RSS-Feed

Bananen Babykekse

Veröffentlicht am

Heute ist internationaler Kindertag! Grund genug, euch ein Rezept für die Kleinsten zu präsentieren:

Für die kleinsten Genießer gibt es hier bis jetzt nicht viel… Auf meinem anderen Blog hatte ich schon einmal über das allererste Gericht meiner Kleinen berichtet, ein koreanischer Reis-Porridge. Aus dem Alter ist sie natürlich inzwischen raus und bei all den Leckereien, die ich öfter backe, möchte sie natürlich auch gern Kekse, Kuchen und Co probieren. Da ich es sinnvoll finde, dass die Kleinen nicht zu viel davon essen, muss man sich ein paar leckere Alternativen überlegen und eine solche möchte ich euch heute gern vorstellen.

BabykeksBanane6

Mitgebracht habe ich euch Kekse für Babys, die voller Bananengeschmack sind. Der Geschmack und die Konsistenz erinnerten mich etwas an einen bananigen Mürbeteig und so sind die Kekse auch für „große Leute“ nicht zu verachten.

BabykeksBanane2

Die Kekse schmecken am besten, wenn sie noch recht frisch sind. Das heißt, an den ersten 1-3 Tagen sind sie lecker, danach nicht mehr ganz so. Aufbewahren kann man sie beispielsweise in einer Keksdose aus Blech.

Ich habe den Eindruck, dass es noch einige andere Mütter mit kleinen Kindern unter den Bloggern gibt und so hoffe ich, dass ihr auch an diesem etwas anderen Rezept eure Freude habt!?!

 

Zutaten:

1 Banane, sehr reif und mittelgroß

100 g Margarine, weich

150 g Mehl

Evtl. etwas Milch

1 Backblech, ausgelegt mit Backpapier

Zubereitung:

  • Den Backofen auf 200 °C vorheizen.
  • Die Banane schälen, mit einer Gabel zu Mus verarbeiten und mit der Margarine gut verschlagen.
  • Danach das Mehl dazu geben und zu einem Teig verrühren. Je nachdem, welche Konsistenz der Teig hat, eventuell noch etwas Milch hinzugeben.
  • Den Teig mit den Händen oder einem Eisportionierer zu Portionen formen und auf das Backblech legen. Man kann den Teig auch auf einem Backpapier leicht ausrollen oder mit den Händen platt drücken und dann mit Ausstecherformen ausstechen. Beim Backen geht der Teig nicht besonders auf, ihr müsst also nicht viel Platz zwischen den Keksen lassen und solltet den Teig nicht zu dünn auf das Blech geben.
  • Die Kekse etwa 12-15 Minuten im vorgeheizten Backofen backen lassen, danach auskühlen lassen und die Kleinen genießen lassen.

Guten Appetit!

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Ihr habt dieses oder ein anderes meiner Rezepte ausprobiert? Ich würde mich über eine Rückmeldung freuen! Gerne mit Bild für meine Nachgemachtseite!

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Advertisements

»

  1. Pingback: Nussecken, zum zweiten… | Becky's Diner

  2. Hi Becky, perfekt, danke Dir!! Ich steh irgendwie jeden Tag vor der Frage was ich meinen kleinen als einigermaßen gesunden Nachmittagssnack anbieten soll – meine Zuckerfreien Bananenmuffins haben die beiden irgendwie langsam über…. Ich begebe mich gleich in Küche 🙂

    Antwort
    • Oh, na da freue ich mich aber sehr! Berichte mir unbedingt, wie sie bei euch angekommen sind. 🙂 (Wie du ja bereits weißt, freue ich mich auch über ein Bild.)

      Antwort
      • Mist, für ein Bild ist’s zu spät – alle verputzt 🙂 allerdings war der Anblick auch nicht so doll…bei mir gabs heute Kekshäufchen. Irgendwie war der Teig zu weich. Aaaaaber, super lecker. Ich hab 50g Mehl durch gemahlene Mandeln ersetzt. Wird definitiv öfter gemacht – zumal das ganze in ein paar Minuten zusammen gerührt war! Lieben Dank nochmal!

        Antwort
        • Das freut mich, ich danke dir auch für die Rückmeldung! Wenn schon alle verputzt sind, ist das immer das größte Kompliment. Und ja, schnell gemacht sind sie wirklich, wenn der Teig zu weich ist (das kann passieren, je nachdem wie groß / reif die Banane war), einfach im Zweifelsfalle etwas Mehl hinzufügen. Aber als Kekshäufchen schmeckte das Ganze sicher genauso gut. 🙂

  3. …… oh ja …. yummi yummi ….. und dann so easy-peasy …. DANKE …. und lieb Gruß … Katja

    Antwort
  4. Mein Spatz (bald 25) liebt Bananen über alles, schon immer. Und er war als Kleinkind ein heikler Esser. Vor 24 Jahren, hätte er diese Kekse bestimmt geliebt!!

    Antwort
    • Na da bin ich wohl knapp zu spät dran. 😉 Ich hätte noch die „Alles Banane Cookies“ im Angebot, über die würde er sich bestimmt auch heute noch sehr freuen!

      Antwort
  5. Die sehen ja totaaaal süß aus!
    Wie schade dass ich niemanden mit Baby kenne 😦

    Liebste Grüße,
    Clarimonde
    Lady Windermere’s Pan

    Antwort

Möchtest du mir deine Meinung mitteilen? Ich freue mich über jeden Kommentar!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: