RSS-Feed

Rezension: Glow von und mit Amelia Freer

Veröffentlicht am

Heute geht es mal wieder um gesunde Ernährung… Wie sich der ein oder andere noch erinnern wird, habe ich mir für dieses Jahr vorgenommen, es mit weniger Kilos auf den Rippen zu beenden, als es anfing – ich weiß, ein wenig innovativer Vorsatz, aber sehr ernst gemeint. Es geht mir dabei aber nicht nur darum, wieder schlanker zu werden, sondern auch um Gesundheit und darum, mich wieder wohler zu fühlen. Würde ich in Nordengland oder London leben, könnte ich mich mit diesem Vorsatz an Amelia Freer wenden und sie könnte mir möglichweise helfen. Was die Dame mit meinen Vorsätzen zu tun hat? Nun, sie ist eine erfolgreiche Ernährungsberaterin, ist der Überzeugung, dass gute Ernährung der Schlüssel zu vielen gesundheitlichen Problemen ist und „nebenbei“ hat sie auch noch Promis wie Boy George oder Sam Smith beim Abnehmen geholfen. Ich dachte mir, das sind erst einmal Argumente genug, um einen genaueren Blick in ihr gerade erschienenes Buch zu werfen.

Was ich gleich zu Beginn sagen möchte: Das Buch „Glow – gut essen, glücklich leben“ von Amelia Freer ist kein Kochbuch im klassischen Sinne. Es gibt zwar auch einige Rezepte, aber der Schwerpunkt des Buches liegt eindeutig auf der Theorie. Wer ein Clean Eating Kochbuch sucht, wird mit diesem Werk nicht glücklich werden.

Worum geht es also dann im Buch? Wie der Button auf dem Cover schon andeutet, behandelt die Autorin 10 entscheidende Punkte zum gesunden Essen. Jedem Punkt ist ein Kapitel gewidmet und darin schildert Amelia Freer ihre Erfahrungen, das, was sie als Ernährungsberaterin gelernt hat und wie man sich (nach ihrer Auffassung) optimalerweiser verhalten sollte. Beispielsweise geht es dabei zu Beginn darum, dass erst einmal alles aus der Küche und der Vorratskammer fliegen muss, was ungesund ist – hier geht sie auch ausführlich darauf ein, warum sie beispielsweise Zucker, Mehl etc. für ungesund hält. Direkt im Anschluss gibt sie dann aber dem Leser auch direkt ausführliche Alternativorschläge an die Hand.

DSC05260

Besonders fand ich den Abschnitt darüber, dass man „konsequent, aber nicht perfekt“ sein sollte. Dahinter steckt ein schöner Gedanke: Es ist deutlich leichter, sich jeden Tag dafür zu entscheiden, heute gesund zu essen und bestimmte Dinge zu vermeiden. Dadurch ändern sich auf mittel- oder langfristige Sicht automatisch die eigenen Verhaltensmuster. Viel schwerer wäre es, von heute auf morgen die komplette Ernährung umzustellen und sich zu sagen: „Ab heute darfst du nie wieder Zucker, Weizenmehl, Alkohol, Koffein, …. zu dir nehmen!“ Das ist doch ein riesiger Berg, vor dem wohl jeder mit zitternden Knien stehen würde.

SalatDressingGlow3

Eines ihrer Rezepte habe ich übrigens auch noch ausprobiert: Ein entzündungshemmendes Dressing sollte es sein. Viele leckere und gesunde Dinge kamen in den Mixer: Avocado, Kurkuma, Ingwer, Apfelessig, Orangensaft und noch einiges mehr. Heraus kam eine dickflüssige Masse, die eine interessante Farbe und einen noch interessanteren Geschmack hatte. Um ehrlich zu sein schmeckte uns das Dressing nicht wirklich, bestimmt ist es sehr gesund, aber an den Geschmack müsste ich mich noch sehr gewöhnen.

 

Mein Fazit: Mir hat das Buch in seiner Gesamtheit sehr zugesagt, ich fühlte mich ehrlich gesagt einige Male ertappt oder zumindest widergespiegelt. Esse ich manchmal, obwohl ich eigentlich Durst habe? Ja, das tue ich! (Obwohl es doch eigentlich absurd ist, oder? Es ist doch viel einfacher und schneller gemacht, sich ein Glas Wasser einzugießen…) Amelia Freer macht ihre Standpunkte und Überzeugungen ganz klar, argumentiert, bügelt einen aber nicht einfach über, sodass man direkt demotiviert ist. Vor allem stößt sie zum Denken an und bietet Lösungsvorschläge, die machbar erscheinen. Man wird sich nicht innerhalb einer Woche an ihre Ernährung gewöhnen, das verlangt aber auch niemand und das ist herrlich authentisch und Mut machend. Wenn sich jemand von euch ebenfalls mit gesunder Ernährung beschäftigen möchte oder ein paar neue Denkanstöße sucht, sollte mal in diesem Buch blättern!

 

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Das Buch „Glow“ von Amelia Freer umfasst rund 270 Seiten, kostet 14,90 Euro und erschien bei Goldmann.

Vielen Dank für die Bereitstellung als Rezensionsexemplar.

 

Advertisements

Möchtest du mir deine Meinung mitteilen? Ich freue mich über jeden Kommentar!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: