RSS-Feed

Rezension: Yummy Backen

Veröffentlicht am

Und noch einen neuen Titel aus einer ganzen Reihe habe ich heute für euch: Die Bücher der „Yummy“-Reihe hatte ich euch jetzt schon ein paar Mal vorgestellt. Und da dem Verlag hier eine tolle Kinderbuchreihe gelungen ist, möchte ich euch auch den neusten Zuwachs vorstellen.

In diesem Buch dreht sich also dieses Mal alles um das Backen mit Kindern. Es gibt herzhafte und süße Backrezepte, internationale Einflüsse und Klassiker, ein Weihnachtskapitel und sogar eines, in dem nur Rezepte enthalten sind, die etwas größere Kinder schon fast allein machen können. Exotische oder schwer zu beschaffende Zutaten werden praktisch überhaupt nicht benutzt, was ich gut finde. Denn gerade, wenn Kinder mit die Rezepte aussuchen, ist es so deutlich realistischer, dass man die ausgesuchten Rezepte auch tatsächlich ausprobieren kann. Genauso ist es mit der Zubereitungsschwierigkeit: Auch hier sind die meisten Rezepte vollkommen problemfrei zubereitbar und nicht zu aufwändig. Für viele Rezepte gibt es auch Variationsvorschläge, so wird das Buch sicherlich lange nicht langweilig werden. Das einzige kleine Manko aus meiner Sicht: Die Bilder. Alle, die enthalten sind, sind schön anzusehen. Manche sind gestylter, manche wirken eher wie Schnappschüsse vom Backen zu Hause. Leider gibt es nur zu etwas einem Drittel der Rezepte Bilder. Das ist und bleibt ein kleiner Nachteil an dieser Reihe. Besonders Kinder brauchen Bilder zum Aussuchen.

Angesprochen haben mich viele Rezepte im Buch. Beispielsweise der Gemüsekuchen (im Prinzip eine Quiche), Walnuss Baguette, Sonntagsbrötchen, Rollenkekse, Kuhflecken Kuchen, Eulen Muffins, Mazurek, Hefezopf, Cranberry Bömbchen, Erdnuss Cookies, …

Welche ich davon ausprobiert habe, zeige ich euch jetzt:
Cranberry Bömbchen: Diese kleinen Bömbchen stecken voller leckerer Zutaten und sind optimal zum Mitnehmen auf den Spielplatz oder auf einen Ausflug. Getestet wurden sie von der Kleinen und ihrem Papa und auch für diese beiden nicht geübten Bäcker waren sie gut backbar und wurden lecker. Die Kekse werden recht saftig und eher kompakt.

Erdnuss Cookies: Sowohl die Kleine, als auch ich lieben Erdnüsse und gerade in Backwerk sind sie immer gern gesehen. So fiel die Wahl auf diese Cookies. Leider wurden sie beim Backen ziemlich trocken, ansonsten waren sie aber lecker und gelangen ebenfalls den ungeübten Bäckern.

Mein Fazit: Das Buch ist ein tolles Kinderbackbuch. Es macht Spaß, darin zu blättern und die Rezepte passen alle wunderbar zum Konzept. Auch die Umsetzung der Rezepte funktioniert, es gibt Klassiker, genau wie moderneres oder internationales. Schade ist nur, dass es aus meiner Sicht zu wenig Bilder im Buch gibt. Trotzdem gefällt es mir insgesamt gut!
Wegen eines verstauchten Fußes, der mich ziemlich lange flach geleg hat, konnte ich noch nicht mehr aus dem Buch ausprobieren, aber das werde ich auf jeden Fall noch nachholen!

 

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Das Buch „Yummy Backen“ von Christiane Kührt umfasst 200 Seiten, kostet 19,99 Euro und erschien im ZS Verlag. Vielen Dank für die Bereitstellung als Rezensionsexemplar.
Das Buch könnt ihr beispielsweise direkt beim Verlag, beim örtlichen Buchhändler oder bei Amazon bestellen.

Advertisements

»

  1. Pingback: Auf in eine neue Rezensionswoche! | Becky's Diner

  2. Pingback: Auf in eine neue Rezensionswoche! | Cooking around the world

Möchtest du mir deine Meinung mitteilen? Ich freue mich über jeden Kommentar!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: