RSS-Feed

Wassermelonen Cookies

Veröffentlicht am

Es ist Sommer! Auch wenn es in Norddeutschland im Moment nicht immer danach aussieht… Das Gute an dem eher unbeständigen Wetter ist, dass man ausnahmsweise auch im Hochsommer durchaus zwischendurch mal seinen Backofen anschmeißen kann.

Mitgebracht habe ich euch heute Wassermelonen Cookies – die perfekte Kombination aus Sommer, Obst und Keksen. Genau weiß ich gar nicht, wie diese Cookies entstanden, sie erschienen irgendwie ganz plötzlich eines Tages vor meinem inneren Auge und ich musste die Idee einfach umsetzen. Und weil ich so unheimlich zufrieden mit dem Ergebnis war, muss ich euch diese Kekse unbedingt ganz schnell zeigen!

Der Teig ist mein klassischer Mürbeteig, der von meiner Mutter stammt und mit dem ich als kleines Kind schon Ausstecherkekse gebacken habe. Gefärbt habe ich ihn mit Gelfarbe – die färbt schön, ohne die Konsistenz besonders zu verändern – , dazu kamen dann noch einige Schokoladenstückchen als Kerne und ein paar Candy Melts in grün als Schale.


Bei der Zubereitung des Teiges halte ich mich seit einiger Zeit nicht mehr an das deutsche Vorgehen, die Butter eiskalt unterzumischen. Damit kam ich ehrlich gesagt nie wirklich zurecht. Inzwischen verwende ich lieber die amerikanische Art, bei der die Butter Zimmertemperatur hat und man das Mehl als letzes schnell unterknetet. Selbstverständlich könnt ihr den Teig aber so herstellen, wie es für euch am besten funktioniert.

Zutaten:
200 g Butter, zimmerwarm
etwas rote Lebensmittelfarbe
100 g Zucker
Nach Wunsch: Etwas gemahlene Vanille oder Vanilleextrakt
300 g Mehl
50 g Schokoladendrops
Einige grüne Candy Melts (Alternativ: Zuckerguß oder weiße Schokolade grün färben)
1-2 Backbleche, ausgelegt mit Backpapier
Zubereitung:

  • Die Butter, die Lebensmittelfarbe, den Zucker und die Vanille in eine Rührschüssel geben und mit den Knethaken des Handmixers mixen, bis alles gut vermischt ist. (Mit den Knethaken dauert das ein Weilchen, aber ich bin ehrlich gesagt zu faul, sowohl die Knethaken, als auch Rührstäbe abzuwaschen. Wen das nicht stört, der kann gern für diesen ersten Schritt Rührstäbe verwenden.)
  • Das Mehl und die Schokolade dazu geben und mit den Knethaken (aber hier wichtig) mixen, bis der Teiganfängt, zusammenzuhalten. Zuerst wird es so aussehen, als wenn man viel zu viel Mehl hat, aber es verbindet sich. Am Ende mit der Hand kurz (!) kneten, damit alle Mehlnester weg sind.
  • Den Teig zu einer „Wurst“ formen mit etwa 5 cm Durchmesser und in Frischhaltefolie einwickeln. Im Kühlschrank mindestens 2 Stunden ruhen lassen.
  • Anschließend den Ofen auf 180 °C vorheizen und Scheiben von der Wurst abschneiden. Diese Scheiben je nach Vorliebe noch einmal halbieren oder vierteln und auf den Backblechen verteilen. Die Kekse gehen nicht besonders viel auf. Die Kekse auf der oberen Schiene etwa 10 Minuten backen – je nachdem, wie dick ihr die Scheiben geschnitten habt und ob ihr die Kekse eher knusprig oder saftig mögt.
  • Die Kekse etwas auf dem Blech auskühlen lassen, dann auf ein Abkühlgitter legen.
  • Wenn die Kekse komplett abgekühlt sind, die Candy Melts in eine kleine Tasse oder ähnliches geben und im warmen Wasser schmelzen lassen. Dann den Rand der Kekse so hinein tauchen, dass es aussieht wie eine Melonenschale. Noch einmal trocknen lassen und dann genießen!

Guten Appetit!

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Ihr habt dieses oder ein anderes meiner Rezepte ausprobiert? Ich würde mich über eine Rückmeldung freuen! Gerne mit Bild für meine Nachgemachtseite!

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Wie wäre es mal mit Earth Cookies? Das Rezept dazu gibt es auf meinem neuen Blog. Schaut gern mal vorbei und lasst mir ein Like oder einen Kommentar da oder folgt mir dort auch gern!

Advertisements

Möchtest du mir deine Meinung mitteilen? Ich freue mich über jeden Kommentar!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: