RSS-Feed

Mohn Marzipan Kuchen (aus der Pfanne)

Veröffentlicht am

Erinnert ihr euch noch an den saftigen Brownie aus der Pfanne, den ich euch vor einer Weile vorgestellt hatte? (Falls nicht, klickt gern HIER.) Heute habe ich euch noch einmal so einen Pfannenkuchen mitgebracht! Dieses Mal gibt es ihn in der wundervollen Geschmacksvariante: Mohn und Marzipan!


Die Idee, Kuchen ganz in der Pfanne zuzubereiten und keinen Ofen zu benutzen, finde ich persönlich unfassbar toll und spannend. Für einen großen Kuchen mag sich das Vorgehen vielleicht nicht so lohnen, aber gerade, wenn man nur einen kleinen Kuchen zubereitet, ist es praktisch, wenn man nicht erst den Ofen vorheizen muss.

Zutaten:
100 g Butter
200 g Marzipan
1 Prise Salz
80 g Zucker (oder auch etwas mehr, wenn ihr den Kuchen süßer haben wollt – so wird er nicht besonders süß)
5 Eier
100 g Mehl
100 g Mohn, gemahlen
1 Pck. Backpulver
1 Pfanne, 28 cm Durchmesser mit Deckel
zwei Backpapierstücke, die genau auf den Boden der Pfanne passen
Zubereitung:

  • In einer Rührschüssel die Butter mit dem Marzipan mixen, bis die Masse möglichst homogen ist. Dann das Salz und den Zucker dazu geben und noch einmal 2 Minuten untermixen.
  • Nacheinander die Eier unterrühren, dabei am besten nicht alle auf einmal in die Rührschüssel geben, sondern einzeln unterarbeiten – so wird der Kuchen am Ende luftiger.
  • Anschließend Mehl, Mohn und Backpulver dazu geben und nur kurz unterrühren, bis alles vermischt ist.
  • In die Pfanne eines der Backpapierstücke legen und den Teig darauf verteilen. Den Deckel darauf legen und den Kuchen bei geringer Hitze 25 Minuten backen lassen. Dann den Deckel abnehmen und das zweite Stück Backpapier darauf legen. Mit Schwung auf einen Teller stürzen und mit dem Backpapier anschließend wieder in die Pfanne gleiten lassen. Ohne Deckel noch 5 Minuten weiter backen.
  • Dann kann der Kuchen gestürzt werden und wenn man mag, noch mit etwas geschmolzener Schokolade dekoriert werden.

Guten Appetit!

Bemerkung: Ich habe übrigens nur die Hälfte des Rezeptes zubereitet in einer 18 cm Durchmesser Pfanne. Die Backzeit blieb bei mir genauso lang, es könnte also sein, dass ihr bei einer großen Pfanne und dem ganzen Rezept etwas mehr Zeit einplanen müsst. Im Zweifelsfall einfach mit einem Zahnstocher hinein stechen und testen, ob noch Teig hängen bleibt.

In dem Buch „Lieblingskuchen aus der Pfanne“ hat Martin Kintrup für uns noch viele weitere tolle Ideen für Kuchen aus der Pfanne gesammelt. Dieses Buch ist wirklich voll mit den spannendsten Ideen: Es gibt hier normale Kuchen, eher herzhafte Kreationen, sogar einen Cookie aus der Pfanne, bis hin zu eher klassischen Herangehensweisen wie kleinen Pancakes oder Kaiserschmarrn. Der Schwerpunkt liegt aber ganz eindeutig auf neuen Kreationen, also den Kuchen, die man ansonsten eher im Ofen und nicht so sehr in der Pfanne zubereiten würde. Jedes Rezept ist sehr ansprechend bebildert und auch die Rezepte sind sehr gut nachvollziehbar und übersichtlich verfasst. Das Buch wirkt absolut modern, ohne dabei krampfhaft auf jeden Trend aufspringen zu wollen. Allzu spezielle Zutaten werden nicht verwendet. Abgerundet wird das Buch dann noch durch Ideen für verschiedene Toppings, Frostings, Salate oder ähnliches – dazu gibt es fünf Doppelseiten, verteilt über das Buch.

 

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Das Buch „Lieblingskuchen aus der Pfanne“ von Martin Kintrup umfasst 110 Seiten, kostet 15,99 Euro und erschien im ZS Verlag. Vielen Dank für die Bereitstellung als Rezensionsexemplar.
Das Buch könnt ihr beispielsweise direkt beim Verlag, beim örtlichen Buchhändler oder bei Amazon bestellen.

 

Advertisements

Möchtest du mir deine Meinung mitteilen? Ich freue mich über jeden Kommentar!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: