RSS-Feed

Rezension: Naturalista

Veröffentlicht am

Natürliche, gesunde Lebensweise, die unserem Körper gut tut und auch unsere Laune aufhellt, ist ein großes Thema und es gibt die unterschiedlichsten Bücher dazu. Vor Kurzem hatte ich euch das dritte Buch von Natasha Corrett vorgestellt, das mir sehr gut gefallen hat. Das Werk von Xochi Balfour, was ich euch heute mitgebracht habe, verfolgt zwar ein sehr ähnliches Ziel, ist aber trotzdem ganz anders.

Die verschiedenen Kapitel werden alle von einem Text eingeleitet, in denen Xochi Balfour etwas über die Bedeutung von Beilagen, Snacks oder Frühstück erzählt. Außerdem gibt es sehr viel Warenkunde – immer wieder Seiten, auf denen viele verschiedene Zutaten vorgestellt werden.

img_20170210_143209

Jedes Rezept wird von einem ausführlichen, persönlichen Einleitungstext begleitet, es gibt eine Kennzeichnung, ob die Rezepte roh / vegan / vegetarisch sind und so kann man sich schnell zurechtfinden. Auch wenn es ein paar Rezepte mit Fleisch und Fisch gibt, sind die allermeisten Rezepte vegetarisch. Alle sind außerdem gluten- und laktosefrei.  Neben den Rezepten für Gerichte gibt es auch noch einige für selbstgemachte Pflegeprodukte wie Lippenbalsam, Duschcreme oder ähnliches. Auch die Bilder gefallen mir gut. Sie wirken relativ natürlich, gleichzeitig aber auch blogmäßig hergerichtet. Ein sehr ausführliches und hilfreiches Register rundet das Buch ab.

Rezepte, die ich bereits ausprobiert habe:
Tante Emma Laden Dal: So ein Dal hat einfach etwas kuscheliges… Bei uns gab es diese tomatig, kokosnussige Version gab es bei uns an einem besonders grauen, stürmischen Wintertag. Sehr passend und wärmend!

img_20170210_165515

Rote Bete Falafeln: Von Hummus und Falafeln, die noch mit weiteren Aromen erweitert werden, halte ich persönlich im Allgemeinen nicht ganz so viel. Da wir aber Rote Bete ebenfalls lieben, wollte ich dem Ganzen eine Chance geben. Die Falafeln werden im Ofen gegart, hielten gut und schmeckten wunderbar.

dsc_3643

Blumenkohl Schnitzel: Blumenkohl gehört ebenfalls nicht zu meinen Favoriten, aber ich versuche, mich damit anzufreunden. Der in Scheiben geschnittene Blumenkohl wird paniert mit Öl, Polenta und Nährhefe und anschließend im Ofen gebacken. Heraus kommt gerösteter Blumenkohl, der durch die Polenta noch etwas knuspriger wird. Kam hier sehr gut an und selbst ich mochte den Blumenkohl so recht gern.

dsc_3446

Mein Fazit: Die Rezepte, die ich ausprobiert habe, haben alle sehr gut funktioniert und waren sehr lecker! Es werden immer mal wieder Superfoods oder ähnliches in den Rezepten verwendet, allerdings sind die meisten Zutaten gut und problemlos zu beschaffen. Auch viele alltagstaugliche Rezepte gibt es, die es einem leicht machen, gesunde Ernährung in eine normale Woche einzubauen.

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Das Buch „Naturalista“ von Xochi Balfour umfasst gute 250 Seiten, kostet 24,95 Euro und erschien im Knesebeck Verlag.
Vielen Dank für die Bereitstellung als Rezensionsexemplar.

Advertisements

Möchtest du mir deine Meinung mitteilen? Ich freue mich über jeden Kommentar!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: