sie beispielsweise, wie sie vorgeht, wenn sie ein neues Buch schreibt – was mich sehr interessierte, denn es ist noch immer mein Ziel, dass irgendwann auch meines verlegt wird!

Rezepte, die ich bereits ausprobiert habe:
Peanut Butter Apple Coffee Cake: Langer Name für einen feinen, saftigen, veganen Kuchen mit einer (recht trockenen) Streuselschicht oben drauf. Der Kuchen an sich ist wirklich sehr fein und mit Banane und Apfel im Teig auch gar nicht so ungesund, die Streusel sind sonst immer mein liebster Part an Coffee Cakes, hier nicht ganz so, aber sie haben auch nicht gestört. Kaffee ist übrigens keiner im Kuchen, er wird nur zum Kaffee dazu gegessen. Insgesamt ein klasse Herbstkuchen.

Vanilla Lofthouse Cookies: Diese Cookies sind wirklich sehr schnell zusammengerührt und im Ofen. Sie sind süß, saftig, buttrig und können lustig verziert werden. Aufpassen beim Backen, denn es ist diese Art von Teig, die man sehr leicht überbacken kann, wenn man nicht aufpasst.

Mein Fazit: Mein Highlight bei diesem Buch ist, wie natürlich mit den verschiedenen Ernährungsarten (vegan, glutenfrei etc) umgegangen wird und wie gut das gelingt – zumindest in meiner Stichprobe. Die Auswahl ist vielfältig und es gibt einige neue Backideen darin, die ich spannend fand.

 

 

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Das Buch „Modern Baking“ von Cynthia Barcomi umfasst 192 Seiten, kostet 19,95 Euro und erschien im DK Verlag. Das Buch könnt ihr beispielsweise direkt beim Verlag, beim örtlichen Buchhändler oder bei Amazon bestellen.
Vielen Dank für die Bereitstellung als Rezensionsexemplar.

Möchtest du mir deine Meinung mitteilen? Ich freue mich über jeden Kommentar!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: