RSS-Feed

Kokos – Quinoa – Granola

Veröffentlicht am

Mögt ihr eigentlich gerne Müsli und Granolas? Ich muss sagen, ich mag mehr die Idee von Müsli, aber in der Realität esse ich eher wenig davon… Allerdings mag meine Kleine sehr gern Müslis vielfältigster Arten und Geschmacksrichtungen! Und da ich wie gesagt, die Idee von Müsli total toll finde und einfach auch gern herumprobiere, finde ich es toll, mit ihr zusammen Granolas zu backen!

Vor einer ganzen Weile hatte ich hier schon mal ein Rezept für ein Knuspermüsli mit Cranberries, Samen und Kokos oder auch ein Apfelkuchenmüsli veröffentlicht, heute gibt es ein recht gesundes Kokos – Quinoa – Granola. Wer Kokos liebt und eine gesündere Variante vom Müsli sucht, ist hier an genau der richtigen Adresse!

Die Nüsse, Samen und das Nussmus könnt ihr ganz nach persönlichen Vorlieben austauschen. Vermutlich könntet ihr auch das Quinoa durch Amaranth, Buchweizen oder vielleicht auch einfach durch Haferflocken ersetzen. Experimentieren ist gerade bei solchen Rezepten ganz ausdrücklich erwünscht!

Zutaten:
100 g Quinoa, in einem Sieb abgespült
100 g Nusskerne oder Samen (bei uns eine Mischung aus Sonnenblumenkernen und Walnüssen)
100 g Kokoschips
80 g Kokosraspel
1/4 TL Salz
2 EL Kokosöl
2 EL Nussmus (bei uns Erdnussbutter, nach DIESEM Rezept)
Nach Wunsch: Noch etwas Reissirup, Honig, Agavendicksaft o.ä. zum Süßen
1 Backblech, ausgelegt mit Backpapier
Zubereitung:

  • In einem kleinen Topf die Quinoa mit 300 ml Wasser aufkochen und bei geringer Hitze etwa 15 Minuten oder nach Packungsangaben weich kochen. Anschließend durch ein feines Sieb gießen und das restliche Wasser abtropfen lassen.
  • Den Backofen auf 150 °C vorheizen.
  • In dem gleichen Topf könnt ihr nun das Kokosöl mit dem Nussmus bei kleiner Hitze schmelzen und verrühren. Gegebenenfalls das Süßungsmittel dazu geben.
  • In der Zwischenzeit alle restlichen Zutaten in einer Schüssel verrühren. Anschließend die Mischung aus dem Topf darüber geben und ebenfalls vermischen.
  • Alles auf das Backblech geben und grob verteilen. Im vorgeheizten Backofen auf der mittleren Schiene 45 Minuten backen. Zwischendurch 1-2 Mal aus dem Ofen holen und vermischen, sodass alles gleichmäßig geröstet wird. Komplett auskühlen lassen und in er luftdichten Dose aufbewahren.

Guten Appetit!

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Ihr habt dieses oder ein anderes meiner Rezepte ausprobiert? Ich würde mich über eine Rückmeldung freuen! Gerne mit Bild für meine Nachgemachtseite!

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Das Rezept entstand nach einer Idee aus dem Buch „Ohne Zucker“ von Dominique Bachmann aus dem Christian Verlag. Ich habe es an unsere Vorlieben angepasst. Im Buch findet man 40 Rezepte, die einem den Zucker Detox erleichtern sollen.

Advertisements

Möchtest du mir deine Meinung mitteilen? Ich freue mich über jeden Kommentar!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: