RSS-Feed

Schoko-Pancakes & Rezension & Gewinnspiel

Veröffentlicht am

Heute möchte ich euch ein Buch und ein passendes Rezept daraus von einer lieben Blogger-„Kollegin“ vorstellen: Bestimmt kennen viele von euch Christine von Little Red Temptations, oder? Wir beide kennen uns inzwischen schon recht lang und vor allem an das Schokoladenhaus, was ich für eines ihrer Blog-Events gebaut habe, erinnere ich mich immer wieder sehr gern!

Inzwischen ist Christine schon ein bisschen berühmt, beispielsweise durfte sie mit ihrer Pancake-Art bei Galileo mitwirken und nun hat sie über Pancakes auch noch ein Buch geschrieben! 22 Rezepte plus 6 Ideen für Pancake-Art und ein Rezept für einen Orangen-Ingwer-Sirup sind im Buch zu finden. Rund 2/3 der Rezepte sind süß, die anderen herzhaft. Besonders positiv erwähnen möchte ich, dass in den Rezepten wirklich alles selbstgemacht wurde. Zum Beispiel bei den gefüllten Pancakes mit Schokoladensauce, dort wird von den Pancakes, über die Füllung, bis zur Sauce alles selbst hergestellt. Im Buch sind alle Rezepte bebildert, die Fotos sind angenehm wenig überladen und zeigen die Pancakes im Fokus. Zu einigen Rezepten gibt es Alternativvorschläge und Variationsideen und abgerundet wird das Buch durch gleich zwei Register, die sehr übersichtlich und hilfreich sind. Die Beschreibungen zur Zubereitung sind sehr ausführlich und ich bin sicher, auch ein Anfänger wird damit gut zurechtkommen. Insgesamt ist hier ein schönes Büchlein entstanden, das uns mit in die Welt der Pancakes nimmt: Ob herzhaft, süß, klassisch, etwas spezieller, bis hin zum Malen mit Pancake-Teig ist alles mit dabei. Demnächst werde ich mich dann mal nach Christines Ideen an dem ein oder anderen Motiv versuchen. Videoanleitungen dazu gibt es  übrigens auch auf der Verlagsseite: KLICK!

dsc03576

Mich als Chocoholic haben sofort zwei Rezepte ganz besonders angesprochen und eines davon möchte ich noch mit euch teilen: Chocolate Pancakes!

Zutaten (für 12 Pancakes à 10 cm Durchmesser):
1 Ei
250 ml Milch
125 g griechischer Joghurt
2 EL weiche Butter
2 EL Ahornsirup (bei mir Zuckerrübensirup)
1 Prise Salz
150 g Mehl
20 g Kakao
1 TL Backpulver
1/2 TL Natron
Zum Braten: Sonnenblumenöl (oder ein anderes neutrales, kein Olivenöl)
Optional: Nussnougatcreme, Puderzucker, Streusel, Schlagsahne o.ä.
1 Rührschüssel, Schneebesen und Pfanne
Zubereitung:

  • In der Rührschüssel das Ei, die Milch, den Joghurt, die Butter, den Ahornsirup und das Salz gut verschlagen. (Das könnt ihr mit einem Schneebesen oder einem Handmixer machen.)
    Dann das Mehl, Kakao, Backpulver und Natron hinzu und rührt kurz alles unter, bis es eine homogene Masse ist. Nicht zu lange rühren! (Wer mag, kann noch etwas nachsüßen, ich habe noch etwa 2 EL Zucker in den Teig gegeben.)
  • Die Pfanne auf eine Herdplatte stellen und bei mittlerer Temperatur erhitzen, etwas Sonnenblumenöl hinein geben. Die Pancakes nach und nach in der Pfanne backen und jeweils wenden, sobald auf der Oberfläche kleine Bläschen zu sehen sind. Wer mag, kann sie bei 50 °C im Backofen warmhalten, dazu einen Teller hinein stellen und die fertigen Pancakes darauf legen und mit einem Geschirrhandtuch abdecken.
  • Optional mit Puderzucker, Streuseln oder ähnlichem Verzieren und dann genießen!
    Guten Appetit!

 

Das beste kommt aber zum Schluss: Ich darf ein Exemplar des Buches an jemanden von euch verlosen! Wer das Buch „Pancakes“ gewinnen möchte, schreibt mir bis zum Sonntag, den 18. September, um 12 Uhr mittags einen Kommentar unter diesen Artikel. Im Kommentar sollte schon ein bisschen Text enthalten sein, der über ein bloßes „Will ich haben!“ hinaus geht. Erzählt mir doch von euren Pfannkuchen- oder Pancake-Erinnerungen, über euer liebstes Rezept, wann ihr gern Pancakes macht oder was auch immer euch sonst dazu einfällt.
Der Rechtsweg ist ausgeschlossen, nach Ablauf der Zeit werde ich den Gewinner auslosen und bekanntgeben. Bitte schaut dazu auf meinem Blog oder der Facebookseite vorbei! Danach teilt mir der Gewinner seine Adresse mit und der Verlag verschickt das Buch.
So, jetzt bin ich gespannt, wer gern ein Exemplar gewinnen möchte: Auf die Pancakes, fertig, los…!

 

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Das Buch „Pancakes“ von Christine Sinnwell-Backes  umfasst 80 Seiten, kostet 9,99 Euro und erschien im Bassermann Verlag.
Vielen Dank für die Bereitstellung als Rezensionsexemplar.

Advertisements

»

  1. Liebe Becky,

    das Buch finde ich sehr interessant, weil die Rezepte bestimmt der ganzen Familie, einschließlich anspruchsvoller Kinder, schmecken.
    Momentan bin ich bei Pfannkuchen eher unkreativ und es werden meist entweder normale Pfannkuchen oder Quarkeierkuchen.
    Mit dem Buch würde sich das bestimmt schnell ändern 🙂

    Viele Grüße
    Sabine

    Antwort
  2. Hallo 🙂 Da mach ich doch gleich auch wieder mit! Dein veganer Kuchen-Tipp ist übrigens super angekommen am Sonntag! Danke nochmal! Gerade heute hatte ich ja überlegt, dass ich mir irgendwie einen Waffelmaker besorgen müsste, oder zumindest mal Pancakes in der Pfanne machen. Das wäre jetzt super! Und schwupps hattest du auch schon dieses Rezept gepostet, da war ich doch gleich hin und weg. Hmmm, ich hätte jetzt am liebsten leckere Kakaopancakes mit Schokosoße und Sahne… oder vielleicht auch nocht mit etwas Vanilleeis, das stelle ich mir himmlisch vor!!

    Liebe Grüße,
    Sara

    Antwort
  3. „Will ich haben!“ – Spaß 😉
    Ich stehe auf Pfannkuchen und Crêpes… und mache Crêpe am Liebsten für eine sehr gute Freundin von mir. Richtige Pancakes habe ich noch nie ausprobiert – und wenn ich die mal für ein Frühstück vorbereiten sollte, dann sollen es ja auch besonders leckere sein… da kommt so ein Backbuch gerade recht.

    Liebe Grüße

    Antwort
  4. Ein sehr schöner Beitrag! Ehrlich gesagt kenne ich mich mit Pancakes noch nicht so gut aus. Seit ich ein crepes-Eisen habe, sind meine Pfannkuchen hauchdünn…aber ich bin offen für Neues und daher natürlich auch sehr interessiert an dem Buch.
    LG
    Agnes

    Antwort
  5. Pfannkuchen, oder Eierkuchen hier in Berlin^^, sind schon ein kleines Muss auf dem sonntäglichen Frühstückstisch. Oder generell. Das Buch klingt wirklich gut 😉
    Mit Schokostückchen hab ich ja auch schon ausprobiert, aber komplett aus Schokolade noch nicht, hmm… eigentlich komisch^^
    Mein Favorit sind aber die klassischen mit Apfelmus=)
    Liebe Grüße Luna

    Antwort
  6. Also auf die Idee Schokoladenpancakes zu machen, bin ich irgendwie noch nie gekommen. – dabei experimentiere ich so viel mit Kakao rum und hau ihn eigentlich überall rein 😂 .
    Mit der Sahne wie bei dir, ist das bestimmt ein Traum, am liebsten würde ich sofort los legen. Aber ich muss erstmal dafür einkaufen… Danke für das Rezept! LG Bina

    Antwort
  7. Liebe Becky, wenn es nicht so warm wäre, hätte ich jetzt sofort Nachmach-Lust auf Pancakes. Aber so muss das wohl noch ein bisschen warten. Bei uns gibt es Pancakes eigentlich ausschließlich sonntags, wenn wir das Gefühl haben, besonders in den Tag starten zu wollen. Und ich nehme mir jedes Mal vor, irgendetwas Gesundes reinzumachen, aber auf dem Teller landet doch immer wieder ein kleiner Pancake-Turm mit einem Ahornsirupsee 🙂 Liebe Grüße, Katharina

    Antwort
  8. Ich würde mich sehr über das Buch freuen!
    Am vorgestellten Rezept gefällt mir besonders, dass die Pancakes nicht mit fertiger Schokolade gemacht werden, sondern mit Kakaopulver, das ist (auch in der Bio- und Fair Trade-Version, die wir immer verwenden) für 7 EsserInnen deutlich preisgünstiger und schmeckt sicher toll.
    LG Elke

    Antwort
    • Hallo Elke,
      schön, dass dir das Rezept gefällt. 🙂 Ja, ich verwende auch lieber Kakaopulver. Ich finde, es ist auch praktischer, weil man nicht noch extra Schokolade schmelzen muss. Ich drücke dir die Daumen für die Verlosung! 🙂
      LG, Becky

      Antwort
  9. Hallo meine liebe!
    Ich liebe pgannekuchen💖aber ich stehe da so selten vor dem Herd! Ich bräuchte jeden morgen jemanden der mir welche macht😉gerne versuche ich mein Glück! Vielen Dank für das tolle gewinnspiel! Ich wünsche dir ein schönes Wochenende! Vlg tine

    Antwort
    • Liebe Tine, da drücke ich dir die Daumen! Und ja, da haben wir das gleiche Problem: Wenn sie mir jemand backen würde, würde ich auch gern ständig welche essen, aber ich stehe auch so ungern vor der Pfanne und vor allem am Morgen… 😉 😦
      Dir auch ein schönes Wochenende! Becky

      Antwort

Möchtest du mir deine Meinung mitteilen? Ich freue mich über jeden Kommentar!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: