RSS-Feed

Backen mit den Frechen Freunden {Rezension}

Veröffentlicht am

Heute habe ich wieder einmal eine Doppelrezension für euch, denn es gibt gleich zwei tolle, neue Bücher aus der „Freche Freunde“ – Reihe.

Das erste ist ein Backbuch mit 40 Rezepten, die meisten sind süß, ein paar wenige auch herzhaft. Das zweite ist ein „Backen mit Cups“ – Set, inklusive 5 Cups und einem Rezeptheft mit 20 Rezepten und Schritt-für-Schritt-Bildern. Quasi das Markenzeichen der Frechend Freunde sind das Obst und Gemüse mit Augen und die Tatsache, dass alle einen Namen bekommen haben. Entsprechend heißen die Rezepte dann auch: „Zenzis Zwetschgenauflauf“, „Ritas Erdbeer-Rhabarber-Crumble“ und so weiter. Dazu gibt es helle, freundliche Bilder, auf denen man alles Wesentliche erkennen kann und die nicht mit zu vielen Props überladen sind. Was ich ebenfalls sehr gut und erlegt finde, ist die Tatsache, dass in beiden Backbüchern alle Angaben in Cups und auch in Gramm angegeben wurden.

Die Rezepte kommen ohne raffinierten Zucker aus, gesüßt wird meist mit Honig, Ahornsirup oder Dattelsirup. Die verwendeten Zutaten sind alle sehr gut und einfach zu besorgen und es gibt auch immer wieder Variations- oder Austauschvorschläge. Korrigiert mich gerne, wenn ich mich irre, aber ich habe den Eindruck, dass alle Rezepte, die in dem Rezeptheft vom Cup-Set sind, auch in dem Backbuch enthalten sind. Was toll gewesen wäre, ist ein Register, in dem man nach dem jeweiligen Obst und Gemüse suchen kann. Allerdings gibt es ein Inhaltsverzeichnis, in dem auch alle Rezepte aufgeführt werden.

Rezepte, die wir bereits ausprobiert haben:
Kims freche Kokosriegel: Hierbei handelt es sich im Prinzip um ganz schnell gemachte Müsliriegel. Die Hauptzutaten sind Kokos, Haferflocken und dazu gibt es noch Erdnussmus, Honig und etwas Kokosfett. Sehr lecker!

Alfreds Karotten – Bananen – Cookies: Dieses Rezept haben wir als erstes ausprobiert und die Kleine hat es extra ausgewählt, weil es einige Cups verwendet. Die Cookies wurden saftig, nicht allzu süß und wirklich lecker. Besonders frisch sind die Cookies perfekt als kleiner Snack für zwischendurch.

Mein Fazit: Wieder einmal zwei tolle Bücher mit gesunden, leckeren Rezepten! Die Bücher werden hier immer wieder angeschaut und neue Rezepte ausgewählt. Besonders die Tatsache, dass sie nun eigene Cups hat, findet die Kleine super und so wurden diese auch schon für einige andere Rezepte rausgeholt (und sie blättert seitdem mit Vorliebe in meinen amerikanischen Backbüchern). Die Rezepte sind absolut alltagstauglich!

Das passende Kochbuch hatte ich euch bereits HIER vorgestellt.

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Das Buch „Freche Freunde – Backen mit Cups“ umfasst 64 Seiten und 5 Cups, kostet 19,99 Euro und erschien in der Edition Michael Fischer. Das Buch könnt ihr beispielsweise direkt beim Verlag, beim örtlichen Buchhändler oder bei Amazon bestellen.
Das Buch „Freche Freunde – Backen mit Cups“ umfasst 96 Seiten, kostet 12,99 Euro und erschien in der Edition Michael Fischer. Das Buch könnt ihr beispielsweise direkt beim Verlag, beim örtlichen Buchhändler oder bei Amazon bestellen.

Vielen Dank für die Bereitstellung als Rezensionsexemplar.

Werbeanzeigen

Möchtest du mir deine Meinung mitteilen? Ich freue mich über jeden Kommentar!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: