RSS-Feed

Klassische Brownies

Veröffentlicht am

Diese Brownies sind optimal, wenn der Nachbar über einem durchdreht und meint, eine spontane Partynacht einlegen zu müssen. Ansonsten gern auch für verregnete kalte Tage und nicht so sehr etwas für warme Sommertage. Wobei Schokolade ja eigentlich doch immer geht, vor allem als oben beschriebenes „Partyfood“…

Die Brownies sind insgesamt einfach großartig! Sie sind schokoladig, weich, saftig und wenn man nicht gestoppt wird, würde man sich am liebsten alle sofort einverleiben.

BrowniesTraditionelle.Malouf33

Das Grundrezept stammt von Tarek Malouf aus seinem Buch „Kuchenglück“ – nebenbei bemerkt ein sehr empfehlenswertes Buch! Ich habe sein Rezept etwas verändert, mich aber grundsätzlich daran gehalten. Malouf schreibt, dass man noch zusätzlich Schokostückchen oder auch gehackte Nüsse in den Teig geben kann. Wer mag, kann das ja mal ausprobieren, schmecken wird es mit Sicherheit.

Als ich die Brownies das erste Mal buk, hatte ich leider keine besonders hochwertige Schokolade zur Hand. Ich habe stattdessen einen Osterhasen verbacken und für den Kakaogehalt zusätzlich noch einen Esslöffel Kakaopulver in den Teig gegeben. Das passte dann von der Schokoladigkeit her wieder sehr gut.

BrowniesTraditionelle.Malouf37

Wenn der Teig während der Zubereitung etwas geronnen aussieht, lasst euch davon nicht irritieren. Wenn alle Zutaten beieinander sind, wird der Teig eine schöne homogene Masse sein.

BrowniesTraditionelle.Malouf48

Bei einem guten Brownie ist es entscheidend, dass er nicht zu lange gebacken wird und er in der Mitte noch etwas feucht ist. Genau richtig ist der Brownie, wenn die Oberseite leicht knusprig und blättrig ist, die Mitte aber noch leicht feucht.

BrowniesTraditionelle.Malouf62

Zutaten:

200 g dunkle Schokolade (70% sind gut)

175 g Butter

200 g Zucker (evtl. etwas mehr bei noch höherem Kakaogehalt)

130 g Mehl

3 Eier

1 Prise Salz

Evtl. etwas Puderzucker

 

1 Backform von 25 x 21 x 5 cm, ausgelegt mit Backpapier

1 hitzebeständige (Rühr-) Schüssel

 

Zubereitung:

  • Den Ofen auf 170 °C vorheizen.
  • Die Schokolade grob hacken.
  • Die gehackte Schokolade und die Butter über einem Wasserbad in der hitzebeständigen Rührschüssel schmelzen.
  • Die Rührschüssel vom Wasserbad nehmen und den Zucker gründlich einrühren.
  • Das Mehl zu der Schokomasse geben und alles gut vermengen.
  • Anschließend die Eier und das Salz dazu geben und alles kräftig verschlagen. Dabei sollte eine dickliche schokoladige Masse entstehen.
  • Den Teig in die vorbereitete Backform geben und im vorgeheizten Backofen 30-35 Minuten backen.
  • Wer mag, kann den ausgekühlten Brownie noch mit etwas Puderzucker bestäuben.

 

Enjoy your Brownies!

Advertisements

»

  1. Pingback: #12von12 von Februar | Becky's Diner

  2. Yummy! Deine Brownies sehen sehr lecker aus. Jetzt habe ich doch ganz spontan Lust auf etwas schokoladiges….
    Liebe Grüße
    Gesine

    Antwort
  3. Noch schön feucht von innen – perfekt!

    Antwort

Möchtest du mir deine Meinung mitteilen? Ich freue mich über jeden Kommentar!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: