RSS-Feed

Rezension: Micro Greens – Micro Leaves

Veröffentlicht am

Kresse anpflanzen, beim Wachsen zuschauen und dann am besten mit wenig anderem auf Brot essen… Das ist eine tolle Beschäftigung, auch gern mit Kindern, weil man recht schnelle Erfolge beim Wachsen sieht. Dieses Prinzip nimmt in den Grundzügen ein neuer amerikanischer Trend auf. Micro Greens oder Micro Leaves werden dann die kleinen, ersten Blätter von Pflanzen genannt und selbstverständlich wird ihnen viel gesundheitlicher Nutzen zugesprochen. Ich finde vor allem toll, dass man die kleinen Pflänzchen schnell selbst anzüchten kann, man braucht nicht mehr als einen Behälter, etwas Erde und Samen. Ein paar Wochen warten, immer mal gießen und fertig sind die Blätter, die wunderbar aromatisch sind und einem Gericht den letzten Kick geben können.

Wer mehr über mögliche Sorten, den speziellen Anbau oder neue Rezeptideen wissen möchte, ist mit dem neuen Buch von Manuela Rüther gut beraten. Auf den ersten rund 50 Seiten werden verschiedene Sorten von Kräutern und Gemüsearten und ihre Micro Leaves vorgestellt. Hier kann man schön blättern, erfährt den typischen Geschmack oder andere Eigenschaften der Pflanze und kann so für sich die passenden Sorten auswählen. Im anschließenden Rezeptteil gibt es Ideen für jede Tageszeit. Passend zum Thema sind die Rezepte alle sehr leicht, gesund und nicht überladen, sodass die Micro Leaves ihre Wirkung voll entfalten können. Schön finde ich, dass die Zutaten alle sehr einfach zu besorgen sind und man die Rezepte tatsächlich wunderbar ausprobieren kann. Auch die Bilder fügen sich toll ein: Sind sie im ersten Teil des Buches eher rustikaler und etwas dunkler gehalten, sodass das Grün der Pflanzen schön heraussticht, sind die Bilder im zweiten Teil hell, freundlich und frühlingshaft.

Rezepte ausprobiert habe ich noch nicht, obwohl ich hier schon alles bereit gestellt habe (und das auch schon ein Weilchen…). Trotzdem bin ich noch nicht so recht zum Anpflanzen gekommen. Da ich aber das Gefühl habe, dass dieses Thema genau in den Frühling passt, möchte ich euch das Buch unbedingt jetzt vorstellen und nicht warten, bis meine Pflänzchen groß genug sind, der Frühlingszug aber irgendwie schon wieder abgefahren ist…

Mein Fazit: Das Buch ist schön aufgemacht, ich blättere gern darin herum und lasse mich einfach inspirieren. Gerade bei diesem Thema ist es wohl nicht wichtig, sich genau an die Rezepte zu halten, hier kann mit den Micro Leaves experimentiert werden. Das Buch bietet eine vielfältige und hilfreiche Sammlung für alle, die sich mit dem Thema beschäftigen wollen!

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Das Buch „Micro Greens – Micro Leaves“ von Manuela Rüther umfasst 150 Seiten, kostet 24 Euro und erschien im AT Verlag.
Vielen Dank für die Bereitstellung als Rezensionsexemplar.

Eine wunderbare Rezension hat auch Susanne von Magentratzerl verfasst und bei ihr könnt ihr auch kleine Pflänzchen bewundern.

Advertisements

Eine Antwort »

  1. Danke für’s Erwähnen :-).
    Ich fand das Buch nicht einfach zu besprechen – es dauert einfach doch seine Zeit, bis die Pflänzchen so weit sind. Und man braucht ja verschiedene. Meine Hauptarbeit bestand aus Warten ;-).

    Antwort

Möchtest du mir deine Meinung mitteilen? Ich freue mich über jeden Kommentar!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: