RSS-Feed

Rezension: Mood Food

Veröffentlicht am

Graue, verregnete Tage, keine Sonne in Sicht und dann auch noch schlechte Laune… Da braucht man etwas ausgesprochen Leckeres auf dem Teller! Und für genau diese Situation gibt es ein neues Buch auf dem Markt und ich durfte es für euch testen. Die Rede ist von „Mood Food“ von Isabell Heßmann.

Die Rezepte sollen Stimmungsaufheller für alle Gelegenheiten sein: Einen guten Start in den Tag, glücklichmachende Sattmacher und Energiespender und vor allem auch Süßigkeiten, die alles einfach etwas besser machen, bringen. Die Rezepte sind dabei alle sehr einfach und schnell umsetzbar, was gerade bei diesem Thema ein großes Plus ist. Trotzdem werden nicht einfach ein paar Doseninhalte zusammengekippt, sondern in den meisten Fällen frische Zutaten und warme Gewürze verwendet. Dazu gibt es dann auch noch zu jedem Rezept ein einladendes Bild, was Appetit macht. Im Register kann man nach Zutaten suchen und findet so leicht etwas passendes.

Rezepte, die ich bereits ausprobiert habe:
Kalter Hund Happen: Kalter Hund ist eine ziemlich praktische Sache, wie ich finde und diese Mini-Version sah sehr hübsch aus. Um noch etwas Farbe dazu zu bringen, habe ich noch ein paar Streusel darauf gestreuselt. Lecker, schnell gemacht und so ziemlich alle lieben Kalten Hund. Also das perfekte Mitbringsel. Was mir hier gut gefiel, war, dass die Schokomasse recht feucht wurde, sodass man am Ende zwar gut haltende, aber nicht zu harte Schokoblocks erhielt.

Tex – Mex – Auflauf: Dieses war das erste Rezept, was ich nach dem Aufschlagen des Buches sah und es sprach mich sofort an. Hier wird Couscous mit Tomatensaft (bei mir Rote Bete) und Brühe gegart, dazu kommen dann noch Bohnen, Mais und Paprika. Die Mischung wird mit Käse überbacken und fertig ist ein schnelles, einfaches, sättigendes und glücklich machendes Hauptgericht. Ein super Rezept!

Schoko – Erdnuss – Toffee: Ein vom Prinzip her sehr ähnliches Rezept hatte ich euch letzt schon HIER verbloggt. Dies ist die etwas ungesündere Variante, da die Basis mit gezuckerter Kondensmilch angerührt wird. Sehr gehaltvoll, aber auch sehr lecker!

Mein Fazit: Ich mag das Buch richtig gerne! Es hält aus meiner Sicht absolut, was es verspricht. Die Rezepte sind leicht nachkochbar, dabei aber nicht langweilig und ausgesprochen passend zum Thema. Bei dem Gedanken an Gnocchi mit einer Kürbissauce, Cookie Dough oder warmen Knoblauchbrötchen wird mir zumindest wirklich gleich ein bisschen wohler und genau das soll dieses Buch doch bringen. Perfekt auch bei der dunklen Jahreszeit!

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Das Buch „Mood Food“ von Isabell Heßmann umfasst 190 Seiten, kostet 25 Euro und erschien im Christian Verlag. Vielen Dank für die Bereitstellung als Rezensionsexemplar.
Das Buch könnt ihr beispielsweise direkt beim Verlag, beim örtlichen Buchhändler oder bei Amazon bestellen.

Advertisements

Möchtest du mir deine Meinung mitteilen? Ich freue mich über jeden Kommentar!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: