RSS-Feed

Trüffel mit einer besonderen Zutat

Veröffentlicht am

Das Rezept, das ich euch heute mitgebracht habe, sind die Trüffel aus dem Buch „Natürlich süß & Himmlisch lecker“ von Ditte Ingemann.

Natürlich handelt es sich nicht um ganz normale Trüffel aus Sahne, Butter und Schokolade, nein es sind ganz gesunde Trüffel! Jetzt aber bitte nicht direkt wegklicken, denn sie sind nicht nur gesund, nein, sie sind auch wirklich richtig lecker!

Trueffel.Bohnen4

Die Basis dieser Trüffel besteht aus… *Trommelwirbel* … schwarzen Bohnen. Klingt komisch, ist aber so. Dazu kommen dann noch Kakaopulver, Kokosraspel, Agavensirup (hatte ich nicht, stattdessen habe ich Apfelsüße verwendet) und ein paar andere Zutaten.

Trueffel.Bohnen8

Ich finde, die Trüffel sind am besten, wenn sie 1 – 2 Tage ruhen durften. Wenn man sie ganz frisch verzehrt, schmecken sie tatsächlich noch etwas „bohnig“, das verfliegt aber, wenn sich die Zutaten gut verbinden konnten.

 

Zutaten (für etwa 16 Stück):

200 g gekochte, schwarze Bohnen (falls ihr wie ich nur getrocknete bekommt, benötigt ihr davon 100 g)

2 EL Kokosöl

Ca. 2 – 3 EL Kakaopulver

3 EL Agavensirup (oder Apfelsüße)

1/2 TL Vanillepulver (oder 1-2 EL Vanilleextrakt, nach meinem Rezept sind sie dann aber nicht mehr für Kinder geeignet)

4 EL Kokosflocken plus etwas mehr zum Garnieren

100 – 150 g Zartbitterschokolade

Mixer oder Pürierstab

1 Tablett oder Blech, ausgelegt mit Backpapier, Frischhaltefolie o.ä.

Zubereitung:

  • Solltet ihr nur getrocknete Bohnen bekommen haben, müsst ihr sie am Vorabend einweichen und dann nach Packungsanweisung schön weich kochen. Abgießen und etwas abkühlen lassen.
  • Alle Zutaten – außer der Schokolade – mit dem Mixer oder Pürierstab zu einer glatten Masse vermischen. Ich habe das Kokosöl dafür vorher geschmolzen, gebt es dafür einfach in eine kleine Tasse und stellt diese in warmes Wasser.
  • Mit den Händen aus diesem „Teig“ kleine Stücke abnehmen und zu Kugeln formen. Auf das Tablett legen und den gesamten Teig aufbrauchen. Die Kugeln am besten an einen kühlen Ort (bei mir reichte noch eine Fensterbank, wenn es jetzt wärmer wird, ist der Kühlschrank wohl besser) stellen und komplett kühl werden lassen – etwa 1 Stunde, länger ist kein Problem.
  • Die Schokolade grob hacken und vorsichtig im Wasserbad schmelzen.
  • Wenn die Schokolade geschmolzen ist, jede Trüffelkugel einzeln in der Schokolade wälzen und mit Hilfe von 1 – 2 Gabeln auf das Tablett zurück legen. Alle Trüffel mit Schokolade überziehen und je nach Belieben mit ein paar Kokosraspeln bestreuen.
  • Die Trüffel wieder an einen kühlen Ort stellen und die Schokolade komplett trocknen lassen.
  • Wie gesagt, mir schmeckten die Trüffel am 2. und 3. Tag am besten.

Guten Appetit!

 

Advertisements

»

  1. Das ist genau die Art von Rezepten, die ich liebe! Super Idee und Zusammensetzung – das werde ich demnächst auf jeden Fall mal ausprobieren. 🙂

    Liebe Grüße

    Jenni

    Antwort
    • Vielen Dank. Wenn du es ausprobiert hast, würde ich mich sehr über Bild und / oder Rückmeldung für meine Nachgebacken!-Galerie (vgl. ganz oben) freuen.
      Liebe Grüße, Becky

      Antwort
  2. Oh! Ich liebe Trüffel und diese werde ich auch unbedingt mal ausprobieren – klingt interessant und sieht auch sehr lecker aus! 😍

    Antwort

Möchtest du mir deine Meinung mitteilen? Ich freue mich über jeden Kommentar!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: