RSS-Feed

Ofenkäse, Bowls und Quiches {Rezensionen}

Veröffentlicht am

Heute habe ich eine Drillingsrezension für euch: Drei eher dünne Bücher habe ich im Gepäck und möchte sie euch zusammen vorstellen.

Das erste Buch, was ich euch zeigen möchte, dreht sich rund um Quiches: Es gibt in erster Linie herzhafte, aber auch drei süße Variationen.
Zu Beginn des Buches werden drei Grundteige vorgestellt, auf die im Laufe des Buches immer zurück gegriffen werden. Zusätzlich gibt es Informationen zum Blindbacken, wie man den Teig möglichst unfallfrei in die Form bekommt und zur Kuchenform im Allgemeinen. Das ist sinnvoll und hilfreich, weil so nicht immer wieder die gleichen Schritte in jedem Rezept einzeln erklärt werden müssen. Die konkreten Rezepte sind sehr vielfältig, es gibt einiges mit Fleisch / Fisch, aber auch recht viele vegetarische Varianten (und bei vielen anderen kann man auch leicht Schinken o.ä. weglassen). Es gibt Klassiker, aber auch viele neue Geschmackskombinationen.


Nachgebacken habe ich passend zur Jahreszeit die Quiche mit geröstetem Kürbis, Petersilie und Haselnüssen (aus Allergiegründen bei mir mit Sonnenblumenkernen). Eine schöne, herbstliche Quiche!
Mein Fazit: Ein schönes Buch mit 33 leckeren Ideen für Quiches.

Im zweiten Buch dreht sich alles um vegetarische Buddha Bowls. Ich mag die Idee von Buddha Bowls wirklich gern und so habe ich inzwischen auch das ein oder andere Buch zum Thema in meiner Sammlung. Auch Tanja Dusy ist in diesem Thema keine Newcomerin, eines ihrer Bücher zu dem Thema habe ich euch bereits vorgestellt und es gibt noch ein paar weitere – dazu später noch ein Gedanke.
Das Buch beginnt mit „Grundlagen“, in denen etwas zum Gebrauch des Buches beschrieben wird, sowie zu den verschiedenen (Pseudo-)Getreidesorten, die im Buch verwedet werden. Das ist hilfreich und sinnvoll, weil man so im Laufe des Buches immer wieder darauf verweisen kann. Anschließend gibt es Rezepte für Frühstücks- und Hauptgerichts-Bowls. Jedes Gericht wird von einem hellen, freundlichen Bild begleitet, was sehr schön ist.
Ausprobiert habe ich dieses Mal die Otsu Bowl, die mich direkt beim ersten Durchblättern angrinste. Die Zubereitung ist nicht wirklich schwer, aber man muss einiges im Voraus einplanen – der Tofu soll erst 6 Stunden entwässert werden, danach noch 6-12 Stunden marinieren. Anschließend wird er im Ofen gebacken und mit Nudeln und einem säuerlichen Dressing und Gemüse serviert. Eine super Mischung insgesamt, schön frisch und aromatisch.

Ein weiteres Rezept, was ebenfalls im Buch enthalten ist, hatte ich euch bereits vorgestellt: Kichererbsen-Süßkartoffel – Buddha Bowl. Mit einem Klick auf das Bild geht’s zum Rezept.

Mein Fazit: Ein schönes Buch, hell, freundlich und die Rezepte passen zum Thema. Die Zubereitung ist nicht schwer, allerdings manchmal etwas zeitaufwändiger.
Mich persönlich stört etwas die auffällige Wiederholung der Rezepte in den verschiedenen Bowl – Büchern von Tanja Dusy. Wenn es nur ein paar wenige Rezepte beträfe, fände ich das nicht schlimm. So macht es allerdings nicht besonders viel Freude, die Bücher zu sammeln, was schade ist, weil jedes für sich sehr gelungen ist!

Gebackener Käse mit knusprigem Brot… Na, wem läuft das Wasser im Mund zusammen? Ich liebe die Kombi und es gibt sie hier immer mal wieder als „Brötchenblume“ mit Käse in der Mitte. Die Zuebreitung ist unfassbar einfach, das Ergebnis aber super. Nund gibt es ein neues Buch, was sich genau dieser Kombination annimmt und in dem es jede Menge neuer Inspirationen gibt!


Jedes Rezept ist folgendermaßen aufgebaut: Eine Doppelseite pro Rezept, auf der linken Seite sehen wir die einzelnen Zutaten und finden eine klassische Zutatenliste, Zeitangaben und Zubereitungsschritte. Auf der rechten Seite gibt es dann tolle Bilder des fertigen Gerichts. Die Zubereitung bei allen Rezepten ist sehr einfach! Vieles davon ist sehr schnell vorbereitet und der Ofen übernimmt die Arbeit. Bei manchen ist etwas mehr Vorbereitung nötig. Die meisten Zutaten sind sehr einfach in jedem Supermarkt zu finden, manchen Käse findet man in Deutschland nur in der Käsetheke – wobei ich denke, dass man hier auch nach Geschmack wunderbar variieren kann.
Nachgebacken habe ich den „Knoblauch Overkill“ und ja, der trägt seinen Namen zu Recht… In der Mitte weicher Käse, außen herum knusprige Brötchen mit Knoblauchbutterfüllung.
Mein Fazit: Die Vielfalt des Käses hätte gern etwas größer sein können und ein paar Alternativvorschläge hätte ich hilfreich gefunden. Abgesehen davon ein super Buch! Wer sagt schon „Nein!“ zu Ofenkäse?!?

 

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Das Buch „Quiches“ von Marion Flipo umfasst 70 Seiten, kostet 12 Euro und erschien im Thorbecke Verlag. Das Buch könnt ihr beispielsweise direkt beim Verlag, beim örtlichen Buchhändler oder bei Amazon bestellen.

Das Buch „Buddha Bowls vegetarisch“ von Tanja Dusy umfasst 62 Seiten, kostet 12,99 Euro und erschien im EMF Verlag. Das Buch könnt ihr beispielsweise direkt beim Verlag, beim örtlichen Buchhändler oder bei Amazon bestellen.

Das Buch „Ofenkäse“ von Guillaume Marinette umfasst 70 Seiten, kostet Euro und erschien im Thorbecke Verlag. Das Buch könnt ihr beispielsweise direkt beim Verlag, beim örtlichen Buchhändler oder bei Amazon bestellen.

Vielen Dank für die Bereitstellung als Rezensionsexemplar.

Möchtest du mir deine Meinung mitteilen? Ich freue mich über jeden Kommentar!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: