RSS-Feed

Meine #feelgood-Detox-Kur

Veröffentlicht am

Ich bin gerade ein bisschen aufgeregt, aber vor allem eines: Unfassbar motiviert!

Warum? Nun, ich hatte ja schon an der ein oder anderen Stelle  in diesem Blog erwähnt, dass ich mir fest vorgenommen habe, dass dieses Jahr endlich mal wieder Pfunde runter von den Rippen sollen. Seit ich schwanger war, habe ich paradoxerweise immer nur zugenommen, was mich sehr stört und frustriert. Teilweise war ich bestimmt selbst Schuld (ich backe einfach zu gern), teilweise waren gesundheitliche „Defekte“ Schuld (Hallo, du Schilddrüse…) und einen Teil kann ich mir schlicht nicht erklären. Aber wie dem auch sei, den Pfunden wird der Kampf angesagt und genau heute starte ich damit in eine wichtige, neue Runde!

Warum jetzt? Kurz gesagt, weil ich gerade einfach motiviert bin, mir meine jetzige Situation auf den Keks geht und ich in nicht einmal einer Woche Geburtstag habe und davor noch einmal mit dieser Kur etwas Ordnung schaffen möchte.

Was ich mir vorgenommen habe: Eine Detox-Kur! Und zwar eine, die realistisch ist und einen guten Einstieg bietet. Die Kur dauert nur 2-3 Tage, was sehr überschaubar ist und deswegen keine so große Überwindung darstellt. Denn seien wir ehrlich: Wenn mir jemand sagt, dass ich vier Wochen nach einem bestimmten Programm leben soll, ist das weitaus beängstigender, als wenn es um zwei oder drei Tage geht. Damit bin ich bestimmt nicht allein, oder?

Wie das Ganze abläuft: Ich orientiere mich an einer Kur von Natasha Corrett, von der ich schon zwei Bücher zu Hause habe und deren Ideen mir persönlich sehr einleuchtend und machbar erscheinen. Diese konkrete Detox-Kur besteht daraus, dass man zwei oder drei Tage nur Suppen, Smoothies und natürlich Wasser und nach Geschmack Kräutertees zu sich nimmt. Konkret: Drei Smoothies und zwei Suppen pro Tag sind erlaubt, zusätzlich gibt es bestimmte vorgeschlagene Kräuterteemischung und Wasser so viel man möchte. Ich habe mir schon einen Plan gemacht und gestern entsprechend eingekauft, unsere Vorratskammer ist also gut gewappnet. Der Plan umfasst zum einen Rezepte von Natasha Corrett selbst, ich habe mir aber auch eigene dazu genommen.

 

Und nun? Habt ihr Lust, über die Durchführung der Detox-Kur zu lesen? Dann schaut doch mal auf meiner Facebookseite vorbei, dort werde ich regelmäßig darüber schreiben, und für jeden Tag ist eine Zusammenfassung hier geplant. Also, wer ist dabei? Habt ihr schon einmal eine Detox-Kur gemacht? Wie sind eure Erfahrungen? Habt ihr vielleicht noch Tipps für mich?

 

 

Advertisements

Möchtest du mir deine Meinung mitteilen? Ich freue mich über jeden Kommentar!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: