RSS-Feed

Tomatenpesto

Veröffentlicht am

Einer meiner angesammelten Schätze, die ich dringend mal im Zuge meines „Detox für die Speisekammer“ aufbrauchen wollte, war eine große Tüte getrockneter Tomaten. Irgendwie mag ich die Idee von getrockneten Tomaten, weiß aber oft nicht so richtig, wie ich sie verwenden soll. Gebacken in Brot mag ich sie meist nicht, weil sie meist ledrig zäh werden.

In einem der Bücher, die ihr gerade auch im Zuge des Events gewinnen könnt, habe ich ein Rezept für Tomatenpesto gefunden und so passte das wunderbar zusammen. Das Pesto wird wunderbar cremig, die Tomaten sind eben nicht ledrig, sondern ganz klein gehäckselt. Dazu kommen Parmesan, Pinienkerne (oder andere Samen / Nüsse), Gewürze und schließlich Öl.

Verwendet habe ich das Pesto schon für eine Tomatensauce, der ich damit noch ein bisschen mehr und tieferes Aroma verleihen konnte. Zum zweiten gab es das Pesto als schnelles Abendessen schlicht vermischt mit Orzo. Außerdem überlege ich, ob ich noch meine herzhaft gefüllten Buchteln backen soll.

Tipp: Man kann Pesto auch in Eiswürfelformen einfüllen und einfrieren. So bleibt das Pesto noch länger haltbar und man hat immer Pesto vorrätig.

Zutaten:
160 g getrocknete Tomaten (die ohne Öl)
70 g Parmesan, gerieben
30 g Pinienkerne (jede andere Nuss oder Samen funktionieren ebenfalls, bei mir waren es Sonnenblumenkerne)
Nach Geschmack 3-5 Basilikumblätter
1 TL Balsamicoessig
1 TL Salz
1 große Prise Pfeffer
300 ml gutes Öl
1 Blitzhacker oder Pürierstab
Zubereitung:

  • Alle Zutaten, bis auf das Öl, in einen Blitzhacker geben und mixen, bis alles klein gehäckselt ist. Zwischendurch ein bisschen schütteln, damit alles gleichmäßig zerkleinert wird.
  • Anschließend das Öl dazu geben und ganz kurz mixen, sonst wird das Öl leicht bitter.
  • In saubere Schraubgläser abfüllen, mit etwas Öl bedecken und am besten Im Kühlschrank aufbewahren.

Guten Appetit!

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Ihr habt dieses oder ein anderes meiner Rezepte ausprobiert? Ich würde mich über eine Rückmeldung freuen! Gerne mit Bild für meine Nachgemachtseite!

Oder markiert mich bei Instagram gerne mit @beckyskoestlichkeiten.

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

 

Welche Schätze schlummern denn bei euch noch in der Speisekammer oder im Kühlschrank? Ich würde mich sehr freuen, wenn ihr bei meinem Event „Detox für die Speisekammer“ teilnehmen würdet! Genaueres zum Thema HIER oder mit Klick auf das folgende Banner:

Das Rezept stammt aus dem Buch „Das Gute leben“. Das Buch ist ein ordentlicher Wälzer und bietet 365 Rezepte – quer für alle Gelegenheiten, Jahreszeiten, Schwierigkeitsstufen, Tageszeiten, … Es gibt Kapitel zu den Hauptthemen – das dickte ist das für Fleisch, aber es gibt glücklicherweise auch ein recht ausführliches für vegetarische Rezepte und sogar eines für Flammkuchen, einse für Pizza und eines für Wraps und Sandwiches. Auch Süßes gibt es natürlich, sowohl Gebäck, als auch Desserts.


Was ich erst beim Lesen des Vorworts gesehen habe, ist, dass dieses Buch von der real Gruppe mit herausgegeben wurde und die Rezepte allesamt von ihnen stammen. Das tut der Qualität nicht unbedingt einen Abbruch, sollte aber erwähnt werden. Die Rezepte sind alle sehr alltagstauglich, die Zutatenlisten meist recht übersichtlich und je nach Rezept gegebenenfalls sinnvoll nach Sauce, Teig oder ähnlichem aufgeteilt. Auch die Zubereitungsschritte sind gut nachvollziehbar. Die Bilder sind hell, freundlich, nicht zu überladen und das Gericht steht im Mittelpunkt.
Neben dem Pesto habe ich auch noch eine Tomaten Quiche ausprobiert. Geschmacklich war sie gut, allerdings war so viel Käse in der Quiche, dass sie etwas „schwamm“ und nicht wirklich die Form hielt beim Aufschneiden. Ein bisschen weniger wäre hier wohl mehr gewesen.
Mein Fazit: Ein feines Alltagskochbuch. Die Auswahl ist extrem groß, sehr vielfältig und ich glaube, hier sollte wirklich so ziemlich jeder fündig werden.

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Das Buch „Das Gute leben“ umfasst 384 Seiten, kostet 14,95 Euro und erschien im TreTorri Verlag. Vielen Dank für die Bereitstellung als Rezensionsexemplar.
Das Buch könnt ihr beispielsweise direkt beim Verlag, beim örtlichen Buchhändler oder bei Amazon bestellen.

Werbeanzeigen

Möchtest du mir deine Meinung mitteilen? Ich freue mich über jeden Kommentar!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: