RSS-Feed

Rezension: Natürlich süß & Himmlisch lecker

Veröffentlicht am

Heute stelle ich euch ein spannendes Buch vor: „Natürlich süß & Himmlisch lecker“ von Ditte Ingemann. Es geht um lauter leckere Rezepte für Süßigkeiten, die dabei aber relativ gesund sind.

978-3-7995-0598-7

Alle Rezepte im Buch sind ohne raffinierten Zucker und Weizenmehl. Zusätzlich gibt es noch zusätzlich spezielle Kennzeichnungen für Rezepte: Paleo, LCHF (Low Carb High Fat), Glutenfrei, Vollkorn. Viele Rezepte sind auch vegan, dafür gibt es aber keine Kennzeichnung. Nun fragt sich vielleicht der ein oder andere, was denn in diesem Buch zum Süßen verwendet wird. Darauf gibt es keine einzelne Antwort, denn es werden verschiedenste Ersatzstoffe verwendet. Allen voran: Ahornsirup, Honig, Früchte (beispielsweise sind reife Bananen ja sehr süß), Kokoszucker, Agavensirup oder auch Sukrin. An Mehlen werden unter anderem verwendet: Mandelmehl, Quinoamehl und Dinkelmehl.

Es gibt die folgenden Kapitel:

  • Vorwort: Sind Sie auch ein Süßschnabel?
  • Wissenswertes über Zucker und Weißenmehl
  • So verwenden Sie dieses Buch
  • In meinem Kühlschrank findet man…
  • Gebäck
  • Kuchen
  • Tartes
  • Eis
  • Gesunde Süßigkeiten für Kinder
  • Energiesnacks
  • Desserts

Auf meiner Nachmachliste stehen noch so leckere Dinge wie Raw Brownies, Haferkugeln oder Kleine Kokosriegel.

Gesunde Trüffel auf Bohnenbasis

Gesunde Trüffel auf Bohnenbasis

Toll finde ich auch, dass jedes Kapitel von einer Doppelseite eingeleitet wird. Auf der linken Seite ist jedes Mal ein großes Bild von einem der Rezepte des Kapitels und auf der rechten Seite gibt es neun kleine Fenster, in dreien stehen kleine Tipps, in den restlichen 6 sind kleine Bilder – teils Rezeptbilder, teils Zutaten.

Alle Rezepte werden von einem ansprechenden Bild begleitet: Sie zeigen, was sie sollen, nämlich das Gebäck / die Pralinen / das Eis. Der Stil ist rustikal, leicht shabby, aber nicht zu stark. Die Zutaten sind im Großen und Ganzen gut zu beschaffen, einzig bei Quinoamehl und bestimmten Zuckerersatzstoffen muss man etwas suchen.

Kokoshuegel5

Ditte Ingemann ist übrigens in Dänemark eine bekannte Bloggerin. Schaut doch mal in ihrem Food Club vorbei. Diesen dänischen Einschlag merkt man beispielsweise an der wiederholten Verwendung von Lakritzpulver.

Rezepte, die ich schon ausprobiert habe:

Trüffel: Die Trüffelmasse ist nicht aus Sahne, Butter und Schokolade, sondern die Basis ist aus schwarzen Bohnen. Klingt vielleicht nicht so verlockend, aber die Trüffel schmecken wirklich gut und sogar leicht nougatig und nach Kokos. Eine tolle Trüffelalternative.

Trueffel.Bohnen4

Kokoshügel: So eine Art Kokosmakrone, die aber nicht so luftig, sondern eher fest und (leider) etwas trocken ist. Insgesamt haben sie lecker geschmeckt, aber ich denke, dieses wird keines meiner neuen Lieblingsrezepte werden.

Kokoshuegel3

Mein Fazit: Mir gefällt die Aufmachung des Buches und auch die Auswahl der Rezepte sehr gut. Mit Sicherheit werde ich noch das eine oder andere Rezept ausprobieren und sie gern nachliefern.

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Das Buch „Natürlich süß & himmlisch lecker“ von Ditte Ingemann ist im Thorbecke Verlag erschienen. Es kostet 19,99 Euro und umfasst knapp 200 Seiten. Ihr könnt es beispielsweise direkt beim Verlag bestellen. KLICK!

Vielen Dank für die Bereitstellung als Rezensionsexemplar!

Advertisements

»

  1. Pingback: Trüffel mit einer besonderen Zutat | Becky's Diner

  2. Hi, hört sich echt gut an! Die Kokoshügel sehen vor allem lecker aus! 🙂

    Mein Blog:
    https://slobberlifestyle.wordpress.com/

    Antwort

Möchtest du mir deine Meinung mitteilen? Ich freue mich über jeden Kommentar!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: