RSS-Feed

Lakritzpowerkugeln

Veröffentlicht am

Zum Wochenstart habe ich gleich etwas für euch, das ihr prima als Snack für zwischendurch einpacken könnt: Mein heutiger Beitrag zur Lakritzreihe sind ganz besondere kleine Powerkugeln!

Lakritzkugeln3

Kein Zucker, dafür jede Menge anderer leckerer Dinge wie Datteln, Cashewkerne und Kakaopulver sind in ihnen enthalten. Vegan und roh sind sie übrigens auch noch, sie liegen also voll im Trend. (Übrigens: Wer kein Lakritz mag, kann das Lakritzpulver hier auch einfach weglassen, dann sind sie so ähnlich, wie diese Powerkugeln: Klick!)

Lakritzkugeln1

Das Urteil der Testesser zu diesen kleinen Pralinen war durchaus nicht eindeutig, das möchte ich euch nicht verschweigen: Einige fanden sie sehr lecker, andere ok und ein paar mochten sie auch nicht so gern. Aber wer sich nicht sicher ist, kann ja erst einmal nur unter einen Teil der Masse Lakritzpulver geben, auch ohne schmecken sie sehr gut (und dann praktisch allen).

BannerLakritzThemenwocheBeckysDiner

Zutaten (für etwa 30 Stück):

12 getrocknete Datteln

1 EL Kokosfett oder Butter

200 g Cashewkerne

3 EL Kakaopulver

1 TL Lakritzpulver

Etwa 50 g Schokolade

Etwas heißes Wasser

1 Backblech oder Tablett, ausgelegt mit Backpapier, Alufolie oder Frischhaltefolie

Zubereitung:

  • Die Datteln in eine hitzebeständige Schüssel geben und mit heißem Wasser übergießen. Mindestens 15 Minuten ziehen lassen, dann das Wasser abgießen und die Datteln abtropfen lassen.
  • Das Kokosfett vorsichtig schmelzen lassen – dazu reicht es schon, etwas Wasser im Wasserkocher zu erhitzen, in eine Schüssel zu gießen, das Kokosfett in eine kleine Tasse o.ä. zu geben und diese in das Wasser zu stellen.
  • Nun alle Zutaten – bis auf die Schokolade – in einen Mixer geben und fein pürieren, bis es eine recht homogene Masse geworden ist. Die Masse in eine Schüssel geben und mindestens 30 Minuten im Kühlschrank fest werden lassen.
  • In der Zwischenzeit die Schokolade im Wasserbad schmelzen und wieder leicht abkühlen lassen – natürlich soll sie noch flüssig bleiben.
  • Nach der Wartezeit von der Dattel-Nuss-Masse eine kleine Portion abnehmen, in den Händen zu einer Kugel formen und diese einmal in der Schokolade wälzen. Etwas abtropfen lassen, auf das Backblech / Tablett (vgl. Zutatenliste) setzen und trocknen lassen. Die gesamte Masse verbrauchen.
  • Am besten kühl lagern.

Guten Appetit!

 

Advertisements

»

  1. Pingback: Das war die Lakritzwoche: Übersicht und Verlosung! | Becky's Diner

  2. Pingback: Rezension: Lakritz | Becky's Diner

  3. Oh, wie interessant! Ich war schon so gespannt auf dein erstes getestetes Rezept, Becky! Eigentlich klingen die Kugeln ja ganz lecker, aber da scheinen die Geschmäcker ja auseinander zu gehen.

    Antwort
  4. Wo kriegst du denn Lakritzpulver her?

    Antwort

Möchtest du mir deine Meinung mitteilen? Ich freue mich über jeden Kommentar!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: