RSS-Feed

Rezension: Für mich

Veröffentlicht am

Drei Freundinnen, ein gemeinsames Thema: Gesundes Leben mit allem, was dazu gehört! Darum geht es in dem Buch, das ich euch heute vorstellen möchte.

Es ist eines der Bücher, die ihr noch bis Ende des Monats bei meinem Blog-Event gewinnen könnt, wer also selbst mal einen Blick hinein werfen möchte, klickt einfach mal auf das Banner:

KulinarischerHerbstspaziergang-BeckysDiner-Quer

Zurück zum Buch: Amber Rose, Sadie Frost und Holly Davidson sind drei Freundinnen, die die Überzeugung verbindet, dass man sein Leben gesünder, fitter und glücklicher gestalten kann, indem man seine Ernährung entsprechend einstellt, sich mit Meditation und Yoga beschäftigt und sich in angemessener Form bewegt. Jede der drei hat dabei ihr ganz persönliches Spezialgebiet und gemeinsam haben sie nun ein Buch geschrieben. Der Titel verrät dabei schon jede Menge: „Für mich“ heißt es. Es geht für die drei darum, sein Leben so zu gestalten, dass es einem selbst gut geht, nicht darum, für die Männer- oder Berufswelt besser auszusehen oder ähnliches.

Gleich der erste Teil des Buches ist der, der für einen Food-Blog naheliegenderweise am interessantesten ist: Amber stellt uns darin ihre Rezepte für einen gesunden Start in den Tag vor, Suppen, Salate, Hauptgerichte, bis hin zu Süßem, Getränken und einigen Grundrezepten. Die allermeisten Rezepte werden von hellen, freundlichen Bildern begleitet, auf denen man das fertige Gericht sieht. Persönliche Einleitungstexte zu den einzelnen Abschnitten und noch einmal zum jeweiligen Rezept lassen uns Leser mit eintauchen in Ambers Welt, sie erzählt uns, was das Gericht besonders macht, was die gesunden Bestandteile sind oder wie sie dazu kam, genau dieses Rezept mit ins Buch aufzunehmen. Die Zutaten sind gut zu beschaffen, übersichtlich aufgelistet und die Zubereitungsschritte sind klar formuliert. Oft wird gesunde Küche mit vegetarischer oder sogar veganer gleichgesetzt. Deswegen hier der ausdrückliche Hinweis: Nicht alle Rezepte sind vegetarisch! Besonders im Abschnitt der Hauptspeisen findet man viele Fisch- und Geflügelgerichte.

DSC01548

Sadies Teil beschäftigt sich mit dem Teil des Menschen, den man nicht unbedingt auf den ersten Blick sieht: Hier dreht sich viel um Yoga und Meditation. Sie stellt uns verschiedene Richtungen vor, einige Übungen sind zu finden und sie erzählt viel darüber, warum sie persönlich beides für wichtiger und hilfreich hält. Dieser Abschnitt ist der, mit dem ich ganz persönlich am wenigsten anfangen konnte. Das liegt aber einfach daran, dass ich bis jetzt keinen Zugang zu Yoga gefunden habe, ich habe es ein paar Mal vergeblich versucht und so habe ich mich auch diesem Buchabschnitt nicht direkt zugewandt (auch wenn ich ihre Ideen durchaus ebenfalls alle gelesen habe). Abgerundet wird Sadies Kapitel noch mit einigen Beautytipps für verschiedene Masken oder Bäder und selbst einige Übungen für Hals und Gesicht sind zu finden.

In Hollys Teil dreht sich alles um den Körper, den richtigen Sport und sie hat sogar einen Vier-Wochen-Plan aufgestellt und genau aufgelistet (inklusive Bildern von allen Übungen), was man wann tun sollte. Der Plan wirkt auf mich absolut realistisch und gut durchdacht. Ich habe mir fest vorgenommen, ihn auch einem Praxistext zu unterziehen, wurde aber leider für den Moment von meiner Achillessehne gestoppt. Aufgeschoben ist aber nicht aufgehoben.

 

Ein paar Rezepte habe ich natürlich auch schon ausprobiert:

Ingwertee: Gilt das schon als ausprobiertes Rezept? Ich trinke schon seit langer Zeit sehr gern Ingwerwasser und wenn es kalt draußen ist, darf es auch gern ein Tee aus Ingwer sein. Dazu einfach heißes Wasser auf einige Ingwerscheiben gießen, nach Belieben mit Honig süßen und fertig. Sehr zu empfehlen! Keine Neuentdeckung für mich, da das Rezept im Buch steht, führe ich es aber gern mit auf.

DSC01511

Hummus: Ich liebe Hummus einfach, den könnte es bei mir ständig geben. Die Version von Amber enthält verhältnismäßig viel Tahini, dazu Kreuzkümmel und Knoblauch, was beides klassisch und für mich auch essentiell ist. Wer mein klassisches Hummus-Rezept nachlesen möchte, kann dies gern HIER tun.

Gerösteter Kürbis und Rote Bete: Kürbis und Rote Bete gehören einfach zum Herbst dazu und wenn sie dann – wie hier – gemeinsam im Ofen geröstet werden, ist das einfach das perfekte Herbstessen. Schnell und einfach gemacht ist das Gericht außerdem.

KuerbisRoteBeteGeroestet

Mein Fazit: Das Buch wirkt rund, es ist ansprechend gestaltet, es wird kein Zeigefinger erhoben, sondern es steckt voller Erfahrungsberichte, Ideen, Rezepte, Trainingsplänen und schönen Bildern. Ich habe es komplett gelesen und allein das war schon sehr inspirierend. Vor allem gefällt mir an dem Buch seine Alltagstauglichkeit: Hier werden zwar auf der einen Seite Ideen gesammelt, die durchaus nicht ganz 08/15 sind, aber auf der anderen Seite bleiben die Zutaten, der Zeitaufwand und auch die benötigten Geräte (sowohl in der Küche, als auch bei den beiden anderen Themenschwerpunkten) in einem absolut machbaren Rahmen. Man kann viele der Ideen tatsächlich in den Alltag integrieren.

Dies hier ist eines dieser seltenen Bücher, bei denen ich mir denke, dass es eigentlich jeder Mal gelesen haben sollte (wobei die Zielgruppe ganz klar Frauen sind). Ihr sucht noch ein Weihnachtsgeschenk für eure beste Freundin? Dann zieht dieses Buch in Betracht!

 

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Das Buch „Für mich“ von Amber Rose, Sadie Frost und Holly Davidson umfasst gute 250 Seiten, kostet 29,95 Euro und erschien im Callwey Verlag.

Vielen Dank für die Bereitstellung als Rezensionsexemplar.

 

Advertisements

Eine Antwort »

  1. Das hört sich sehr gut an. Jeder sollte mehr „Für mich“ haben bzw. machen. Kommt im Alltag doch immer irgendwie zu kurz…lg, Chrissy

    Antwort

Möchtest du mir deine Meinung mitteilen? Ich freue mich über jeden Kommentar!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: