RSS-Feed

Rezension: Festliche Torten für besondere Momente von Planet Cake

Veröffentlicht am

Heute jährt sich das erste Mal ein besonderer Hochzeitstag. Nicht meiner, aber der eines guten Freundes, zu dessen Hochzeit ich meine erste Hochzeitstorte beisteuern durfte. Das war ganz schön spannend, kann ich euch sagen! Wie ihr hier auf dem Blog auch immer wieder seht, bin ich eher der Typ für leckere Alltagsküche. Meine Gerichte und Gebäcke sollen vor allem schmecken, recht einfach herstellbar sein und für zu viel Kleinstarbeit bin ich auch nicht zu haben. Habt ihr eine Vorstellung davon, in was für einem Kontrast das zu dem Planen und Herstellen einer Hochzeitstorte steht? Wer den ganzen Bericht und einige Bilder der Torte sehen möchte, kann das übrigens gern HIER tun oder klickt einfach auf das folgende Bild:

Hochzeitstorte (7)

Jetzt mag sich der ein oder andere fragen, was diese Torte mit einem Buch von Paris Cutler, der Gründerin von „Planet Cake“ zu tun hat. Nichts so ganz direkt, muss ich zugeben, aber vieles, wenn man ein bisschen weiter schaut. Im Vorlauf zu meiner Hochzeitstorte habe ich nämlich viel experimentiert, habe versucht, mich an Fondant oder Marzipan zu gewöhnen, habe versucht, Torten zu stapeln, versuchte herauszufinden, wie viel Ganache man eigentlich für eine bestimmte Kuchengröße braucht und so weiter und so fort. Hätte ich das Buch zur Hand gehabt, was ich euch heute zeigen möchte, wäre einiges kompakter beantwortet worden.

Planet_Cake__Festliche_Torten_fr_besondere_Momente

Paris Cutler kenne ich schon etwas länger aus der kleinen Doku-Reihe, die immer mal wieder im ZDF wiederholt wird. Darin kann man sie und ihr Team dabei beobachten, wie sie die tollsten, authentischsten und aufwändigsten Torten kreiert und fertig stellt. Dabei ist ihr Stil eher klassisch-hochwertig oder auch lebensecht und nicht ganz so verspielt, wie beispielsweise die Kreationen vom Cake Boss. Im vorliegenden Buch dreht sich alles um „Festliche Torten für besondere Momente“, das schließt Hochzeiten genauso ein wie Taufen, Jubiläen, Torten für Freunde oder ähnliches. Dabei betont die Autorin selbst, dass es ihr wichtig sei, zuerst einige Grundtechniken zu vermitteln und anschließend einige Ideen für Dekorationen zu teilen, die ebenfalls ausführlich erklärt werden.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Im Buch wird wirklich ganz vorn angefangen: Beim Kuchen backen. Dazu gibt es einige Rezepte als Grundlagen für die Torten. Danach folgen Rezepte für Ganache, Fondant, Hinweise, wie man mit dem Fondant umgehen muss, es wird ein Klebegel hergestellt, uns wird erzählt, welche Werkzeuge sinnvoll und hilfreich sind, wie man einen Kuchen vorbereitet, mit Ganache sauber einsteicht und schließlich den Fondant aufbringt, und und und… Allein für diesen Einstieg lohnt sich in meinen Augen dieses Buch. Im zweiten großen Teil werden einzelne Torten vorgestellt und auch hier wird relativ genau beschrieben, wie man die einzelnen Elemente herstellt, es gibt genauste Anweisungen, welche Torten und Ganachmengen man braucht und ähnliches. Einziges (kleines) Manko: Werden bei den Basics noch alle Schritte in Bildern dargestellt, fehlt diese ausführliche Bebilderung bei den einzelnen Deko-Elementen. Allerdings hätte das vermutlich auch den Rahmes des Buches gesprengt. Zumindest wird alles genau beschrieben und Zwischenschritte werden auch immer wieder bildlich dargestellt.

Mein Fazit: Ich muss sagen, dass ich auch durch dieses Buch nicht zur Torten-Queen mutieren werde und ich habe auch noch immer Angst vor meiner nächsten Begegnung mit Fondant. Allerdings ist diese Furcht durchaus etwas gemindert. Das Buch ist so voller Tipps und Tricks, dass es eigentlich bei keinem Tortenbäcker im Bücherregal fehlen sollte. Um ehrlich zu sein, kann ich nicht beurteilen, wie hilfreich das Buch tatsächlich für Menschen ist, die schon viele Torten super eingestrichen und eingekleidet haben – dazu fehlt mir einfach die Routine in genau dem. Allerdings glaube ich schon, dass der zweite (deutlich umfangreichere) Teil auch für erfahrenere Tortenbäcker interessant sein könnte. Auch für euch hält Paris Cutler sicher noch die ein oder andere neue Inspiration bereit!

Wer mal einen Blick in das Planet Cake „Labor“ werfen möchte, kann das beispielsweise hier tun – als die Torte verladen werden sollte, war ich selbst sooo nervös… Die folgenden Teile findet ihr bei Youtube.

 

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Das Buch „Planet Cake – Festliche Torten für besondere Momente“ von Paris Cutler umfasst rund 220 Seiten, kostet 24,99 Euro und erschien in der Edition Fackelträger.
Vielen Dank für die Bereitstellung als Rezensionsexemplar.

 

Advertisements

Möchtest du mir deine Meinung mitteilen? Ich freue mich über jeden Kommentar!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: