RSS-Feed

Brioche Buns

Veröffentlicht am

Unter der letzten Rezension hatte ich euch ja gefragt, welches Rezept ihr als nächstes auf dem Blog sehen möchtet. Mit 3/4 der Stimmen haben ganz eindeutig die Brioche Buns gewonnen! Also habe ich euch heute genau dieses Rezept mitgebracht!

Die Brötchen werden wunderbar weich, flaumig und einfach lecker. Perfekt für selbstgemachte Burger, aber auch als Beilage für Suppen, zum Grillen, einfach zum Frühstücken oder was euch noch so einfällt!

Zutaten (12 – 16 Stück):
200 ml Milch (Pflanzliche geht ebenfalls)
25 g frische Hefe oder 1 Pck. Trockenhefe
4 Eier
1 EL Zucker
1 TL Salz
650 g Mehl
250 g Butter, zimmerwarm
Zum Bestreichen: 1 Eigelb + Sesamsamen nach Wunsch
1-2 Backbleche, ausgelegt mit Backpapier
Zubereitung:

  • Die Milch in einem kleinen Topf oder in der Mikrowelle lauwarm erhitzen, sie sollte handwarm sein. Anschließend die Hefe darunter rühren, bis sie sich komplett aufgelöst hat.
  • Alle Zutaten für den Teig, außer der Butter, in eine Rührschüssel geben und mit den Knethaken eines Mixers zu einem Teig verkneten. Bei mir wurde der Teig etwas zu weich, falls das bei euch auch der Fall ist, gebt einfach noch etwas mehr Mehl dazu. Der Teig sollte homogen sein und nicht mehr an Fingern oder der Schüssel kleben.
  • Die Butter in Stücke schneiden und nach und nach mit einkneten. Etwa weitere 5 Minuten kneten. Mit einem Küchenhandtuch abdecken und an einem warmen, nicht zugigen Ort 1 – 1,5 Stunden gehen lassen.
  • Anschließend den Teig in 12 oder 16 Stunde Stücke teilen und jeweils zu einem hübschen Brötchen formen. Diese auf die vorbereiteten Backbleche setzen, wieder abdecken und eine weitere Stunde gehen lassen.
  • Anschließend den Backfen auf 225 °C vorheizen und direkt zu Beginn eine Aufflaufform mit Wasser gefüllt ganz unten in den Ofen stellen.
  • Die Brötchen mit dem Eigeld bestreichen und mit Sesam bestreuen. Nun blechweise im vorgeheizten Backofen etwa 10 bis 15 Minuten backen, bis die Oberflächen schön goldbraun sind.
  • Leicht abkühlen lassen und dann genießen! Frisch schmecken sie am allerbesten.

Guten Appetit!

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Ihr habt dieses oder ein anderes meiner Rezepte ausprobiert? Ich würde mich über eine Rückmeldung freuen! Gerne mit Bild für meine Nachgemachtseite!

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Und wenn ihr schon immer mal wissen wolltet, was genau die Hefe da im Teig anstellt, damit er so schön fluffig wird, der schaut einfach mal auf meinem anderen Blog vorbei. In Verbindung mit einem tollen Rezept für Brioche au chocolat habe ich es dort schon einmal genau erklärt. Mit einem Klick auf das Bild geht es zum Rezept und zur Erklärung.

 

Advertisements

Möchtest du mir deine Meinung mitteilen? Ich freue mich über jeden Kommentar!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: