RSS-Feed

Mangold-Nudeln mit Zwiebeln und Knoblauch

Veröffentlicht am

Heute habe ich ein kleines Experiment mit euch vor und bin sehr gespannt, wie es ausgehen wird! Ihr müsst dabei eigentlich nicht viel tun, aber in diesem Artikel gibt es eine Besonderheit, denn: Ich habe euch leider kein Foto mitgebracht. Zumindest nicht vom fertigen Gericht.

Denn seien wir ehrlich: Es gibt einfach Gerichte, die nicht so richtig fotogen sind. Das ist natürlich kein Geheimnis, aber trotzdem hat man dann als Food-Blogger ein kleines Problem: Zeige ich ein super-leckeres Gericht nicht, weil es einfach kein schönes Bild gibt? Oder gibt es ein tolles Gericht, aber eben ohne Bild? Ich habe mich heute für zweiteres entschieden, ihr dürft mir gern in den Kommentaren eure Meinung dazu mitteilen!

MangoldZwiebeln

Meine Eltern haben einen Garten, in dem lauter tolle Dinge wachsen: Mangold, Erbsen, Erdbeeren, Rhabarber, Kartoffeln, Bohnen, Kräuter ohne Ende, Quitten und vieles mehr. Fast immer, wenn wir dort zu Besuch sind, bekommen wir danach irgendetwas leckeres direkt vom Feld mit nach Hause und beim letzten Mal war das ein schöner Bund Mangold und eine handvoll Petersilie. Und da man um gute Zutaten nicht allzu viel Schnickschnack herum bauen muss, gab es eine feine Nudelpfanne damit und genau dieses Rezept habe ich für euch dabei. Fühlt euch ganz frei, Dinge zu ändern und eurem Geschmack oder Garten anzupassen.

Was ist euer Sommergericht?

 

Zutaten:

Mangold – ich habe ihn nicht gewogen, aber an den Stilen angefasst war es eine gute handvoll

1 (rote) Zwiebel

3-4 Knoblauchzehen

Petersilie oder andere Kräuter – bei mir etwa eine handvoll

300 g Nudeln

Wasser zum Nudeln kochen

Etwas Öl

3 EL Crème fraîche

Zum Würzen: Salz, Pfeffer, Muskat

1 Topf und eine 1 Pfanne

Zubereitung:

  • Zuerst den Mangold gut waschen und trocken schütteln. Die Endstücke unten abschneiden, falls sie nicht schön sind und die Stiele kurz oberhalb des Blattansatzes abschneiden. Die Stiele danach in etwa fingerdicke Stücke schneiden und in die Pfanne geben. Die Blätter ebenfalls hacken und in eine Schüssel geben, zur Seite stellen.
  • Die Zwiebel und die Knoblauchzehen schälen und hacken. Ebenfalls mit in die Pfanne geben. Die Petersilie waschen, abschütteln, fein hacken und mit zu den Mangoldblättern in die Schüssel legen.
  • Nun Wasser aufkochen und die Nudeln nach Packungsanleitung kochen und danach abgießen.
  • In der Zeit die Pfanne erhitzen, etwas Öl dazu geben und die Mandgoldstiele, Zwiebeln und Knoblauch anschwitzen, bis die Knoblauchstückchen Farbe bekommen. Die Mangoldblätter, Petersilie und die gekochten Nudeln dazu geben. Kurz anbraten, danach den Crème fraîche dazu geben. Nach Geschmack würzen und servieren.

Guten Appetit!

 

Merken

Merken

Merken

Merken

Advertisements

Möchtest du mir deine Meinung mitteilen? Ich freue mich über jeden Kommentar!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: