RSS-Feed

Rezension: Apfelduft & Heidelbeerblau

Veröffentlicht am

Es ist wieder Rezensionswoche! Wie gewohnt, stelle ich euch anläßlich der Buchmesse einige tolle Neuerscheinungen vor. Viel Freude beim Stöbern!
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Hach, das heutige Buch ist einfach schön! Da weiß ich gar nicht, wo ich anfangen soll…

Um was es geht… Das allermeiste im Buch ist süßes Backwerk: Kekse, Tartes, Schnecken, Kuchen und ähnliches. Oben drauf gibt es noch ein paar Säfte und Sirupe. Das Buch orientiert sich stark an den Jahreszeiten und daran, was im Garten und auf dem Feld wächst. Und genau hier kommen wir zu dem Alleinstellungsmerkmal: Ich glaube, ich habe noch nie ein so modernes Backbuch gesehen, was einfach tolle Rezepte und Bilder hat und dann auch noch oft und gerne und ganz natürlich speziellere, heimische Zutaten verwendet! Wie ihr wisst, liebe auch ich Rezepte mit Hagebutten, Sanddorn, Holunder und was eben noch so einfach draußen wächst und leider viel zu oft keine Beachtung findet. Trotzdem – und dass empfinde ich wieder als Vorteil – sind lange nicht alle Rezepte im Buch mit diesen Zutaten, es gibt auch die einfachen Schokoladenkekse, Gewürzkuchen, Rezepte mit Äpfeln und so weiter. Wer also keinen Zugang zu den heimischen Beeren und Früchten hat, kann noch immer jede Menge ausprobieren!

My Feldt ist Köchin und Konditorin, die ein eigenes Café zwischen Malmö und Göteborg führt. Außerdem tritt sie wohl oft im (schwedischen) Fernsehen auf. Die Bilder im ganzen Buch sind traumhaft schön und das liegt in erster Linie mit Sicherheit an der Fotografin! Hierbei handelt es sich um keine geringere als Linda Lomelino, den meisten wohl bestens bekannt durch ihre eigenen Bücher! Es gibt Bilder Gebäcke, aber auch einige Landschafts- und Personenaufnahmen der Autorin und ihrer Familie. Der Stil ist unverwechselhaft – tolles Licht, die meisten Bilder eher dunkel, aber mit trotzdem leuchtenden Farben gehalten.

Rezepte, die ich bereits ausprobiert habe:
Omas Gewürzkuchen: Ein feiner Kuchen, der unspektakulär aussieht, aber voller Aroma steckt. Beim Auslösen aus der Form zerbrach er mir leider, weil er recht weich war, aber das war nicht weiter schlimm. Geschmacklich top.

Mohnschnecken mit Vanillefüllung: Ich liebe Hefeschnecken und ich liebe Mohn! Diese Schnecken sind also die perfekte Kombination! Direkt nach dem Backen werden sie noch mit einem Zuckersirup bepinselt, wodurch sie noch ein wenig saftiger bleiben. Einzig die „Vanillefüllung“ verstehe ich nicht, es ist zwar etwas Vanillezucker drin, aber das war es dann auch… Trotzdem klasse Mohnschnecken! Interesse am Rezept?

Schokoladenkekse: Klingt unspektakulär, aber genau solche Rezepte liebe ich. Noch toller fand ich an diesen Keksen, dass man den Teig als Rolle bäckt und danach aufschneidet. Sie wurden herrlich schokoladig, weich und einfach perfekt!

Mein Fazit: Ein tolles Buch! Wunderschön gestaltet, besondere Rezepte und einfach toll zum Durchblättern!

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Das Buch „Apfelduft & Heidelbeerblau“ von My Feldt umfasst 280 Seiten, kostet 29 Euro und erschien im at Verlag. Vielen Dank für die Bereitstellung als Rezensionsexemplar.
Das Buch könnt ihr beispielsweise direkt beim Verlag, beim örtlichen Buchhändler oder bei Amazon bestellen.

Werbeanzeigen

»

  1. Ich kenne das Buch gar nicht , klingt sehr interessant ! Liebe Grüße 💞

    Antworten
  2. Oh freue mich schon auf die Rezensionen 🙂 Beginnt schon mal sehr gut!

    Antworten

Möchtest du mir deine Meinung mitteilen? Ich freue mich über jeden Kommentar!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: