RSS-Feed

Rezension: Backen ganz einfach

Veröffentlicht am

Heute habe ich euch ein Buch mitgebracht, das genau richtig für all diejenigen ist, die ein solides Grundlagenbackbuch suchen: Viele Rezepte, viele Grundteige und –massen einmal kompakt vorgestellt. Eben richtig solides Backen für den Hausgebrauch mit klassischen Backwerken, die gelingen.

Geschrieben wurde das Buch von Hedwig Maria Stuber und ihrer Tochter Angela Ingianni. Wie oben bereits beschrieben, liefert diese Buch Grundlagenwissen und Techniken, mit denen man theoretisch so ziemlich alles backen kann, was man möchte. Zu Beginn werden die wichtigsten Basisteige vorgestellt, man bekommt ein konkretes Rezept an die Hand und wird auf wichtige Schritte oder Vorgehen hingewiesen. Hier hätte es gern noch mehr Schritt-für-Schritt-Bilder geben dürfen, aber für wichtige Schritte gibt es oft welche. Danach folgen insgesamt 9 Kapitel voller Rezepte zu den verschiedensten Themen:

DSC00126

Zu Beginn jeden Kapitels gibt es noch einmal ein eigenes Kapitel-Inhaltsverzeichnis, in dem genauer aufgeführt ist, was für Leckereien uns erwarten. Besonders aufgrund des Umfangs des Buches finde ich diese doppelte Inhaltsverzeichnislösung sehr gut und hilfreich! Zusätzlich dazu gibt es am Ende des Buches auch noch ein ausführliches Register, in dem man auch noch einmal die Backwerke nach Namen oder Hauptzutaten suchen kann.

Kaesewaffeln2

Die Rezeptauswahl ist klassisch, man erkennt den süddeutschen Einschlag deutlich, aber trotzdem gibt es so viele verschiedene Rezepte, dass jeder leicht etwas passendes finden sollte. Die Zutaten sind entsprechend alle leicht zu besorgen und auch den Zubereitungsanweisungen kann man gut folgen. Gut gefällt mir auch die durchgezogene Struktur: Die Zutaten sind bei Bedarf in Grüppchen nach Teig, Füllung oder ähnlichem geordnet und auch die Backzeit und die benötigte Form sind leicht zu erkennen.

Irgendwo muss man bei solch einem umfangreichen Werk natürlich Abstriche machen, hier ebenfalls. Lange nicht jedes Rezept ist bebildert, ich schätze, es gibt zu etwa jedem 4. oder 5. Rezept ein zugehöriges Bild. Das ist natürlich schade, aber irgendwie auch verständlich. Positiv dabei möchte ich allerdings erwähnen, dass bei jedem Bild gut sichtbar dabei steht, welches Backwerk abgebildet ist. Gerade, wenn sich wie hier meist mehrere Rezepte eine Doppelseite teilen, finde ich solch eine Beschriftung wichtig, damit man schnell dem Bild das zugehörige Rezept zuordnen kann.

 

Rezepte, die ich bereits ausprobiert habe:

Käsewaffeln: Der Teig ist in 5 Minuten zusammengerührt und im Waffeleisen geht das Backen dann ja ebenfalls ganz schnell. Dazu gab es einen Kräuterquark. Ein tolles Abendessen!

Kaesewaffeln1

Besonders gern ausprobieren möchte ich außerdem noch das Brezel- und das Baumkuchenrezept. Ich werde dann berichten!

Mein Fazit: In meinen Augen hält das Buch, was versprochen wird: Es ist ein solides, umfangreiches Grundbackbuch mit vielen Tipps und Tricks sowohl für den Anfänger, als auch für den fortgeschritteneren Hobbybäcker. Die Rezeptauswahl ist klassisch und vielfältig und die Zubereitungsbeschreibungen gut verständlich und nachvollziehbar.

 

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Das Buch „Backen ganz einfach“ von Hedwig Maria Stuber umfasst rund 280 Seiten, kostet 19,99 Euro und erschien im blv Verlag.

Vielen Dank für die Bereitstellung als Rezensionsexemplar.

Merken

Merken

Merken

Advertisements

Möchtest du mir deine Meinung mitteilen? Ich freue mich über jeden Kommentar!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: