RSS-Feed

Apfel-Zimt-Madeleines & Kurzvorstellung von „Zuckerwölkchen und Sahneküsschen“

Veröffentlicht am

Heute gibt es quasi gleich zwei Artikel in einem: Ich habe euch eine Buchkurzvorstellung mitgebracht und wunderbar herbstliche Küchlein mit Apfel und Zimt. Bis zum Ende lesen, lohnt sich also.

Madeleines.ApfelZimt5

Wie ihr wisst, bin ich nicht gerade die große Deko-Queen: Meine Gebäcke sollen schmecken, meist nicht zu aufwändig sein und wenn sie dazu noch hübsch aussehen, umso besser. Eher selten dekoriere ich sie aber wirklich. Wer den Blog Kessy’s Pink Sugar kennt, weiß, dass das bei ihr ganz anders ist: Dort findet man eigentlich nichts, was nicht bis zum kleinsten i-Tüpfelchen dekoriert und arrangiert ist und Kessy Bóna macht ihre Sache in diesem Bereich richtig gut. Genau heute kommt ihr erstes Buch „Zuckerwölkchen und Sahneküsschen“ heraus und ich durfte schon vor der Veröffentlichung einen Blick hinein werfen.

In ihrem Buch stellt Kessy Backwerke vor, die sehr vielfältig sind: Vom einfachen Schokoladen – Gugelhupf, über kleine Ice Sticks und Brownies, bis hin zur mehrstöckigen Torte ist so ziemlich alles vertreten. Dabei liegt das Hauptaugenmerk aber auf dem Backwerk selbst. Wer die großartigen Kunstwerke sucht, die sie aus Fondant und Blütenpaste herstellen kann, wird im Buch nicht fündig werden. Schade finde ich, dass es zu den Rezepten zwar immer ein Bild, aber nie ein paar einleitende Worte gibt.

Wollt ihr einen kleinen Eindruck von den schönen Bildern im Buch haben? Dann habe ich hier drei für euch, die direkt aus dem Buch kommen und mir netterweise zur Verfügung gestellt wurden. Das Copyright liegt entsprechend beim Verlag.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

 

Nun zum Rezept, das ich euch mitgebracht habe: Passend zum beginnenden Herbst habe ich mich für feine Apfel – Zimt – Gugel entschieden. Wobei sie bei mir nicht in Gugelformen gebacken wurden, aber so viel Abweichung ist sicherlich erlaubt. Ich habe stattdessen 12 Madeleines und 6 Muffins aus dem Teig gebacken.

Die kleinen Küchlein sind saftig, süß, aber nicht zu süß und vor allem mit einem limettigen Zuckerguss sehr lecker!

Madeleines.ApfelZimt3

Zutaten:

1 Apfel, mittelgroß

1/2 Zitrone, davon den Saft (bei mir: Saft einer Limette)

2 Eier

110 g Zucker

2 EL Vanillezucker

1 Prise Salz

80 ml Sonnenblumenöl

160 g Mehl

1 TL Backpulver

1 TL Zimt, gemahlen

Zum Bestäuben: Puderzucker

Oder: ca. 5-7 EL Puderzucker + Saft einer Limette

1 Backform, beispielsweise 9 Gugelausbuchtungen mit 7 cm Durchmesser, eingefettet und mit Mehl ausgestäubt

Zubereitung:

  • Den Backofen auf 160 °C vorheizen.
  • Den Apfel schälen, entkernen und dann fein reiben. Mit dem Zitronen- / Limettensaft beträufeln und zur Seite stellen.
  • In einer Rührschüssel die Eier, den Zucker, den Vanillezucker, das Salz und das Öl vermischen und aufschlagen, bis sich eine helle, leicht schaumige Masse bildet.
  • Mehl, Backpulver und Zimt hinzugeben und alles verrühren. Anschließend den geriebenen Apfel unterheben.
  • Den Teig auf die Backform verteilen und im vorgeheizten Backofen etwa 15 Minuten backen – die Madeleines haben nur 10 Minuten gebraucht, die Muffins etwa 20. Die Küchlein sollten danach leicht goldbraun sein und ein hinein gesteckter Holzstab sauber wieder herauskommen.
  • Aus dem Ofen nehmen, etwas auskühlen lassen, aus der Form lösen und abkühlen lassen. Nach Belieben mit etwas Puderzucker bestreuen oder aus dem Puerzucker und dem Limettensaft einen Zuckerguss anrühren und auf den Küchlein verteilen.

Guten Appetit!

 

Mein Fazit zum Buch: Die Bilder sind sehr gelungen, die zwischendurch eingestreuten Seiten mit Bildern berühmter Frauen inklusive Zitaten gefallen mir auch sehr gut und bei der Auswahl der Rezepte ist sicherlich für jeden etwas dabei. Wie so oft bin ich leider mit dem Register nicht wirklich glücklich, aber das scheint sich langsam aber sicher zu meinem persönlichen Dauerkritikpunkt herauszukristallisieren. Insgesamt gefällt mir das Buch aber gut und ich werde sicherlich noch ein paar weitere Backwerke ausprobieren.

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Vielen Dank, dass ich in das Buch schon vor dem Erscheinen einen Blick werfen durfte. Ihr könnt „Zuckerwölkchen und Sahneküsschen“ von Kessy Bóna beispielsweise direkt auf der Verlagshomepage bestellen: Klick! Es hat 288 Seiten und kostet 24,99 Euro.

 

Da diese leckeren Madeleines wunderbare herbstlich apfelige Küchlein sind, schicke ich sie mal gleich noch rüber zum Blog-Event vom Rock and Owl Blog und zur Ich back’s mir Runde passen sie auch noch, also rüber damit in die Galerie.

HerbsthaftLogo5_ich-backs-mir-625x263

Advertisements

»

  1. Madeleines sind auch mal wieder eine wunderbare idee 🙂 Danke für die Rezeptinspiration und für den tollen Artikel, hat richtig Spaß gemacht ihn zu lesen! 🙂
    Alles Liebe

    Antwort
    • Na da ist mir dein Kommentar zum Beantworten ja mal voll durch die Lappen gegangen, entschuldige bitte.
      Vielen Dank für deinen lieben Kommentar. Ich freue mich sehr, dass dir der Artikel so gut gefallen hat!
      Liebe Grüße!

      Antwort
  2. Sieht sehr köstlich aus. Ich denke auch, dass ich Limetten anstatt Zitronen für den Zuckerguss verwenden werde, weil ich Limetten bisher kaum zum Backen benutzt habe und das mal geschmacklich eine schöne Abwechslung wird. Jetzt wo die Herbstzeit ansteht, finde ich Rezepte mit Apfel und Zimt ohnehin perfekt. Für mich ist das einfach fest mit dem Herbst und dem Winter verbunden und zusammen mit einer Tasse Ostfriesentee ein Gedicht.

    Antwort
    • Oh ja, die Kombination aus Apfel und Zimt mag ich auch sehr gern und irgendwie wirkt sie im Herbst und Winter am besten. Die Limette schmeckt man hier leicht und sehr angenehm heraus. Wenn du sie ausprobiert hast, erzähle gern, wie sie dir gefielen und wenn du mir ein Bild zukommen lässt, nehme ich es gern mit in meine Nachgebacken-Seite auf.
      LG, Becky

      Antwort
  3. Hallo Becky, das freut mich sehr! Die Madeleines sehen klasse aus ♥
    Viele Grüße,
    Tanja von Rick and Owl

    Antwort

Möchtest du mir deine Meinung mitteilen? Ich freue mich über jeden Kommentar!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: