RSS-Feed

Chocolate Fudge Pudding

Veröffentlicht am

Ein warmer Schokoladenkuchen, sättigend, aber nicht stopfend, direkt heiß und dampfend aus dem Ofen kommend mit einer wunderbaren zartschmelzenden Schokosauce und einer schönen Kruste… Wem dabei gerade das Wasser im Munde zusammengelaufen ist, für den habe ich hier ein wunderbares Rezept: Einen Chocolate Fudge Pudding.

ChocolateFudgePudding.Keyes2

Es soll ja Leute geben, für die die Worte „zu viel“ und „Schokolade“ zusammen passen – ich gehöre nicht dazu – für diese Menschen ist dieser Pudding schon etwas schwierig und ihnen sollte man wohl eine fruchtige Soße oder Beilage gewähren. Das kann der Pudding sehr gut vertragen, man kann ihn aber auch sehr gern pur genießen.

ChocolateFudgePudding.Keyes1

Wer sich über die Bezeichnung wundern sollte, dem sei gesagt, dass ein „Pudding“ im Britischen etwas anderes ist, als in Deutschland. Unter einem Pudding sollte man sich eher etwas Kuchenartiges in einer weichen fudgigen Konsistenz vorstellen. Viele Puddings werden gedämpft, aber einige auch gebacken, so wie dieser. Die passende Konsistenz bekommt der Chocolate Fudge Pudding durch die Sauce, die gleich mitgebacken wird.

Was wirklich wichtig ist, ist eine Auflaufform zu benutzten, die wirklich mindestens 1,5 Liter fasst, weil der Pudding durch die mitgebackene Sauce ordentlich blubbert und wer nicht stundenlang seinen Backofen nach dem Backen säubern möchte, der sollte diesen Tipp beachten.

Die angegebene Menge reichte für 3 Personen als Mittagessen.

ChocolateFudgePudding.Keyes3

Zutaten:

Für den Pudding:

110 gr (brauner) Zucker

115 gr Margarine

1 Pck. / 1-2 EL Vanillezucker

2 Eier

85 gr Mehl

1 TL Backpulver

2 EL Kakaopulver

1 Prise Salz

Für die Sauce:

85 gr (brauner) Zucker

30 gr / 2 EL Kakaopulver

225 ml Mlich

 

Eine Auflaufform von 1,5 l Volumen

 

Zubereitung:

  • Die Auflaufform ausfetten und den Backofen auf 180 °C vorheizen.

Als erstes den Puddingteig zubereiten:

  • Zucker und Margarine in einer Rührschüssel cremig schlagen.
  • Die Eier und Vanillezucker dazu geben und ebenfalls untermixen.
  • Zusätzlich Mehl, Backpulver, Kakaopulver und Salz zu der Masse geben und zu einem homogenen Teig verrühren.
  • Den Teig in die Auflaufform geben und gut verteilen.

Nun die Sauce zubereiten:

  • Als erstes den Zucker und Kakao in einer Schüssel mixen und dann langsam die Milch dazu geben. Alles gut verrühren.
  • Die Sauce über den (ungebackenen) Teig geben, in den vorgeheizten Backofen stellen und für ca. 30 Minuten backen.
  • Warm mit etwas Früchten oder Sahne servieren.

 

Enjoy your Pudding!

Advertisements

»

  1. Und der Pudding wird nur durch das Kakaopulver in der Soße so schokoladig? Kann das wirklich wahr sein? Das muss ich unbedingt mal testen…

    Antwort
    • Ups, das tut mir Leid, ich habe das Kakaopulver im Teig vergessen… *schäm* Habe es grad schon aktuallisiert. Vielen Dank für den Hinweis. 🙂

      Aber den Pudding solltest du trotzdem auf jeden Fall ausprobieren!

      Antwort

Möchtest du mir deine Meinung mitteilen? Ich freue mich über jeden Kommentar!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: