RSS-Feed

Apple Pie – Knuspermüsli

Veröffentlicht am

Als ich noch kleiner war, machte meine Mutter zwischendurch immer mal „gesundes Müsli“ selber. Das roch immer toll! Ehrlich gesagt mochte ich es nicht so gern essen… Glücklicherweise wird man aber ja älter und auch der Geschmack verändert sich ein bisschen.

Knuspermuesli.ApplePie2

Schon seit einer Weile gibt es diverse Granola-Rezepte in vielen Blogs, die alle ganz toll klingen. Eine Sache störte mich allerdings an diesen Rezepten: Warum soll ich das Müsli im Ofen zubereiten? Klar, man kann es einfach nach einer Pizza, Auflauf, anderem Kuchen, … in den Ofen schieben, aber dann muss man immer wieder zum Ofen laufen, das Müsli wenden und aufpassen. Nach der Idee von meiner Mutter möchte ich euch heute eine andere Möglichkeit zeigen, um an selbstgemachtes Müsli zu kommen. Ganz ohne Backofen.

Knuspermuesli.ApplePie5

Stattdessen wird dieses Müsli in der Pfanne geröstet. Dabei bleiben muss man auch, aber nach 10 Minuten ist alles fertig! Passend zum Herbst habe ich euch ein Apple Pie – Knuspermüsli kreiert.

Dieses Müsli war übrigens Teil meines Schokokuss und Zuckergruß – Pakets.

Paketinhalt

 

Zutaten:

1 TL Lebkuchengewürz

200 g Haferflocken

1 gute handvoll Nüsse

25 g Kokosfett

1-2 EL Apfelmus

3 EL Ahornsirup / Honig

Berberitzen, Cranberries, Apfelchips nach Geschmack

1 beschichtete Pfanne

Zubereitung:

  • Eine beschichte Pfanne (ohne Fett) erhitzen. Den Zimt, die Haferflocken und die Nüsse hinein geben und 5 Minuten anrösten. Zwischendurch immer mal wenden.
  • Nach den 5 Minuten ein Loch in die Mitte machen und das Kokosfett, Apfelmus und Ahornsirup hinein gießen. Kurz warten, bis alles geschmolzen ist und blubbert und dann verrühren, bis alle Haferflocken und Nüsse bedeckt sind. Das Ganze weitere 5 Minuten unter gelegentlichem Rühren erhitzen. Von der Platte ziehen und am besten in eine andere (hitzebeständige) Schüssel geben.
  • Auskühlen lassen und erst danach die restlichen Zutaten hinzu geben.

Guten Appetit!

 

Advertisements

»

  1. … oh DAs liest sich sehr gut.
    Ich selber bin noch nie auf die Idee gekommen, mir ein Müsli zu machen….
    Ich war nie DER Müslifan…. habe eben nie das richtige Müsli gefunden …
    bis vor etwa einem Jahr….. nun habe ich sehr gutes wirklcih sehr leckeres gekauftes …
    ABER deine Idee mit der Pfanne und dem Kokosfett, Apfelmus und Ahornsirup… hört sich für mich so interessant an, dass ich mir DAS mal im Hinterkopf behalte und dein Rezept kopiere …

    Hab noch ein schöne Wochenende …. Liebe Grüße … Katja

    Antwort
  2. Pingback: Schokokuss und Zuckergruß – Das war mein Teil der Aktion! | Becky's Diner

  3. Sehr fein. Ich gebe momentan auch jeden Morgen Lebkuchengewürz zu meinen Porridge, einfach fein und macht gute Laune!
    Liebe Grüsse,
    Krisi

    Antwort

Möchtest du mir deine Meinung mitteilen? Ich freue mich über jeden Kommentar!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: