RSS-Feed

Rezension: Jeannys Lieblingskuchen

Veröffentlicht am

Und schon ist die Hälfte der Rezensionswoche rum. Zum Bergfest habe ich euch ein besonders schönes, gerade erschienes Buch mitgebracht :

Wer sich in der deutschen Backbloggerwelt ein Weilchen umschaut, kommt um die Autorin des heutigen Buches kaum herum. Die Rede ist von Jeanny, alias Virginia Horstmann, vom Blog Zucker, Zimt und Liebe. Ihren Blog zeichnen in meinen Augen vor allem die üppigen und gleichzeitig einladenden Bilder und die alltagstauglichen Rezepte aus. Bei Jeanny gibt es keine aufwändigen 10-stöckigen Torten mit Fondantskulpturen, sondern Backwerk, was man schnell und einfach umsetzen kann, oft schwedisch oder amerikanisch inspiriert, aber immer auch sehr bodenständig. Das ist ein tolles Konzept und ich schaue unheimlich gern bei ihr vorbei. Inzwischen hat sie ihr viertes Buch veröffentlicht und genau dieses möchte ich euch heute vorstellen!

img_20170102_125414

Der Titel lautet „Jeannys Lieblingskuchen“ und im Buch hat sie viele alte Familienrezepte gesammelt, aber auch einiges an eigenen Kreationen hinzugefügt. Alle Kuchen sind dabei relativ einfach, man braucht oft nicht mehr als eine Rührschüssel und eine Backform und fertig ist das tolle Backwerk. Noch mit ein bisschen Zuckerguss, Schokolade oder ähnlichem verzieren und fertig! Wie man es von Jeanny gewohnt ist, sind die Bilder, die es von jedem Backwerk gibt, sehr schön und ansprechend: Sie sind nicht allzu überladen, zeigen immer das jeweilige Backwerk im Zentrum und man bekommt einen guten Eindruck.

img_20170102_125211

Als zusätzliches Gimmick gibt es im Buch viele kleine Zettel, die an alte Kochbücher erinnern sollen: Hier gibt es Zeichnungen, Rezepte im Stil von Großmüttern geschrieben oder allgemeine Informationen. Die Idee finde ich super und es macht auch Spaß, in diesen Zetteln zu stöbern. Allerdings haben sie mich dann am Ende doch ein bisschen gestört, weil man kaum in Ruhe im Buch blättern kann, ohne, dass einem ständig etwas rausfällt. Vielleicht hätte man hier vom Verlag eine kleine Sammeltasche einbauen sollen oder ähnliches.

Rezepte, die ich bereits ausprobiert habe:
Brownie Amerikaner: Ein nettes Rezept für schokoladige Amerikaner. Gelang schnell und einfach und inspirierte mich zu ein paar Experimenten, dazu demnächst mehr.

Cookies ’n‘ Cream Kuchen: Ein klassischer Gugelhupf, der mit Oreo Stückchen verfeinert wird. Sehr einfach, sehr lecker!

img_20170112_155603

Mein Fazit: Jeannys Kuchen sind genau so, wie ich sie auch liebe: Meist sehr unkompliziert, schnell gemacht und ohne besondere Formen umsetzbar. Mit diesem Buch ist ihr eine tolle Verbindung von klassischen Rezepten und einem aktuellen Anstrich gelungen. Ihr Liebe zu Schweden und den USA sieht man immer mal wieder durchblitzen, was der Vielfalt der Rezepte keinesfalls schadet. Sehr empfehlenswert!

Über Jeannys Erdnuss Fudge hatte ich bereits vor einer ganzen Weile mal gebloggt. Schaut gern mal dort vorbei:

Fudge.Erdnuss44

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Das Buch „Jeannys Lieblingskuchen“ von Virginia Horstmann umfasst 112 Seiten, kostet 24,95 Euro und erschien im Hölker Verlag.
Vielen Dank für die Bereitstellung als Rezensionsexemplar.

Advertisements

Möchtest du mir deine Meinung mitteilen? Ich freue mich über jeden Kommentar!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: