RSS-Feed

Nougat Gugl

Veröffentlicht am

Claretti ruft und alles guglt, das ist schon wirklich beeindruckend! Ich reihe mich also hiermit ein in den Reigen der Gugl-Parade und präsentiere euch eine süße kleine Variation. Klein, aber oho, wie ich unbedingt betonen muss.

NougatGugl8

Die Nougat Gugl warten schon ein ganzes Weilchen darauf, endlich von mir verbloggt zu werden und nun ist endlich ihr großer Tag. Man benötigt nicht viel, weder an Zutaten, noch an Zeit und schon hat man leckere kleine Kuchenpralinen.

NougatGugl15

Und weil sie einfach niedlich, süß, ratzfatz gemacht und mindestens so schnell im Mund verschwunden sind, möchte ich hier gar keine ausführlichen Reden schwingen. Nächstes Mal wieder mehr, für jetzt einfach nur leckere Nougat Gugl!

 

Zutaten (für 15 Mini-Gugl):
60 g Butter
60 g Nougat
50 g Zucker
1 Ei
80 g Mehl
1 Mini-Gugl-Form, eingefettet

Zubereitung:

  • Den Backofen auf 180 °C vorheizen.
  • Butter und Nougat vorsichtig bei geringer Hitze in einem kleinen Topf schmelzen lassen. Danach mit den restlichen Zutaten glatt rühren.
  • Den Teig in einen Spritzbeutel füllen und in der Form verteilen oder einfach 2 Teelöffel dafür benutzen. (Ersteres ist natürlich eleganter, aber beim gebackenen Gugl sieht man kaum einen Unterschied.)
  • Die Gugl im vorgeheizten Backofen ca. 10 Minuten backen. In der Form erst etwas auskühlen lassen und danach stürzen und genießen.

Guten Appetit und guglt schön!

 

P.S. Hier geht’s zum Event:

ich-backs-mir-625x263

 

Advertisements

Möchtest du mir deine Meinung mitteilen? Ich freue mich über jeden Kommentar!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: