RSS-Feed

Schokokekse für’s Picknick

Veröffentlicht am

Ich bin nicht sicher, ob es nur mir so geht, aber wenn ich mich entscheiden müsste, welches der beste  Teil eines Kuchens ist, dann wäre es wohl die oberste Kruste zusammen mit dem weichen Teil direkt darunter. Geht es euch auch so? Wenn ja, dann müsst ihr einfach diese Kekse ausprobieren, die ich euch heute mitgebracht habe, denn sie schmecken genau so!

Die Kekse sind super schokoladig, nicht übermäßig süß und wenn ihr sie nicht überbackt, sind sie in der Mitte wunderbar weich und außen knusprig. Einfach toll! Nebenbei eignen sie sich wunderbar für eine Osterhastenverwertung, falls bei euch auch noch ein paar durch die Gegend hoppeln…

Zutaten:
80 g Butter
300 g Schokolade, grob gehackt
2 Eier
100 g brauner Zucker
1/2 TL Salz
100 g gemahlene Nüsse (bei mir Walnüsse, im Original Haselnüsse)
300 g Mehl
1 TL Backpulver (gestrichen)
2 Backbleche, ausgelegt mit Backpapier
Zubereitung:

  • Die Butter und Schokolade in eine hitzebeständige Form geben und über dem Wasserbad schmelzen. Wichtig ist dabei, dass die Schüssel nicht in Berührung mit dem Wasser kommt, sonst verbrennt die Schokolade leicht. Komplett schmelzen lassen und zur Seite stellen.
  • Den Backofen auf 180 °C vorheizen.
  • In einer Rührschüssel die Eier, den Zucker und das Salz mit einem Handmixer rühren, bis es leicht schaumig wird – etwa 2-3 Minuten. Dann die Schokoladen-Butter-Mischung dazu geben und vermixen. Anschließend die Nüsse, das Mehl und das Backpulver dazu geben und alles zu einem homogenen Teig verrühren.
  • Mit einem Eisportionierer oder einfach zwei Teelöffeln Teighaufen auf den Blechen verteilen. Etwas Platz lassen, aber bei mir flossen die Kekse nicht besonders auseinander.
  • Die Kekse auf der mittleren Stufe im vorgeheizten Backofen für 12 Minuten backen lassen. Dann aus dem Ofen nehmen, die zweite Ladung hinein geben und die fertigen Kekse 5-10 Minuten auf dem Blech auskühlen lassen. Danach auf ein Kuchengitter geben und komplett auskühlen lassen.
  • Wie die meisten Kekse schmecken sie am besten, wenn sie lauwarm sind.

Guten Appetit!

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Ihr habt dieses oder ein anderes meiner Rezepte ausprobiert? Ich würde mich über eine Rückmeldung freuen! Gerne mit Bild für meine Nachgemachtseite!

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Das Rezept ist eine leicht veränderte Version eines Rezeptes aus dem Buch „Yummy Abenteurerküche“. Mit einem Klick auf das Bild gelangt ihr zu meiner Rezension.

Super schokoladige Raw Bites, perfekt für’s Picknick aus dem gleichen Buch. Rezept gibt es ganz bald mit einem Klick auf das Bild!

Advertisements

Möchtest du mir deine Meinung mitteilen? Ich freue mich über jeden Kommentar!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: