RSS-Feed

Ananas Upside Down Cake

Veröffentlicht am

Hier kommt ein schnell zuzubereitender frischer Sommerkuchen, der innerhalb weniger Minuten im Ofen ist und genauso schnell verspeist werden kann. Die verwendete Frucht kann beliebig ausgetauscht werden und kaum war der erste Kuchen ratzfatz von meiner Familie verspeist worden, wurde ich gebeten, doch sofort noch einen zu machen. Wenn das kein Kompliment ist…

AnanasUpsideDownCake.Keynes5

Ich zumindest stand schon oft vor der Frage, wie ich einen toll aussehenden Kuchen aus der Form auf eine Tortenplatte bekommen sollte. Vermutlich bin ich nicht die einzige, die schon vor diesem Problem stand?! Sogenannte Upside Down Cakes haben den unschätzbaren Vorteil, dass man sich bei ihnen keinerlei Sorgen um das Herauslösen aus der Backform machen muss, da sie sowieso auf den Kopf gedreht werden müssen, nachdem sie gebacken wurden. (Okay, ordentlich eingefettet sollte die Form schon sein…)

Wichtig ist bei diesem Kuchen, keine normale Springform zu verwenden, denn aus ihr würde beim Backen einiges von der Flüssigkeit hinauslaufen. Stattdessen benutze ich gern eine Quicheform, ihr könnt eine beliebige ofenfeste Backform benutzen. Wenn ihr keine Quicheform oder eine andere dichte Kuchenform habt, funktioniert beispielsweise auch eine Auflaufform mit den entsprechenden Maßen.

Bei diesem Rezept handelt es sich mal wieder um eine Variante eines Rezeptes von Marian Keyes. Sie verwendet in ihren Versionen Mangostücke oder auch Erdbeeren. Gut passen würden möglicherweise auch Bananen, Pfirsiche und so weiter.

Am leckersten ist der Ananas Upside Down Cake lauwarm, serviert mit etwas Sahne oder einer Kugel Vanilleeis. Steht der Kuchen etwas länger, wird die Teigkruste etwas weniger knackig.

Die Teigmenge reicht für eine Form von 30 cm Durchmesser aus.

 

Zutaten:

300 g Butter

300 g (braunen) Zucker

1 Dose Ananasstücke (Abtropfgewicht 340 g) + circa 4 EL von dem Saft

3 Eier

200 g Mehl

2 TL Backpulver

1 Prise Salz

 

Eine runde Backform mit 30 cm Durchmesser

 

Zubereitung:

  • Den Backofen auf 180 °C vorheizen.
  • Als erstes für das Topping jeweils 100 g Butter und Zucker in die Backform geben. Die Backform in den Backofen stellen (er darf noch am Aufheizen sein), bis die Butter zu guten Teilen geschmolzen ist.

In dieser Zeit den Teig herstellen:

  • In einer Rührschüssel die restliche Butter mit dem Zucker aufschlagen.
  • Die Eier nach und nach hinzugeben und alles mit dem Ananassaft mixen.
  • Das Mehl, Backpulver und Salz zu der Mischung geben und alles zu einem homogenen Teig vermischen.
  • Spätestens jetzt die Backform wieder aus dem Ofen nehmen und die Butter und den Zucker gut verstreichen.
  • Die Ananasstücke ebenfalls in der Backform verteilen, darauf den Teig geben und gleichmäßig verteilen.
  • Alles in den vorgeheizten Backofen geben und für 35 Minuten backen.
  • Aus dem Backofen nehmen und 5 Minuten auskühlen lassen. Danach den Teig an den Seiten der Backform lösen, eine Kuchenplatte verkehrt herum auf die Backform legen und mit einem Schwung beides umdrehen, sodass der Kuchen mit den Ananas nach oben auf der Kuchenplatte liegt.

Enjoy your Cake!

Advertisements

Möchtest du mir deine Meinung mitteilen? Ich freue mich über jeden Kommentar!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: