RSS-Feed

Ein Herz für Verbrennungen… {Umfrage}

Veröffentlicht am

Ich habe irgendwo mal gelesen, dass man sich als (Hobby-)Koch entweder schneidet oder verbrennt. Jeder Mensch habe quasi seine persönliche „Vorliebe“ und selten sei es so, dass beides regelmäßig passiert.

Bei mir zum Beispiel ist es so, dass ich mich sehr, sehr selten (eigentlich nie) schneide. Verbrennen schaffe ich allerdings mehrfach pro Woche. Meist sehr klein, manchmal größer und zum Glück bis jetzt nie richtig fies. Nachdem ich mich vor zwei Tagen mal wieder richtig schön an einer heißen Pfanne verbrannte, als ich Chapati buk, trage ich jetzt mein großes Herz für Verbrennungen direkt am Unterarm spazieren…

HerzVerbrennung

Und nun kommt ihr ins Spiel: Mich würde sehr interessieren, ob an der oben erwähnten These etwas dran ist und so würde ich mich freuen, wenn ihr an meiner Umfrage teilnehmen würdet.

Ich bin schon sehr gespannt auf das Ergebnis!

 

Advertisements

»

  1. Entscheiden möchte ich micht nicht… beides passiert glücklicherweise eher selten. Allerdings hat mich neulich die Ecke des heißen Backblechs am Dekollete touchiert das fand ich doch ziemlich fies….

    Antwort
  2. wieso sollte man sich denn für eines entscheiden, wenn man doppelte Action haben kann? auch wenn Verbrennen viel häufiger vorkommt, meine Schnittverletzungen sind nicht zu verachten 🙂

    aktuell allerdings kuriere ich eine fiese Verbrennung am Oberarm aus (Kuchenblech). es wird wohl eine total hippe Narbe in Schnurbart-Form werden 😉

    Antwort
    • Na wenn du damit mal nicht einen neuen Trend setzt. 😉 (Gute Besserung!)
      Aber du hast Recht: Warum entscheiden, wenn man beides haben kann?! 😉 😦

      Antwort
      • ich hoffe nicht, was den Trend angeht – ich bin nämlich kein allzu großer Schnurrbart-Fan. hoffe allerdings, dass die nächste Verbrennung vielleicht zwei Augen oberhalb des Schnurrbarts werden 😉

        Antwort
  3. Verbrennen, Unterarm, gab es in meiner Mammazeit auch ein paar Mal, da kochte ich auch häufiger als heute.
    Geschnitten einmal heftig, am Avocado ausgerutscht und ein Teil der Fingerbeere weg, man sieht es noch heute, blutete grässlich und Besuch war bei uns als es passierte, peinlich.

    Antwort
    • Autsch! 😦 Ich habe mich mal als Kind an einem Brotmesser ganz böse geschnitten, vor dem Messer hatte ich noch viele Jahre Respekt, obwohl jedes andere unproblematisch war…

      Antwort
  4. Oh ein schönes Brandmal 😉
    …ganz klar verbrennen,leider oft auch mal richtig fies 😕

    Antwort
    • Autsch, na dann sind wir ja beide leidgeplagt. 😉 😦
      Ja, das Brandmal ist wirklich nicht schlecht, schmerzt auch ganz gut, aber na ja, wird auch wieder verschwinden…

      Antwort

Möchtest du mir deine Meinung mitteilen? Ich freue mich über jeden Kommentar!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: